Agrarforschung im Nationalsozialismus. Beispiele für systemgerechte Programmatik und Praxis

Ort
Frankfurt am Main
Veranstaltungsort
Haus der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main, 4. Etage
Veranstalter
Gesellschaft für Agrargeschichte e.V.
Datum
10.06.2005 - 10.06.2005
Von
Dr. Dietrich Rieger

Der Vorstand der Gesellschaft für Agrargeschichte e.V. lädt hiermit zu seiner Jahrestagung 2005 in Frankfurt am Main ein.

Er hat diesmal ein Thema gewählt, das – auch nach vielen Veröffentlichungen in den letzten Jahren – immer noch hoch aktuell ist. Der Ernährungssektor spielte in der Blut- und Bodenideologie des Nationalsozialismus und für dessen Kriegsplanung eine schwerwiegende Rolle. Auch die Agrarforschung hat ihm den Weg geebnet. Sie bietet erhellende Beispiele dafür, wie Wissenschaft ihre klassischen Fundamente verlässt, wenn totalitäre Systeme locken oder Druck ausüben, wie Wissenschaft selbst zur Ausformung von politisch funktionalisierbaren Doktrinen beitragen kann. Einige der Aspekte des Themas möchten wir auf dieser Tagung diskutieren.

Für den Vorstand der Gesellschaft für Agrargeschichte e.V.
Dr. Dietrich Rieger, Vorsitzender

Die Tagung findet statt im Hause der
Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG),
Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main, 4. Etage.

Beginn: 11.00 Uhr
Ende: 15.00 Uhr

Programm

11.00 Uhr
Einführung
Prof. Dr. Clemens Zimmermann, Historisches Institut,
Universität des Saarlandes, Saarbrücken

11.30 Uhr
Biologische Ressourcen und Pflanzenzucht
PD Dr. Susanne Heim, Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., Berlin

12.00 Uhr
Diskussion. Leitung: Prof. Dr. Clemens Zimmermann

12.30 Uhr
Mittagspause mit Imbiss

13.00 Uhr
Landschaftsplanung und Heimatschutzbewegung
PD. Dr. Willi Oberkrome, Historisches Seminar der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg

13.30 Uhr
Diskussion. Leitung: Dr. Herbert Pruns

14.00 Uhr
Agrargeschichte und Volkskunde
PD Dr. Andreas Dornheim, Universität Erfurt

14.30 Uhr
Diskussion. Leitung: PD Dr. Stefan Brakensiek

Abschluss. PD Dr. Stefan Brakensiek

Kontakt

Stefan Brakensiek

Universität Bielefeld, Fakultät für Geschichtswissenschaft

0521-101928

stefan.brakensiek@uni-bielefeld.de

Zitation
Agrarforschung im Nationalsozialismus. Beispiele für systemgerechte Programmatik und Praxis, 10.06.2005 – 10.06.2005 Frankfurt am Main, in: H-Soz-Kult, 06.06.2005, <www.hsozkult.de/event/id/termine-4121>.
Redaktion
Veröffentlicht am
06.06.2005
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung