Brecht unter Fremden / Brecht Among Strangers

Ort
Leipzig
Veranstaltungsort
Schauspiel Leipzig, Universität Leipzig
Veranstalter
Centre of Competence for Theatre (CCT) an der Universität Leipzig in Kooperation mit der International Brecht Society (IBS), dem Institut für Theaterwissenschaft der Uni Leipzig und dem Schauspiel Leipzig
Datum
19.06.2019 - 23.06.2019
Von
Micha Braun

Vom 19. bis 23. Juni setzt sich das internationale Symposium »Brecht unter Fremden / Brecht Among Strangers« mit der Aktualität und Relevanz von Theaterarbeit mit und nach Brecht auseinander. Auf dem Programm stehen insgesamt über 90 akademischen Vorträge, zwei Impulsvorträge sowie vier Workshops und fünf Rundtischgespräche rund um das Werk des bedeutenden Dramatikers und Theatertheoretikers. Bestandteil des Symposiums sind darüber hinaus eine große Anzahl von Theateraufführungen, szenischen Präsentationen und Lecture Performances von Künstler_innen aus Leipzig und der ganzen Welt. Erwartet werden über 140 Teilnehmer_innen aus allen fünf Kontinenten.

Zeit seines Lebens war Bertolt Brecht konfrontiert mit dem Fremden. Er war ihm ausgesetzt an allen Schauplätzen seines Lebens, auf denen er sich als einer unter Fremden bewegte. Und er hat die Erfahrung des Fremden zum Angelpunkt seines gesamten künstlerischen Schaffens gemacht. Seine intensive Auseinandersetzung mit dem Fremden ist hochaktuell in einer Zeit der Migrationsgesellschaften, in denen Fremdenangst und Fremdenhass alltäglich geworden sind, und die unsere Unfähigkeit, unter Fremden zusammenzuleben, zum Problem werden lassen. Mit Brecht gilt es daher, an einer Theorie wie einer Praxis eines zeitgenössischen »Theaters unter Fremden« zu arbeiten.

Weitere Informationen zum Symposium erhalten Sie unter www.brechtunterfremden.org.

Programm

Mittwoch/Wednesday, 19.06.

15–16.15h
Eröffnung/Opening
Universität Leipzig, Paulinum

Reception

16.30–17.15h
Zuhause schmeckt’s am besten
Scenic Presentation by Michelle Bray and Lara Chahal
Universität Leipzig, Leibnizforum

17.30–18.30h
Lass Dich/Mich verführen. Mit Brechts »Hauspostille« durch Leipzig
Reenactment Walk with Students of Leipzig Theatre Studies
Start: Institut für Theaterwissenschaft

20.30–21.45h
Brechtseller
Theatre Production by Chiten, Kyoto
Schauspiel Leipzig, Diskothek

22–24h
Come Together
Schauspiel Leipzig, Diskothek

Donnerstag/Thursday, 20.06.

9–10.30h
Round Table I: Fremd/Strange
Schauspiel Leipzig, Diskothek
with Micha Braun, Michelle Bray, Lara Chahal, Hans-Thies Lehmann, Students from the »Hauspostille« project
Moderation: Veronika Darian

Coffee Break

11–12h
Keynote I: »Ohne Halt und in großer Fahrt« – Brecht im Transit. Gestisch leben by Günther Heeg, Leipzig
Schauspiel Leipzig, Diskothek

Lunch Break

13.30–14.30h
Panel I.1: Brecht in der Fremde / Der fremde Brecht. Neue Perspektiven auf Brechts Zeit in der Migration und die Theaterarbeit »nach Brecht« in DDR und BRD
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Section Convenors: Stephen Brockmann, Micha Braun

Panel II.1: Theater unter Fremden. Brechts Idee eines transkulturellen Theaters und deren Fortleben im Theater von Migrationsgesellschaften
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Section Convenors: Günther Heeg, Jeanne Bindernagel

Panel III.1: Foreign Affairs in a Global World: Künstlerische Verfahren nach Brecht in regionalen und sozialen Brennpunkten weltweit
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Section Convenors: Eiichiro Hirata, Veronika Darian

Panel IV.1: Fremde spielen. Lehrstücke und Theater nach Brecht mit nicht/professionellen Akteuren
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Section Convenors: Patrick Primavesi, Florian Vaßen, Michael Wehren

Coffee Break

15–16.30h
Panel I.2: Verfremdung in Gestus and Language
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Michael Friedrichs: Befremdliche Vertrautheit: Brecht lernt bei Karl Valentin
Tercio Redondo: Brecht and the Language of the Third Reich. Prose and Poetry as a Means of Dissecting the Fascist Discourse
Laetitia Rimpau: Mit Blick auf Diderot: Bertolt Brechts »Flüchtlingsgespräche«
Moderation: Vera Stegmann

Panel II.2: Dramaturgien des Fremden: Brecht, Marx, Freud
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Nikolaus Müller-Schöll: Theaterarbeit unter Fremden. Brechts Arbeit als Dramaturg
Melanie Selfe: Brecht’s reading of the early Marx: the alienation of labour and the dialectic of the familiar and the strange
Kenneth Calhoon: The Pleasure of Expenditure: Freud and Brecht
Moderation: Jeanne Bindernagel

Panel III.2: Strategies of Translation and Transculture
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Loren A. Kruger: Brecht in Foreign Parts: Translating, Traveling and Possibly Tra[ns]vesting
Eun-Soo Jang: Der Blick des Fremden und die transkulturelle Performanz – Am Beispiel von Linie 1 Seoul
Moderation: Gad Kaynar-Kissinger

Panel IV.2: Teaching Scenes and Experiences
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Ann Shanahan: Strange Teaching/Teaching Strange: Using Brecht, Butler and bell hooks to Learn through the Performance of Teaching in Non-Theatre Contexts
Stig A. Eriksson: A Workshop Approach to a Scene from The Mother (Analysis)
Joseph Dial: Mother, Lenin, and "Lullabies" (teaching scenes in the play The Mother)
Moderation: Michael Wehren

Coffee Break

17–18.30h
Panel I.3: Brecht in Exile – Biographical and Theoretical Notes
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Katherine Hollander: Safe Among Strangers: Brecht and Weigel in Sweden and Finland
Werner Wüthrich: Bertolt Brecht, Vertriebener zwischen den Welten. Ein neuer Blick auf Bertolt Brechts Verhältnis zum Exilland Schweiz
Astrid Oesmann: From Aesthetics to Politics: Brecht’s Encounter with Mei Lanfang
Moderation: Kris Imbrigotta

Panel II.3: Im Dickicht der Stücke
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Steve Earnest: Alienated in Their Own Land: The forces of Nationalism in works by Brecht, Brandt, Müller and Seghers
Charlotte Wegen: Theater unter Fremden. Imaginäre Eigenräume und die 'Überwindung' des Fremden in Brechts Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny
Rebecca Ajnwojner: Der Fremde im Dickicht – Strategischer Essentialismus im Theater
Moderation: Günther Heeg

Panel III.3: Adapting Brecht I – Between Domestication and Alienation
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Joerg Esleben: Brechtian Theatre in Canada between Domestication and Alienation
Suchetana Banerjee: Of Poor B.B. in India
Gad Kaynar Kissinger: An Alien Refugee Migrates Into a Self-Marginalized Society: Some Thoughts About Brecht in Israel in Its Formative Stages
Moderation: David Steinau

Panel IV.3: Pädagogik für Laien und andere Fremde
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Joachim Lucchesi: Amateure und Laienmusikbewegung
Francesco Fiorentino: Für eine Pädagogik der Fremdheit
Patrick Primavesi: Roland Barthes zu Brechts Pädagogik
Moderation: Florian Vaßen

Dinner

20–21h
Wichtig zu lernen vor allem ist Unverständnis
Scenic Presentation with Students and Pupils
Schauspiel Leipzig, Großer Saal

21–22.30h
Round Table II: Fremde Spielen. Lehrstück und Theater nach Brecht mit nicht/professionellen Akteuren
with Cornelia Blochmann, Ole Frahm, Florian Vaßen, Anja-Christin Winkler, Students from the Project
Moderation: Patrick Primavesi

Freitag/Friday, 21.06.

9–10.30h
Panel I.4: Brecht’s Poems on Refugee Life
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Tom Kuhn: »Auf der Flucht«: The Motif of Flight, Before and After 1933
Wei Zhang: Transculturation, Gestic Action, and Brecht’s Poem in Exile »The Other Side«
Horst Jesse: Brechts Gedichte und Werke aus dem Exil (1939–1945) in heutiger Lesart
Moderation: Jack Davis

Panel II.4: Musik/Misuk – Brecht’s Ambivalent Other in Opera, Theater with Music & the Lehrstück
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Amy Stebbins: Brecht’s Operatic Other: Carl Orff
Noah Zeldin: Brecht’s Others: The Role of Music and Amateur Performers in the Learning-Pieces
Freddie Rokem: Brecht’s ‘Supernaturals’: Deus and Angelus ex Machina
Moderation: Freddie Rokem

Panel III.4: Adapting Brecht II – Drama
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
David Steinau: Migrant Writing and Multiple Authorship: Brecht’s Kriegsfibel and Eisler’s Bilder aus der Kriegsfibel
Eylem Ejder: Dramaturgy of Interruption: Post-2000s Turkish Theatre Meets with Brecht’s Estrangement. An Example of BGST Theatre
Dwaipayan Chowdhury: Object as Subject/Subject as Object : Utpal Dutt’s “Theater-er Dialectics” (Dialectics of Theater)
Moderation: Hana Worthen

Panel IV.4: Brechtian Impulses in Workshops and Playback-Theatre
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Raffaella di Tizio: Brechtian Work with refugees and factory workers
Kent Sjöström: B. Among Strangers. Analysis of a Workshop with refugees
Jutta Heppekausen: Brecht und Playback-Theater
Moderation: Michael Wehren

Coffee Break

11–12.30h
Panel I.5: Brecht’s Reception in Poland
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Zbigniew Feliszewski, Grażyna Krupińska: »Was nicht fremd ist, findet befremdlich!« Brechts Praxis, Produktionen und Ideen in Polen (Konrad Swinarski, Gruppe ST-53)
Agata Mirecka: Bertolt Brecht auf der Bühne nach 2000. Rezeption und Bedeutung seines Werkes in Polen
Moderation: Micha Braun

Panel II.5: Musik/Theater nach Brecht
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Dani Issler: Rescuing Opera from Itself: Elements of Postcolonial Opera Today in Light of Brechtian Thought
Chikako Kitagawa: „Halluzinationen des Traums und der Wirklichkeit“ – Anmerkungen zum musiktheatralen Konzept Salvatore Sciarrinos
Seollyeon Konwitschny: Tatjana, Adina und Lauretta im Kimono. Integration und Weiterentwicklung durch Verfremdung? Die Regiearbeiten der Peter-Konwitschny-Monkasei (P.コンヴィチュニー門下生) in Japan
Moderation: Günther Heeg

Artist Talk with B.K. Tragelehn
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Moderation: Stephen Brockmann, Janine Ludwig

Panel IV.5: Theaterprojekte mit und nach Brecht in Schulen
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Gauthier F. Netto: Brecht und Bildung in Brasilianischen Schulen
Viktoria Volkova: Dreigroschenoper in Moskauer Schulen
Ole Frahm (LIGNA): Die Geste der Schüler_innen
Anja Christin Winkler, Antje Schindler: Brecht mit Brecht multiplizieren – ein Schulprojekt mit den Lehrstücken Der Jasager / Der Neinsager
Moderation: Melanie Gruß

Lunch Break

14–16h
General Meeting of the IBS
Schauspiel Leipzig, Diskothek

Workshop I
Internil: In andern Köpfen
Schauspiel Leipzig, Probebühne

Workshop II
Grace Euna Kim: HOW TO DISAPPEAR
Schauspiel Leipzig, Studiobühne

16–17.30h
Round Table III: Publikationen und Forschungsprojekte
Schauspiel Leipzig, Diskothek
with Jeanne Bindernagel, Stephen Brockmann, Tom Kuhn
Moderation: Nikolaus Müller-Schöll

Lass Dich/Mich verführen. Mit Brechts »Hauspostille« durch Leipzig
Reenactment Walk with Students of Leipzig Theatre Studies
Start: Institut für Theaterwissenschaft

Coffee Break

17.30–19h
Artist Talk with Frank Raddatz & Jürgen Holtz
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Moderation: Günther Heeg

Film Screening & Artist Talk with Reiner Steinweg
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Moderation: Patrick Primavesi

Dinner

20–21h
Erscheinungen/Apparitions
Theatre Production by Diederick Peeters, Brussels
Schauspiel Leipzig, Residenz

20.30h
Turandot
Theatre Production by Compania Sincara, Leipzig
Schauspiel Leipzig, Diskothek

Samstag/Saturday, 22.06.

9–10h
Keynote II: »Ich bin gekommen um das Brecht-Theater zu lernen«
by Emine Sevgi Özdamar, Berlin (Video Screening)
Schauspiel Leipzig, Diskothek

Coffee Break

10.30–12.30h
Panel I.6: »Der fremde Freund«. Proben aus der Theaterarbeit von Benno Besson in der DDR
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Rico Dietzmeyer, Franziska Schubert, Leonie Sowa, Christoph Püngel
Moderation: Gerda Baumbach

Panel II.6: Elemente des Brecht-Theaters I
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Koku Nonoa: Brechts Geste als Erkenntnismittel im Theater
Helen Fehervary: Brecht’s Lorre: Der weiche Fremde
Anna Häusler / Tanja Prokic: Fremdwerden. Theatrale Ordnungen des Zuschauens mit und nach Brecht
Milena Massalongo: Die fremde Sache. Für die Brechtisierung einer dringenden Frage
Moderation: Nikolaus Müller-Schöll

Panel III.6: Brecht in Media | Exile
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Noah Willumsen: Fremdvergabe: Brechts Interviews als Medium des Exils
Zoe Beloff: Exile: Benjamin and Brecht in New York City 2017 (Film and Discussion)
Moderation: Hannes Kaufmann

Panel IV.6: Theater und (Durch)Spielen im Messingkauf und im Film
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Lydia J. White: Reality of Theatre Acting in Brecht’s Messingkauf
Melanie Gruß / Michael Wehren: Messingkauf: Lektüren und Erprobungen
Alba Gimenez: Harun Farocki's role play films and Brecht's amateur play dramaturgy
Jascha Riesselmann: "Straßenszenen" – über das Durchspielen von Unfällen
Moderation: Patrick Primavesi

Lunch Break

14–15.30h
Panel I.7: Brecht and Women
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Lisa Höller: Brecht unter Frauen. Bertolt Brechts dramatische Auseinandersetzung mit dem ›fremden‹ Geschlecht
Martin Revermann: Die Frau als Fremde in der frühen Dichtung Brechts
Paula Hanssen: Collective Creativity Among Strangers: Women Colleagues and Brecht
Moderation: Anja Klöck

Panel II.7: Elemente des Brecht-Theaters II
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Martina Kolb: Brecht's Mothers: Verfremdung Revisited
Sergej Romashko: Karambolage Gorki-Brecht-Tretjakov: Die Mutter als Roman/Theaterstueck/ Übersetzung
Susanne Schmieden: Die Fremdheit der Nachgeborenen. Brechtsche Perspektiven auf die politische und ästhetische Gegenwart
Moderation: Jeanne Bindernagel

Panel III.7: Adapting Brecht III – Practice
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Mariko Harigai: Brecht zum Verkauf! Verfremdung musikalischen »Rauschgifts« in Brecht Seller von Chiten
Alexandra Marinho de Oliveira / Francimara Nobueira Texeira: Teatro Máquina: Brechtian Experience in Brazilian Theatre
Arnab Banerji: Resident Alien – Brecht in and among Bengali theatre practitioners
Moderation: Gerlov van Engelenhoven & Noah Willumsen

Panel IV.7: Arbeiten mit Die Ausnahme und die Regel
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Reiner Steinweg: Film zu Lehrstückkursus Die Ausnahme und die Regel; Gespräch über dieMethode Steinweg
Eva Krivanec: Wider das "immerfort Vorkommende". Brechts Lehrstück Die Ausnahme und die Regel und dessen Rezeption im Portugal der Nelkenrevolution
Moderation: Florian Vaßen

Coffee Break

16.30–17.30h
Liberté de circulation, toujours
Scenic Presentation by Kevin Rittberger, Berlin
Schauspiel Leipzig, Diskothek

17.30–19h
Round Table IV: Kunst / Leben / Politik
with Arne Vogelgesang & Marina Miller Dessau, Jane Viola Felber & Franz Knoppe, Skadi Jennicke, Kevin Rittberger
Moderation: Micha Braun

20–24h
Gala Dinner
Kirow-Kantine, Spinnereistraße 13, 04179 Leipzig
with Hans Martin Ritter & friendly fire

Sonntag/Sunday, 23.06.

9–11h
Panel I.8: Brecht in (and beyond) the GDR
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Torben Ibs: „’Der Weg in eine volksfremde Dekadenz’. Zur Implementierung des Dekadenz-Begriffs im kultur-politischen Diskurs der DDR durch Brechts Inszenierung von ‚Mutter Courage und ihre Kinder’ von 1949“
Laura Bradley: „’Wir setzen in die Logen Arbeiter’: Building New Audiences at the Berliner Ensemble, 1949–1956“
Carolin Sibiliak: Der fremde Brecht? – Vertonungen nach Brecht in DDR und BRD
Anja Klöck: Speaking (of) Brecht in the East-West-Conflict: Brecht’s Changing Concepts of Gestus and the Invention of Gestic Speech in Germany in the 1960s
Moderation: Stephen Brockmann

Panel II.8: Brecht and East Asia
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Antony Tatlow: Brecht's East Asia
Kai Tuchmann: Das Kleine Organon für das Theater und die Zentralakademie für Drama in Peking
Aurelién Belucci: »The Good Person of Sichuan leaves Europe«
Moderation: Antony Tatlow

Panel III.8: Verfremdung and Politics I
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Shu Ishimi: Verfremdung und Landschaft nach der Katastrophe. Am Beispiel „Fukushima Aufführen“ von Theatergruppe Marebito-no-Kai
Myer Taub: Estrangement of an Expected Present. Abstraction and absence-presence as strategies for proposing Mother Courage and Her Children (Brecht 1941) to be performed in Johannesburg.
Robert Lyons: The Jenin Chalk Circle: A Palestinian Travelogue During and After an Arab Spring
Moderation: Dwaipayan Chowdhury & Eun-Soo Jang

Panel IV.8: Brecht & Boal: Konzeptionen und Potenziale
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Jürgen Pelzer: Brecht in Brasilien: Augusto Boals Konzeption eines subversiven, spielerischen Volkstheaters
Isabel Thaler: Von Brecht zu Boal – die ästhetischen und politischen Potentiale des Forum-Theaters
José de Ipanema: Boal beyond Brecht. Identity politics in Brazilian theatre
Moderation: Melanie Gruß

Coffee Break

11.30–13h
Panel I.9: Brecht in Today’s World
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Jack Davis: Brecht and the Strangeness of the »Ecological Thought«: Defamiliarizing Ecology Today
Kris Imbrigotta: »Maßnahmen gegen die Gewalt«. Concepts of Self and Stranger in the »Stories of Mr. Keuner«
Vera Stegmann: »Babylon Berlin«. Ein fremder Blick auf die Weimarer Republik
Moderation: Tom Kuhn

Panel II.9: Politisch (über)leben mit Brecht
Schauspiel Leipzig, Probebühne
Robert Kaufman: The Eighteenth Self-Absorption of Left Estrangement-Praxis; or, Two Brechtian Poems (to Strengthen Democracy and Prevent Fascism) by Jürgen Habermas
Anna Volkland/Mudar Ramadan: „Der Zuschauer ist gefordert, bewusst und unhöflich zu sein.“ Perspektiven auf Ideen Brechts in Syrien: Sadallah Wannous
Rezan Saleh: Brecht as a »survival method« for Iraqi and Kurdish Theatre and Cultural life
Moderation: Günther Heeg

Panel III.9: Verfremdung and Politics II
Schauspiel Leipzig, Studiobühne
Hannes Kaufmann: Verfremdung contra Entfremdung: Political Protests and the Role of (Stage) Direction
Gerlov van Engelenhoven: The Stranger Estranges the Norm from Itself: Conflicts Over Dutch Colonial Memory
Hana Worthen: Rac(e)ing Epic Performance
Moderation: Robert Lyons

Panel IV.9: Lehrstücke in der Praxis
Schauspiel Leipzig, Rangfoyer
Rikard Hoogland: Brecht as a Stranger in a Postdramatic Era
Florian Vaßen: Lehrstück und Theater – Praxiserfahrungen mit Brechts/Müllers Fatzer
Michael Wehren: Lehrstückszenen: Vorüberlegungen zur Historisierung der Lehrstücke in universitären Kontexten
Moderation: Patrick Primavesi

Lunch Break

14.30–16.30h
Round Table V: ›Strangeness‹ and Transcultural Theater
Schauspiel Leipzig, Diskothek
with Ira Avneri, Loren Kruger, Dorothee Ostmeier, Markus Wessendorf
Moderation: Marc Silberman

Workshop III
Peter Konwitschny: Komm ins Offene
Schauspiel Leipzig, Probebühne

Workshop IV
Swantje Nölke, Florian Vaßen: Brecht, praktisch. Spielprozess und Reflexion mit dem Lehrstück
Schauspiel Leipzig, Studiobühne

Coffee Break

18–20h
Die Maßnahme/Die Perser
Theatre Production by Schauspiel Leipzig
Schauspiel Leipzig, Großer Saal

20–21h
Artist Talk with Enrico Lübbe & Torsten Buß
Schauspiel Leipzig, Großer Saal

Kontakt

Micha Braun

Universität Leipzig
Centre of Competence for Theatre (CCT)

cct@uni-leipzig.de

Zitation
Brecht unter Fremden / Brecht Among Strangers, 19.06.2019 – 23.06.2019 Leipzig, in: H-Soz-Kult, 06.06.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-40520>.
Redaktion
Veröffentlicht am
06.06.2019
Beiträger