W2-Professur „Digital History“ (HU Berlin - befristet für 5 Jahre, mit Tenure Track nach W3)

Ort
Berlin
Institution
HU Berlin
Bewerbungsschluss
27.09.2018
Von
Marion Höppner

-- English version below --

W2-Professur für „Digital History“ (befristet für 5 Jahre, mit Tenure Track nach W3)

Kennziffer:
PR/023/18

Einsatzort:
Philosophischen Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften

Bewerbung bis:
27.09.2018

Anforderungsprofil:
An der Philosophischen Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften, ist eine

W2-Professur für „Digital History"

zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 5 Jahre zu besetzen. Diese W2-Stelle ist mit einem Tenure Track nach W3 versehen. Spätestens nach 4 Dienstjahren wird ein Evaluationsverfahren mit dem Ziel eröffnet, festzustellen, ob die persönlichen Leistungen für eine Berufung auf Lebenszeit erfüllt sind. Die Professur wird aus dem Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses finanziert. Ziel des Programms ist es, dem wissenschaftlichen Nachwuchs den Weg für eine sichere wissenschaftliche Karriere zu ebnen. Von Tenure-Track-Professoren (m/w/d) an der HU Berlin werden Leistungen in den Bereichen Forschung und Akademische Lehre sowie Engagement in der akademischen Selbstverwaltung und der Erwerb von Personalführungskompetenzen erwartet. Aus dem Rahmenkatalog [https://hu.berlin/tenuretrack_katalog] werden im Laufe des Berufungsverfahrens die konkreten Leistungsanforderungen bestimmt.

Die Professur behandelt Probleme der angewandten Informatik in den Geschichtswissenschaften und soll das Fach in Forschung und Lehre möglichst breit vertreten, indem Fragestellungen und Methoden der Geschichtswissenschaft mit solchen der Fachinformatik verknüpft werden. Diese interdisziplinäre Verbindung setzt sowohl Kompetenzen auf dem Feld der angewandten Informatik oder Informationswissenschaft als auch historisch reflexive Kompetenzen der Medien-, Wissenschafts- und Modernen Geschichte und Interesse an den Veränderungen historischen Wissens durch die Digitalisierung seiner Informations- und Transmissionsmedien voraus.

Es wird erwartet, dass die am Institut für Geschichtswissenschaften angesiedelten Fachinformationsdienste „Clio-online. Fachportal für die Geschichtswissenschaften" und „H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften" weiter profiliert und erweitert werden. Die Professur soll ferner an der Profilierung des zum WiSe 2018/19 startenden Studienschwerpunktes „Digital History" mitwirken.

Die sich bewerbende Person muss über vertiefte IT-Kenntnisse, Erfahrungen im Management großer Datenmengen, Kenntnisse der einschlägigen Datenstandards sowie über analytische Fähigkeiten bei der Arbeit mit komplexen IT-Systemen verfügen. Das Feld der Expertise kann etwa umfassen:

- Digitale Fachinformations- und Kommunikationsinfrastruktur (digitales Publizieren in den Geschichtswissenschaften);
- Aufbau digitaler historischer Text- oder Objektkorpora;
- Digital Learning Solutions;
- Digital (Public) History;
- Digital Cultural Heritage;
- Digital Curation / Forschungsdaten in den Geschichtswissenschaften;
- digitale Editionen und digitale Erschließung von Objekten/Archiven;
- Retrodigitalisierung historischer Bestände;
- historische Netzwerkanalyse;
- historische Modellierung;
- quantitative Methoden/historische Statistik;
- Visualisierung historischer Daten;
- historische Big Data Methoden.

Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln ist erwünscht. Erwartet wird die Bereitschaft, sich an interdisziplinären Verbundprojekten und Kooperationen zu beteiligen. Von den sich bewerbenden Personen wird erwartet, dass sie sowohl Deutsch als auch Englisch beherrschen.

Die Anforderungen für die Berufung gemäß § 100 des Berliner Hochschulgesetzes müssen erfüllt werden.

Die Humboldt-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung an:
Bewerbungen (inkl. Expose, in dem Ideen für die Ausgestaltung der Professur sowie Vorschläge für Lehrveranstaltungen für den Studienschwerpunkt „Digital History" dargelegt werden) sind an die Humboldt-Universität zu Berlin, Dekanin der Philosophischen Fakultät, Frau Prof. Metzler, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an dekanat.philfak@hu-berlin.de zu richten.

----------------

English version:

Full Professorship for “Digital History” (W2) limited for 5 years (with Tenure Track)

Key number:
PR/023/18

Place of work:
Faculty of Arts and Humanities, Department of History

Application until:
27.09.2018

Profile of requirements:
The Faculty of Arts and Humanities, Department of History, invites applications for a

Full Professorship for “Digital History” (W2)

from as soon as possible and limited for 5 years. This is a W3 tenure track position. In order to verify whether the individual performance meets the requirements of a permanent employment, an evaluation process will be opened not later than four years of service. The professorship will be funded by the „Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“.The aim of the programme ist to pave the way for a secure career in academia for early stage researchers. Tenure track professors at the HU Berlin are expected to carry out research and teach, as well as be active on various university committees and acquire leadership and management skills. The concrete requirements out of the framework catalogue [https://hu.berlin/tenuretrack_katalog] will be specified in the course of the appointment process.

The professorship deals with problems of applied computer science in the historical sciences. The future position holder should represent the subject as broadly as possible in research and teaching by linking questions and methods of history with those of computer science.

This interdisciplinary connection requires competences in the field of applied computer science or information science as well as historically reflective competences in media history, history of science and modern history. An interest in the changes in historical knowledge through the digitisation of its information and transmission media is most welcome.

The future job holder is expected to provide the specialist information services "Clio-online. Subject Gateway for the Historical Sciences" and "H-Soz-Kult. Communication and information services for historical research". The professorship will also contribute to the profiling of the "Digital History" study program commencing in the winter term 2018/19.

The applicant must have in-depth IT knowledge, experience in managing large amounts of data, knowledge of the relevant data standards and analytical skills when working with complex IT systems. The field of your expertise may include, for example:

- Digital information and communication infrastructure (digital publishing in history);
- Development of digital historical text or object corpora;
- Digital Learning Solutions;
- Digital (Public) History;
- Digital Cultural Heritage;
- Digital Curation / research data in the historical sciences;
- Digital editions and digital cataloguing of objects/archives;
- Retro-digitisation of historical collections;
- Historical network analysis;
- Historical modelling;
- Quantitative methods/historical statistics;
- Visualization of historical data;
- Historical big data methods.

Experience in raising third-party funds is desired. The willingness to participate in interdisciplinary collaborative projects and cooperations is expected. Applicants are expected to be fluent in both German and English.

The applications must be accompanied by an exposé setting out ideas for the design of the professorship and proposals for courses in the field of study "Digital History".

The applicants must meet the legal requirements for professorial appointments in accordance with § 100 of the “Berliner Hochschulgesetz”.

HU is seeking to increase the proportion of women in research and teaching, and specifically encourages qualified female scholars to apply. Researchers from abroad are welcome to apply. Severely disabled applicants with equivalent qualifications will be given preferential consideration. People with an immigration background are specifically encouraged to apply.

Application to:
Please send your application to: Humboldt-Universität zu Berlin, Dean of the Faculty of Arts and Humanities, Frau Prof. Metzler, Unter den Linden 6, 10099 Berlin or preferably in electronic form in one pdf file to: dekanat.philfak@hu-berlin.de. Since we will not return your documents, please submit copies in the application only.

Kontakt

Humboldt-Universität zu Berlin
Dekanin der Philosophischen Fakultät
Prof. Dr. Gabriele Metzler
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Email: dekanat.philfak@hu-berlin.de

Zitation
W2-Professur „Digital History“ (HU Berlin - befristet für 5 Jahre, mit Tenure Track nach W3), Berlin, in: H-Soz-Kult, 29.08.2018, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-17048>.
Redaktion
Veröffentlicht am
29.08.2018