Digital Humanities Softwareingenieur/in (m/w/d) (Max-Plank-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin)

Softwareingenieur/in (m/w/d)

Arbeitgeber
Max-Planck-Gesellschaft (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte)
PLZ
14195
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.10.2020 - 31.12.2022
Bewerbungsschluss
20.08.2020
Von
Shadiye Leather-Barrow, MPI für Wissenschaftsgeschichte, Max-Planck-Gesellschaft

Das Forschungsprogramm zur „Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft“ (https://gmpg.mpiwg-berlin.mpg.de) am Max-Plank-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet bis zum 31. Dezember 2022 eine/en

Softwareingenieur/in (m/w/d)

Das Forschungsprogramm untersucht die Geschichte der MPG im Kontext der jüngeren nationalen und internationalen Zeitgeschichte und hat dazu seit Beginn eine Infrastruktur mit mehreren Forschungsdatenbanken (zu Archivakten, Personen, Gremien, Patenten, Finanzen) und einem Korpus von ca. 10 Mio. gescannten und volltextdurchsuchbaren historischen Dokumenten aufgebaut. Das Forschungsprogramm hat eine Laufzeit von 2014-2022.

Ihre Aufgaben bei uns:
- Weitere Konzeption und Entwicklung eines forschungsorientierten Web-Frontends zur Suche und Anzeige von Datenbankinhalten, z.B. als Dashboards
- Wissenschaftliche quantitative Auswertung und semantische Erschließung eines unstrukturierten Textcorpus, z.B. mit Methoden des Text Mining / Distant Reading
- Aufbereitung wissenschaftlicher Daten für Visualisierungen und Präsentationen
- Mitwirkung bei den weiteren IT-Aufgaben des Forschungsprogrammes, u.a. Monitoring und Anpassung laufender Anwendungen, Dienste, Workflows und Scripte
- Beratende und unterstützende Zusammenarbeit mit dem GMPG-IT-Team und der System-Administration sowie den wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen und SHKs

Ihre Qualifikation:
- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Computerlinguistik, Digital Humanities oder eines anderen einschlägigen Studiengangs (mind. Niveau Master oder vergleichbar)

Weitere Anforderungen:
- Fundierte Kenntnisse in Python und JavaScript
- Breites praktisches Wissen bei der Arbeit mit SQL-/NoSQL basierten Datenbanken
- Theoretische Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Information Retrieval, Text Mining, NLP, Distant Reading, Graphanalyse
- Vorteilhaft sind Kenntnisse im Webframework Django oder einem vergleichbaren System (z.B. Flask)
- gutes Verständnis des Betriebssystems UNIX/Linux sind notwendig
- Interesse an geistes- und sozialwissenschaftlichen Fragestellungen und Methoden der Digital Humanities
- Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie starke analytische Kompetenzen
- Sichere mündliche und schriftliche Kommunikation in deutscher und englischer Sprache

Wir bieten:
- Stelle mit 75 Prozent -100 Prozent der regulären Arbeitszeit, Bezahlung nach TVöD (Bund) E 13, befristet bis Ende 12/2022; grundsätzlich ist die Stelle teilbar
- Mitarbeit in einer international besetzten und weltweit führenden Forschungs-einrichtung im Bereich der Wissenschaftsgeschichte in Berlin-Dahlem
- Selbstständige Arbeit in einem interdisziplinären Forscherteam

Sonstiges:
Die MPG ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ebenso strebt die MPG nach Gender- und Diversity-Gerechtigkeit. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Ihre Bewerbung:
Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. August 2020 (23:59 Uhr MEZ) mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, allen vorliegenden Zeugnissen, aktueller Semesterbescheinigung) ausschließlich über unser elektronisches Bewerberportal: URL unter Angabe des Kennwortes „Softwareingenieur“. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Frau Kristina Schönfeldt (gmpgoffice@mpiwg- berlin.mpg.de). Bitte nutzen Sie die angegebene email-Adresse nur für Nachfragen, Bewerbungen, die uns über diese Adresse erreichen, können wir leider nicht berücksichtigen.

Kontakt

Frau Kristina Schönfeldt (gmpgoffice@mpiwg- berlin.mpg.de)

Redaktion
Veröffentlicht am
26.07.2020
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung