Stipendienausschreibung Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg (Univ. Jena)

Ort
Jena
Institution
Friedrich-Schiller-Universität
Datum
01.10.2018
Bewerbungsschluss
30.06.2018
Von
Stefan Gerber

In 2018 the Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg will be awarding 6 doctoral scholarships and 2 postdoc scholarships each for a period of three years, starting 1st October, 2018.

The Friedrich-Christian Lesser-Kolleg is a scholarship program that awards doctoral scholarships and postdoctoral fellowships in cooperation with the Friedrich-Christian Lesser-Stiftung and the Friedrich Schiller University Jena.

The prior aim of the program is to promote projects on the comparative history of the early modern period (1500-1800), which deal with the history of Saxony and Thuringia, the Bohemian countries, historical Silesia and southern Poland, and western Ukraine. Other regions of eastern central Europe in the 16th, 17th and 18th centuries are not excluded either. The general topic for projects in the first funding phase is migration in eastern Central Europe in the early modern period.

Concentrating on these regional, temporal and thematic priorities, there will also be a focus on historical auxiliary sciences and projects in historical basic research (primary source editions). Therefore, primary source edition projects following the dissertation or the book can be funded by the Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg too.

Prerequisite for a doctoral or postdoctoral stipend of the Friedrich Christian Lesser Kolleg is that the applicant is accepted for doctoral studies at a university. All funded scientists are invited to attend the annual Summer School of the Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg at the Friedrich Schiller University Jena and to present their results there. The doctoral stipend amount is € 1,400 per month and the postdoc stipend amount € 2,100 per month.

Applications should be sent in electronic form (pdf) with the following documents:

CV, including list of publications (if applicable)
Certificates
5 page exposé of the research project
Motivation letter (1 page)
Letter of recommendation from the supervising university lecturer

until the 30-06-2018 to:

lesser@lesser-stiftung.de
Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung
Dipl.-Kfm. Andreas Lesser
Rondell Neuwittelsbach 9
D-80639 München

*

Zum 01. 10. 2018 schreibt das Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg 6 Promotionsstipendien und 2 Postdoc-Stipendien für einen Zeitraum von jeweils drei Jahren aus.

Das Friedrich-Christian Lesser-Kolleg ist ein Stipendienprogramm, das in Kooperation zwischen der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung und der Friedrich-Schiller-Universität Jena Promotionsstipendien und Postdoc-Stipendien vergibt.

Ziel des Kollegs ist es, Arbeiten zur vergleichenden Geschichte der Frühen Neuzeit (1500- 1800) zu fördern, die sich mit der Geschichte Mitteldeutschlands, der böhmischen Länder, des historischen Schlesiens und Südpolens sowie der westlichen Ukraine befassen, wobei auch andere Regionen des östlichen Mitteleuropa im 16., 17. und 18. Jahrhundert nicht ausgeschlossen sind. Rahmenthema für die Projektanträge der ersten Förderphase sind Migrationsprozesse im östlichen Mitteleuropa in der Frühen Neuzeit.

Zu diesen regionalen, zeitlichen und thematischen Schwerpunkten tritt das Bestreben, grundwissenschaftliche Kompetenzen der Stipendiaten und Stipendiatinnen bzw. Projekte zu fördern, die der historischen Grundlagenforschung dienen (Quelleneditionen, Städte- und Klosterbücher, Pfarrerbücher u. ä.). Förderungsfähig sind daher auch Editionsprojekte, die im Anschluss an vom Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg geförderte Qualifikationsarbeiten durchgeführt werden.

Voraussetzung für die Förderung durch ein Promotionsstipendium ist es, dass der Stipendiat/die Stipendiatin an der jeweiligen Fakultät zur Promotion angenommen ist. Alle geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind gehalten, an der jährlichen Summer School des Friedrich-Christian-Lesser-Kollegs an der Friedrich-Schiller-Universität Jena teilzunehmen und dort Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren.

Die Promotionsstipendien werden in Höhe von € 1.400 monatlich, die Postdoc-Stipendien in Höhe von € 2.100 monatlich gezahlt.

Bewerbungen richten Sie bitte in schriftlicher und elektronischer Form mit folgenden Unterlagen:

Tabellarischer Lebenslauf und Zeugnisse
ca. 5-seitiges Exposé zum geplanten Projekt
Ein Motivationsschreiben im Umfang von einer Seite
Ein Empfehlungsschreiben des betreuenden Hochschullehrers bzw. der betreuenden Hochschullehrerin

bis zum 30. 06. 2018 an:

lesser@lesser-stiftung.de
Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung
Dipl.-Kfm. Andreas Lesser
Rondell Neuwittelsbach 9
D-80639 München

Kontakt

Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung
Dipl.-Kfm. Andreas Lesser
Rondell Neuwittelsbach 9
D-80639 München
lesser@lesser-stiftung.de

PD Dr. Stefan Gerber
Forschungsstelle für Neuere Regionalgeschichte Thüringens
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Historisches Institut
Fürstengraben 13
07743 Jena
stefan.gerber@uni-jena.de

Zitation
Stipendienausschreibung Friedrich-Christian-Lesser-Kolleg (Univ. Jena), 01.10.2018 Jena, in: H-Soz-Kult, 15.04.2018, <www.hsozkult.de/grant/id/stipendien-16372>.