Professur (w/m/d) "Jüdische Kunst" (Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg)

Professur für Jüdische Kunst (w/m/d)

Arbeitgeber
Hochschule für Jüdische Studien (Heidelberg)
Arbeitstelle
Heidelberg
PLZ
69117
Ort
Heidelberg
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.10.2023 -
Bewerbungsschluss
31.03.2023
Url (PDF/Website)
Von
Daniel Fuchs, Personalverwaltung, Hochschule für Jüdische Studien

Professur (w/m/d) "Jüdische Kunst" (Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg)

An der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg ist zum 1. Oktober 2023 die

Professur für Jüdische Kunst (w/m/d)

(W2 oder W1 mit tenure track auf W2)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt in einem privat-rechtlichen Beschäftigungsverhältnis.

Professorship "Jewish Art" (Center for Jewish Studies, Heidelberg)

The Heidelberg Center for Jewish Studies seeks to fill a

Professorship in Jewish Art

(W2 level, or W1 level with a tenure track leading to W2 level)

starting October 1, 2023. The appointment takes place in a private-law employment relationship.

Professur für Jüdische Kunst (w/m/d)

Der Lehrstuhl für Jüdische Kunst an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg versteht sich als zentraler Baustein eines integrativen Verständnisses der Jüdischen Studien.
Kandidatinnen und Kandidaten haben die Aufgabe, das Fach der Jüdischen Kunst in seiner gesamten Breite zu vertreten.
Voraussetzung ist daher eine breit gefächerte kulturhistorische Expertise, die es ermöglicht, das künstlerische Schaffen in jüdischen Kulturen methodologisch in Hinblick auf theoretische Diskurse zu analysieren, aber auch transkulturelle Verflechtungsbeziehungen, das Verhältnis von Mehrheit und Minderheit oder die Frage nach Selbst- und Fremddefinitionen von jüdischer Kunst zu diskutieren.

Durch die Professur soll das Fachgebiet der Jüdischen Kunst in Forschung und Lehre im internationalen Kontext positioniert und weiterentwickelt werden. Erfahrung in Museologie und jüdischer Museumsgeschichte ist erwünscht sowie eine enge Kooperation mit der Universität Heidelberg in Forschung und Lehre, z. B. mit dem Heidelberg Center for Cultural Heritage (HCCH).

Es werden folgende Qualifikationen erwartet:
- neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion in Judaistik/Jüdische Studien mit Schwerpunkt Jüdische Kunst oder Kunstgeschichte mit judaistischem Schwerpunkt.
- Sehr gute Hebräischkenntnisse.
- Fundierte Kenntnisse in den rezenten Kulturtheorien.
Erwünscht sind überdies Erfahrung mit Projektforschung und Drittmitteleinwerbung.

Interessierte werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.03.2023 per E-Mail in einer PDF-Datei zu senden an: Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Prof. Dr. Werner Arnold, rektor@hfjs.eu.

Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Professorship in Jewish Art

The professor’s chair in Jewish Art at the Heidelberg Center for Jewish Studies serves as a fundamental building block toward an integrative conception of Jewish Studies.
The successful candidate will be tasked with representing the entire spectrum of Jewish Art as a field of study. Therefore, one prerequisite for the position is a broad range of expertise in cultural history, which will enable the candidate to analyze artistic activity within Jewish cultures methodologically with respect to theoretical discourses, as well as to discuss transcultural interrelations and the relationship between majority and minority, or the question of internal vs. external definitions of Jewish Art.

This professorship is intended to contribute toward the positioning and further development of the academic field of Jewish Art within the international context, in both teaching and research.

Experience in museology and Jewish museological history are desired, as well as a close cooperation with Heidelberg University in teaching and research, e.g. through the Heidelberg Center for Cultural Heritage (HCCH).

The following are required qualifications:
- In addition to the general employment regulations of § 47 LHG [state higher education law of Baden-Württemberg], a completed program of university studies and doctoral degree in Judaic/Jewish Studies with a concentration in Jewish Art, or Art History with a Judaic focus.
- Very good knowledge of Hebrew.
- A profound knowledge of recent theories in cultural studies.
A further desired qualification is experience with conducting research projects and procuring outside funding.

Interested parties are asked to send their application in the form of one PDF-file including the usual documents by 31st March 2023 via e-mail to: Prof. Werner Arnold, Rector of the Heidelberg Center for Jewish Studies, rektor@hfjs.eu.

The Heidelberg Center for Jewish Studies is committed to equal opportunity and diversity. Applicants with severe disabilities will be given preference over equally qualified non-disabled applicants.

Kontakt

Daniel Fuchs, Human Resources, 0049-6221-5419242

http://www.hfjs.eu/
Redaktion
Veröffentlicht am
25.01.2023
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Deutsch
rda_languageOfExpression_job