1 Kuratorisch-wissenschaftliche Projektassistenz (m/w/d) (Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden)

Kuratorisch-wissenschaftliche Projektassistenz (m/w/d)

Arbeitgeber
Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden (Deutsches Hygiene-Museum Dresden)
Arbeitstelle
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
PLZ
01069
Ort
Dresden
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.02.2022 - 30.04.2023
Bewerbungsschluss
31.12.2021
Von
Monique Hofmann, Personal, Stiftung

Für die Sonderausstellung "Die Beste aller Welten. Neue Erzählungen für den Planeten" (Arbeitstitel) stellt die Stiftung zum 1. Februar 2022 befristet bis zum 30. April 2023 eine kuratorisch-wissenschaftliche Projektassistenz (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden/Woche) ein.

Kuratorisch-wissenschaftliche Projektassistenz (m/w/d)

Das Deutsche Hygiene-Museum ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Für die Sonderausstellung "Die Beste aller Welten. Neue Erzählungen für den Planeten" (Arbeitstitel) stellt die Stiftung zum 1. Februar 2022 befristet bis zum 30. April 2023 eine kuratorisch-wissenschaftliche Projektassistenz (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden/Woche) ein.

Zur geplanten Sonderausstellung: Wir befinden uns global an einem Wendepunkt, multiple Krisen prägen unser Miteinander, unsere Gesellschaft und unsere Zukunft: Ökonomisch, ökologisch, sozial und politisch – kurz gesagt Krisen, die alle Bereiche des menschlichen Lebens betreffen. Ohne einen umfassenden systemischen Wandel wird sich diese krisenhafte Situation in der Zukunft noch verstärken. Das DHMD greift diesen hochaktuellen Diskurs um Transformationsnotwendigkeiten auf, der nach Jahrzehnten der Warnungen aus Wissenschaft und aktivistischen Kreisen nun auch zunehmend in der Mitte der Gesellschaft und der Realpolitik angekommen ist.

Am unmittelbaren Alltag der Menschen anknüpfend und für ein breites Publikum aufbereitet, fragt die Ausstellung: Wie wollen wir in Zukunft wohnen, arbeiten, lieben, mobil sein, konsumieren, andere umsorgen usw. – und dabei in Wohlstand leben? Neben individuellen Strategien stehen dabei vor allem globale Zusammenhänge und übergeordnete politische und wirtschaftliche Dimensionen im Fokus der Betrachtung. In einem Wechselspiel von großen Gesellschafts- und Wirtschaftsentwürfen einerseits und konkreten Projekten vor Ort andererseits, wird die Ausstellung viele kleine und große Visionen einer möglichen Zukunft vorstellen, welche Natur, Mensch und auch Technik miteinander verbinden. Besucher:innen und lokale Akteur:innen werden eingeladen, die Ausstellung mitzugestalten. Räume außerhalb des Museums und Stimmen aus der Stadtgesellschaft werden einbezogen und experimentelle, interaktive und partizipative Formate eine zentrale Rolle spielen.

Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:
- eigenständige Recherche zu den Themen des Ausstellungsprojekts
- Anfragen von Exponaten, Grafiken sowie Audio- und Videoinhalten
- Mitarbeit an Detailausarbeitung und -umsetzung der Ausstellungsthemen in Absprache mit der kuratorischen Leitung
- Mitarbeit an der Erstellung von Ausstellungstexten und Lektorat
- Unterstützung bei den hausinternen Abläufen im Rahmen der Ausstellungsprojekte
- organisatorische Unterstützung des Ausstellungsteams

Ihre Qualifikationen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium einer kultur-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung (Master, Magister oder vergleichbarer Abschluss) oder einschlägige mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet
- ausgewiesenes Interesse an den genannten Themenschwerpunkten
- von Vorteil sind Erfahrungen in den entsprechenden Arbeitsfeldern eines größeren Museums
- Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Teamarbeit, ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten, soziale Kompetenz
- hohes Maß an persönlichem Engagement, Flexibilität und Organisationsvermögen
- Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, selbstständige Arbeitsweise
- Fähigkeit zu assoziativem und kreativem Denken bei der Umsetzung von Themeninhalten
- Erfahrung im Umgang mit Sammlungsdatenbanken, z. B. MuseumPlus
- sehr gute Englischkenntnisse, Beherrschung einer weiteren Fremdsprache von Vorteil
- Bereitschaft, die diversitätsorientierte Strategie des Hauses zu unterstützen

Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kreativen Umfeld und einem gegenüber Diversität und Interkulturalität aufgeschlossenen Team. Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Zu den Aufgabeninhalten der Stelle: Frau Dr. Hartmann (0351 48 46 207), zum Besetzungsverfahren Frau Hofmann (0351 48 46 308).

Das Deutsche Hygiene-Museum hat sich zum Ziel gesetzt, die Diversität in der Belegschaft zu erhöhen mit einem diversen Team aus unterschiedlichen Herkunftskulturen. Wir freuen uns daher über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber:innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Ihre Bewerbungsunterlagen, inklusive Zeugnisse und Beurteilungen, richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 31. Dezember 2021 elektronisch zusammengefasst in einem PDF-Dokument an bewerbung@dhmd.de. oder postalisch an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Frau Hofmann, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der EU-DSGVO ausschließlich für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung bei der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter https://www.dhmd.de/datenschutz/.

Kontakt

Monique Hofmann

https://www.dhmd.de/ueber-uns/jobs/aktuelle-ausschreibungen/
Redaktion
Veröffentlicht am
29.11.2021
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung