Sachbearbeiter/in (Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur)

Ort
Dresden
Institution
Sächsischer Landtag
Bewerbungsschluss
12.02.2019
Von
Nancy Aris

Im Geschäftsbereich des Präsidenten des Sächsischen Landtags ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31. Dezember 2020 eine Stelle als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter

beim Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zu besetzen.

Der Landesbeauftragte informiert über politisches Unrecht in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR und dessen Folgen bis heute. Er unterstützt Bürger in Rehabilitierungsfragen, berät öffentliche Stellen und kooperiert mit zahlreichen Bildungseinrichtungen.
Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

- Umsetzung von politisch-historischen Bildungsangeboten für Jugendliche (Durchführung von Veranstaltungen und Projekttagen in Schulen im Freistaat Sachsen),
- Begleitung von Zeitzeugengesprächen,
- Planung, Organisation und Durchführung von Angeboten der politisch-historischen Erwachsenenbildung (Lesungen, Podien, Tagungen) im Freistaat Sachsen,
- Unterstützung und Begleitung der Bürgerberatung gemäß § 3 Landesbeauftragtengesetz in Dresden und bei den regionalen Beratungstagen.

Voraussetzungen für diese Stelle sind:
- ein Bachelor-Abschluss in einer Fachrichtung der Geschichts-, Sozial-, Bildungs- oder Politikwissenschaften,
- praktische Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit, in der Öffentlichkeitsarbeit bzw. im Veranstaltungsmanagement,
- ein ausgeprägtes Interesse an den dem Landesbeauftragten obliegenden Aufgaben,
- ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Organisationsgeschick,
- ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit,
- Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität,
- hohe mobile Einsatzbereitschaft im Rahmen der Bildungsarbeit vor Ort,
- Führerschein der Klasse B,
- umfassende Anwendungskenntnisse der einschlägigen Standardsoftware (MS-Office).

Darüber hinaus sind sehr gute Kenntnisse der DDR-Geschichte, der Aufarbeitungslandschaft und der in ihr agierenden Institutionen sowie didaktische Kenntnisse in der Bildungsarbeit bzw. pädagogische Zusatzqualifikationen wünschenswert.

Wir bieten:
- eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 10 TV-L,
- eine zusätzliche tarifvertragliche betriebliche Altersversorgung,
- flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten,
- kontinuierliche Fortbildungsmöglichkeiten,
- ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung,
- das Angebot eines Jobtickets.
Da die Einstellung auf § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz beruht, können Bewerberinnen/Bewerber, die bereits in einem befristeten bzw. unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen stehen oder gestanden haben, nicht für die Stellenbesetzung berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Bewerberdatenverarbeitung finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Stellenausschreibungen“ bzw. unter diesem Link.
Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse über Schul- und Berufs-/Studienabschlüsse, Arbeitszeugnisse) richten

Sie bitte an:
Sächsischer Landtag
Referat Abgeordnetenangelegenheiten,
Personal, Justiziariat
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

oder

Bewerbung@slt.sachsen.de.
Bewerbungen, die nach dem 12. Februar 2019 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Kontakt

Nancy Aris
Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
0351-4933702

nancy.aris@slt.sachsen.de

Zitation
Sachbearbeiter/in (Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur), 31.12.2020 Dresden, in: H-Soz-Kult, 08.02.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-17961>.
Redaktion
Veröffentlicht am
08.02.2019
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung