1 Wiss. Referent/in (LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Münster)

Stellenangebot wissenschaftliche/r Referent/in (w/m/d) (A 14/EG 14)

Arbeitgeber
Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) (LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte)
PLZ
48147
Ort
Münster
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.01.2021 -
Bewerbungsschluss
02.07.2020
Von
Malte Thießen, LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist im LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte (Münster) zum 01.01.2021 eine unbefristete Stelle als

wissenschaftliche/r Referent/in (w/m/d)
(A 14 LBesG NRW bzw. EG 14 TVöD; Kenn-Nr. 34/20)

in Vollzeit zu besetzen.

Stellenangebot wissenschaftliche/r Referent/in (w/m/d) (A 14/EG 14)

Beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist im LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte mit Sitz in Münster zum 01.01.2021 eine unbefristete Stelle als

wissenschaftliche/r Referent/in (w/m/d)
(A 14 LBesG NRW bzw. EG 14 TVöD; Kenn-Nr. 34/20)

in Vollzeit zu besetzen.

Das LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte forscht zur Sozial- und Kulturgeschichte Westfalens mit Schwerpunkt auf dem 19., 20. und 21. Jahrhundert. Wir veranstalten Tagungen und Kolloquien und veröffentlichen Forschungsergebnisse in mehreren Schriftenreihen. Wir betreiben das Internet-Portal „Westfälische Geschichte“ sowie Social-Media-Angebote und kooperieren eng mit Universitäten, Forschungs-, Kultur- und Bildungseinrichtungen.

Ihre Aufgaben
- Entwicklung und wissenschaftliche Bearbeitung von Forschungsprojekten zur Neueren und Neuesten Geschichte mit Fokus auf Westfalen in vergleichender, transregionaler und/oder transnationaler Perspektive
- Bearbeitung wissenschaftlicher Projekte im Instituts-Forschungsschwerpunkt „Westfalen.70-20“
- Wissenschaftliche Leitung von Netzwerken mit nationalen und internationalen Forschungs-, Kultur- und Bildungseinrichtungen
- Konzeption und Koordination von wissenschaftlichen Forschungen zu verbandspolitischen Themen (v.a. Psychiatrien, Soziales, Maßregelvollzug, Förderschulen)

Ihr Profil
- ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium – Diplom (Universität)/Master/Magister – im Fach Neuere und Neueste Geschichte oder einem verwandten kulturgeschichtlichen Fach mit Nebenfach Neuere und Neueste Geschichte bzw. Master of Education mit dem Fach Geschichte
- eine sehr gute fachliche Qualifikation (Promotion) im Bereich Neuere und Neueste Geschichte bzw. Zeitgeschichte
- ausgewiesene Fachkompetenz, ausgewiesen durch vielfältige wissenschaftliche Veröffentlichungen zur Neueren und Neuesten Geschichte des 20. Jahrhunderts
- Teamfähigkeit, hohe soziale und kommunikative Kompetenz
- Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot
- eine Besoldung/Vergütung nach A 14 LBesG NRW bzw. EG 14 TVöD
- eine individuelle Leistungsprämie
- ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen
- eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter
- ein unbefristeter Arbeitsvertrag
- ein interessantes Aufgabengebiet bei einem großen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber in Westfalen-Lippe
- ein produktives Arbeitsumfeld zur Entwicklung und Durchführung eigener Forschungsprojekte
- enge Kooperationen mit Kolleginnen und Kollegen am Institut, mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen in der Region und darüber hinaus
- eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
- attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
- eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes in zentraler Lage Münsters auch mit Bus und Bahn (Jobticket)

Die Stelle ist grundsätzlich auch als Teilzeitstelle geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bei fachlichen Fragen zu diesen vielfältigen Aufgabenfeldern wenden Sie sich gerne an:
LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte:
Herrn Prof. Dr. Malte Thießen (malte.thiessen@lwl.org)

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantwortet Ihnen gerne:
LWL-Haupt- und Personalabteilung:
Frau Heitmann (Tel.-Nr. 0251 591-6369)

Nehmen Sie die Herausforderung an? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bitte nutzen Sie den Bewerbungsbogen unserer Online-Bewerbung unter

www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs

oder senden Sie uns gerne Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 34/20 bis zum 02.07.2020 (Eingangsstempel LWL) an die unten stehende Adresse.

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:
- Bewerbungsanschreiben
- tabellarischer Lebenslauf
- Schulabschlusszeugnis/se
- Nachweis über die im Profil geforderte Qualifikation
- Skizze einer Projektidee gemäß der o.g. Aufgaben (max. 2 Seiten)
- bei Beamten: zusätzlich die letzte Ernennungsurkunde
- bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen: Nachweis über die Anerkennung in Deutschland (Zeugnisbewertung) und eine beglaubigte Übersetzung
- gegebenenfalls Arbeitszeugnisse vorheriger Arbeitgeber
- gegebenenfalls letzte Leistungsbeurteilung/en
- gegebenenfalls weitere Qualifikationen (Fortbildungen, Zertifikate)
- gegebenenfalls Nachweis über Schwerbehinderung oder Gleichstellung
- Angabe eines eventuellen Teilzeitwunsches

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen).

Landschaftsverband
Westfalen-Lippe (LWL)
LWL-Haupt- und Personalabteilung
48133 Münster

Kontakt

Bei fachlichen Fragen zu diesen vielfältigen Aufgabenfeldern wenden Sie sich gerne an das LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Herrn Prof. Dr. Malte Thießen: malte.thiessen@lwl.org

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantwortet Ihnen gerne:
LWL-Haupt- und Personalabteilung, Frau Heitmann (Tel.-Nr. 0251 591-6369)

https://www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs/Jobanzeigen/1528460576/content_gesamt
Redaktion
Veröffentlicht am
20.05.2020
Beiträger