1 Museumsdirektion (m/w/d) (Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen)

Museumsdirektion (m/w/d)

Arbeitgeber
Stiftung Haus Oberschlesien (Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen)
Arbeitstelle
Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen
PLZ
40883
Ort
Ratingen
Land
Deutschland
Bewerbungsschluss
15.09.2022
Von
Frank Mäuer, Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen, Stiftung Haus Oberschlesien

Am Oberschlesischen Landesmuseum der Stiftung Haus Oberschlesien ist die Stelle der Museumsdirektion (m/w/d) neu zu besetzen. Diese Position wird als unbefristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis ausgeschrieben.

Museumsdirektion (m/w/d)

Die Stiftung Haus Oberschlesien ist eine selbständige Stiftung des Privatrechts mit Sitz in Ratingen (Hösel). Sie ist Trägerin des am gleichen Standort beheimateten Oberschlesischen Landesmuseums, welches vom Land Nordrhein-Westfalen auf Grundlage des Paragraph 96 Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz (BVFG) institutionell gefördert wird. Aufgabe des Museums ist es, das oberschlesische Kulturerbe zu bewahren, es der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Geschichte Oberschlesiens, insbesondere auch die der Flucht und Vertreibung, durch Ausstellungen, Formate der Museumspädagogik und der politisch-historischen Bildung zu vermitteln. Die Stiftung und das Oberschlesische Landesmuseum entwickeln sich im Rahmen der „Neukonzeption des Landes Nordrhein-Westfalen für die Kulturarbeit gemäß Paragraph 96 BVFG“ zu einem Zentrum für oberschlesische Geschichte und Kultur sowie den Dialog mit Polen und anderen ostmitteleuropäischen Ländern. In diesem Rahmen ist die Stelle einer Museumsdirektion (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Diese Position wird als unbefristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis ausgeschrieben.

IHRE AUFGABEN:

- personelle, wissenschaftliche, wirtschaftliche und organisatorische Gesamtleitung des Museums sowie Geschäftsführung der Stiftung
- Akquise von Drittmitteln, Projekt- und Fördergeldern
- konzeptionelle Weiterentwicklung des Museums unter Berücksichtigung von Digitalisierung und Inklusion
- Planung und Realisierung von Sonderausstellungen und Veranstaltungsprogrammen
- Entwicklung neuer Angebote der Museumspädagogik, der (historisch-)politischen Bildung sowie neuer Veranstaltungsformate
- fachliche Betreuung und Ausbau der Sammlungsbestände, Fortführung der Erschließung der Sammlung
- Positionierung und Vernetzung des Museums innerhalb der Landschaft vergleichbarer Institutionen und Einrichtungen; Kontaktpflege zu Partner:innen, Förder:innen, Sponsor:innen und Leihgeber:innen im In- und Ausland (nationale und internationale Vernetzung des Hauses)
- Profilierung des Museums in der Öffentlichkeit, Entwicklung von Strategien zur Stärkung des Museumsstandortes

IHR PROFIL:

- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.A. oder gleichwertiger Abschluss) in einem museumsrelevanten Fach (Geschichte/Geschichtswissenschaften, European Studies, Volkskunde, Kulturwissenschaft oder vergleichbare Fächer)
- Leitungserfahrung im musealen Bereich
- einschlägige Berufserfahrung in der pädagogischen Vermittlungsarbeit, vorzugsweise im Bereich mittel-, ost- und südosteuropäischer Geschichte. Kenntnisse zum Thema Oberschlesien sind von Vorteil
- soweit noch nicht vorhanden, wird die Bereitschaft erwartet, sich kurzfristig in die Themenkomplexe einzuarbeiten
- hohe Sozialkompetenz sowie nachgewiesene Erfahrung in der Personalführung
- ausgeprägte kommunikative und rhetorische Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, digitale Kompetenzen und Erfahrungen mit Budgetverantwortung, Zuwendungsrecht und Einwerbung von Drittmitteln
- ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative sowie die Bereitschaft zur Feiertags-, Abend- und Wochenendarbeit und zu Dienstreisen
- wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen im Bereich Stiftungen, mit der Einbindung ehrenamtlicher Strukturen sowie polnische Sprachkenntnisse

WIR BIETEN:

- spannende und vielseitige Aufgaben an einem interessanten Arbeitsplatz
- die Herausforderung zur konzeptionellen, zukunftsgerichteten Weiterentwicklung der Institution
- eine Tätigkeit in einem engagierten, kollegialen und interdisziplinären Team im internationalen Kontext
- die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (bis max. TV-L E 14)
- der Arbeitsvertrag wird mit der Stiftung Haus Oberschlesien abgeschlossen, vertreten durch den Stiftungsvorstand

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Menschen mit Behinderungen sind erwünscht.

BEWERBEN:

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Unterlagen mit Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnissen sowie Anschreiben bis zum 15. September 2022. Bewerbungen senden Sie bitte per E-Mail als PDF-Datei (max. 6 MB) an: personal@oslm.de.

Reisekosten für die Anreise zu einem möglichen Bewerbungsgespräch werden nicht übernommen.

Bewerbungsende: 15. September 2022, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit des Eingangs in der Signatur der Bewerbungs-E-Mail bei der Stiftung).

Kontakt

Auskünfte zum Stellenprofil erteilt Ihnen:

Sebastian Wladarz
Tel.: (0)2102 965 321
E-Mail: vorstand@haus-oberschlesien.eu

https://oberschlesisches-landesmuseum.de/
Redaktion
Veröffentlicht am
05.08.2022
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Deutsch
rda_languageOfExpression_job