Volontariat "Öffentlichkeitkeitsarbeit" (Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen)

Place
Berlin
Institution
Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Date
01.08.2018 - 31.07.2020
Deadline
30.06.2018
By
Michael Ginsburg

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen bietet zum nächstmöglichen Termin ein

Volontariat im Bereich Öffentlichkeitsarbeit an.

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist eines der bedeutendsten Mahnmale gegen die Repression in der SED-Diktatur. Mehr als 440.000 Menschen besuchen jährlich die Gedenkstätte, unter ihnen zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft. Als Teil unseres Teams werden Sie zum Pressereferenten (m/w) ausgebildet. Dabei werden Sie am lebenden Objekt crossmediale Medienarbeit erlernen, Ihre Social-Media-Kompetenzen erweitern, klassische Pressearbeit meistern sowie an innovativen Medienprojekten arbeiten.
Ihre Aufgaben:
- Sie entwickeln mit uns gemeinsam PR-Konzepte, planen, organisieren und betreuen Pressetermine, Events und Veranstaltungen
- Sie machen Videos, Fotos und Streams für alle Kanäle der Gedenkstätte
- Sie gestalten Publikationen
- Sie werten die Berichterstattung aus
- Sie pflegen die Content-Management-Systeme und Verteiler der Gedenkstätte
- Sie betreuen die Bibliothek
Das bringen Sie mit:
- Abgeschlossenes Studium der Geschichts-, Politik-, Kommunikationswissenschaften, der Mediengestaltung oder eines verwandten Faches
- Ein sehr großes Interesse an der Geschichte der SED-Diktatur
- Idealerweise haben Sie erste praktische Erfahrung im Bereich Journalismus, Social Media, Werbeagenturen oder Mediengestaltung gesammelt
- Sie drehen leidenschaftlich gerne Videos, machen gerne Fotos, idealerweise haben sie erste Erfahrungen mit Schnitt-, Layout- oder Bildbearbeitungsprogrammen
- Aus Ihnen sprudeln Ideen und Sie wissen, wie sich diese umsetzen lassen
- Sie sind organisiert und können sowohl selbstständig als auch im Team arbeiten
- Eine flotte, orthografisch korrekte Schreibe
Das bieten wir Ihnen:
- Spannende und kreative Aufgaben in einem kleinen Team
- Eine Volontärsvergütung nach Tarif (50 Prozent von TV-L 13) mit einer Arbeitszeit von 39 Wochenstunden
- Anspruch auf 30 Urlaubstage
- Ein modernes Ausbildungsumfeld an einer Gedenkstätte von internationaler Bedeutung
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.06.2018 als eine .pdf-Datei (max. 4 MB) mit dem Betreff „Volo ÖA“ an s.thielisch@stiftung-hsh.de oder schriftlich mit einem frankieren Rückumschlag an die folgende Anschrift:

Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Herrn Steffen Thielisch
Genslerstraße 66
13055 Berlin
Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich im ehemaligen zentralen Untersuchungsgefängnis des DDR-Staatssicherheitsdienstes in Berlin. Sie hat die gesetzliche Aufgabe, die Geschichte der Haftanstalt zu erforschen, über Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen zu informieren und zur Auseinandersetzung mit den Formen und Folgen politischer Verfolgung in der kommunistischen Diktatur anzuregen.
Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehende Reisekosten können leider nicht erstattet werden.
Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Kontakt

Thielisch

Genslerstr. 66, 13055 Berlin

030 986082-453

s.thielisch@stiftung-hsh.de

Citation
Volontariat "Öffentlichkeitkeitsarbeit" (Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen), 01.08.2018 – 31.07.2020 Berlin, in: H-Soz-Kult, 11.06.2018, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-16662>.
Editors Information
Published on
11.06.2018
Classification
Temporal Classification
Regional Classification
Additional Informations
Language Contribution
Country Event