Förderung von Projekten zur Anwaltsgeschichte

Förderung von anwaltsgeschichtlichen Projekten

Institution
Forum Anwaltsgeschichte e. V.
PLZ
55124
Ort
Mainz
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.01.2022 - 31.12.2022
Bewerbungsschluss
31.12.2022
Von
Tillmann Krach

Der Verein Forum Anwaltsgeschichte unterstützt Vorhaben jeder Art, die sich mit der Erforschung der Geschichte der Anwaltschaft oder mit dem Leben und Wirken von Rechtsanwält:innen befassen.

Förderung von anwaltsgeschichtlichen Projekten

Um welche Art Projekt es sich handelt, ob es noch in Planung, im Entstehungsprozess oder schon abgeschlossen ist, spielt dabei keine Rolle. Es kann insbesondere eine wissenschaftliche oder belletristische Arbeit, ein Podcast oder eine Rundfunk- bzw. TV-Produktion, eine Aktenerschließung, eine Archivgründung oder eine Ausstellung sein. Für 2022 steht eine maximale Fördersumme von 10.000,00 EUR zur Verfügung. Einen Mindestbetrag gibt es nicht. Eine Höchstzahl von Förderprojekten ist nicht fixiert. Über die Vergabe der Fördergelder und die Höhe der gegebenenfalls gewährten Förderung entscheidet der Vereinsvorstand.

Anträge auf die Gewährung einer Förderung sind an den Vereinsvorsitzenden zu richten und müssen enthalten:

- Eine Beschreibung des fraglichen Projekts (falls es sich noch in der Planung/Entstehung befindet) mit einem Zeitplan bezüglich seiner Umsetzung
- gegebenenfalls eine Auflistung der bereits getätigten oder geplanten Investitionen
- die Angabe, ob anderweitig Fördergelder beantragt sind bzw. bereits ausgezahlt werden

Mitglieder des Forum Anwaltsgeschichte e. V. sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Kontakt

Rechtsanwalt Dr. Tillmann Krach
Lennebergstraße 25
55124 Mainz

https://www.anwaltsgeschichte.de/
Redaktion
Veröffentlicht am
05.08.2022
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Deutsch
rda_languageOfExpression_stip