1 Universitätsassistent:in "Digital Humanities" (Univ. Wien)

PostDoc am Institut für Geschichte der Universität Wien

Arbeitgeber
Universität Wien (Universität Wien)
Arbeitstelle
Universität Wien
PLZ
1010
Ort
Wien
Land
Austria
Vom - Bis
01.02.2022 - 31.01.2028
Bewerbungsschluss
01.11.2021
Von
Eva Hein, Institut für Geschichte, Universität Wien

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 179 Studienrichtungen, ca. 10.000 Mitarbeiter:innen und rund 90.000 Studierenden) ist ab 01.02.2022 die Position einer/eines Universitätsassistent:in ("post doc") am Institut für Geschichte bis 31.01.2028 zu besetzen.
Dauer der Befristung: 6 Jahre.
Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
Entgelt: 3.950,90 Euro brutto. Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

PostDoc am Institut für Geschichte der Universität Wien

Kennzahl der Ausschreibung: 12384

Digital Humanities ist eine im Jahr 2016 gegründete Professur innerhalb des Instituts für Geschichte an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, mit starken Verbindungen zum Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage (ACDH-CH) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Die Forschungsprogramme der Digital Humanities bezwecken ein besseres Verständnis der Geisteswissenschaften, insbesondere der Geschichte, durch die Anwendung digitaler Methoden und Arbeitstechniken. Als Universitätsassistent:in (postdoc) haben Sie die Gelegenheit, in einer dynamischen und innovativen Umgebung zu arbeiten, neue Wege in geisteswissenschaftlichen Methoden für Geschichtsforschung zu beschreiten und diese Methoden an Studierenden durch Lehre weiterzuleiten.

Auf dieser Stelle werden Sie auch an DiTAH (Digitale Transformation der Österreichischen Geisteswissenschaften) teilnehmen, einem durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft finanziertem Projekt. Das Projekt wird von der Karl-Franzens-Universität Graz geleitet und ist teilweise an der Universität Wien angesiedelt. Es ist auf den Aufbau und die Weiterentwicklung einer Lehr- und Forschungsinfrastruktur für digitale Geisteswissenschaften in Österreich ausgerichtet.

Dauer der Befristung: 6 Jahr/e
Beschäftigungsausmaß: 40.0 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Fertigstellung eines Habilitationsprojekts (bzw." second book", Monographie o.ä.; selbstständige Abhaltung von relevanten Lehrveranstaltungen (4 SWS); Leistung der wissenschaftlichen und computertechnischen Expertise, um den an der Uni Wien angesiedelten Teil des DiTAH-Projekts zu unterstützen; Studierendenbetreuung und Prüfungstätigkeiten; Mitarbeit in Forschung, Lehre und administrativen Angelegenheiten, (inter)nationale Publikations- und Forschungstätigkeit, Mitwirkung bei Konferenz- und Tagungsorganisation sowie an anderen wissenschafts-organisatorischen und publizistischen Aktivitäten; (Mitwirkung bei der) Projektbeantragung und Einwerbung von Drittmitteln.

Ihr Profil:
Hervorragend abgeschlossenes Doktoratsstudium aus dem Bereich der Digital Humanities bzw. Geschichtswissenschaften mit DH-Schwerpunkt, vorzugsweise mit Fokus auf mittelalterliche Geschichte (unabhängig vom räumlichen Schwerpunkt); hervorragende EDV-Kenntnisse einschließlich Erfahrungen in digitalen Methoden für die Geisteswissenschaften, z.B.:
- Programmierung in Python oder in anderen Programmiersprachen,
- Historische Datenvisualisierung mit Frameworks wie d3,
- GIS Technologien bzw. historisches Mapping;

Einzureichende Unterlagen
- Motivationsschreiben
- Wissenschaftlicher Lebenslauf
- Publikationsliste, Nachweis Lehrerfahrung (falls vorhanden)
- Kurzkonzept für ein Habilitationsprojekt
- Skizze von mindestens zwei DH-Kursen, die Sie anbieten können

Sehr gute Englisch- bzw. Deutschkenntnisse im Wort und Schrift; Teamfähigkeit, sowohl vor Ort als auch virtuell. Lehrerfahrung ist von Vorteil.

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Tara Andrews

https://www.univie.ac.at/
Redaktion
Veröffentlicht am
13.10.2021
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung