„Katholische Hochschule - Warum?" - Hochschulhistorische Tagung zu 50 Jahren KatHO NRW

Ort
Münster
Veranstaltungsort
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Veranstalter
Katholische Hochschule NRW (KatHO NRW)
Datum
19.03.2020 - 20.03.2020
Bewerbungsschluss
29.02.2020
Von
Henning Wachter

Vor knapp fünfzig Jahren war dies die Frage, die den Gründungsfestakt der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen überschrieb. So suchten damals Johannes Rau als Wissenschaftsminister des Landes NRW und der Paderborner Erzbischof Lorenz Kardinal Jaeger Antworten und offenbarten dabei auch Skepsis: Die KFH NW war ein Experiment mit ungewissem Ausgang, mit katholisch-sozialem Leitbild gegründet in der unübersichtlichen Zeit der Hochschulexpansion und des gesellschaftlichen Wandels.

Ein halbes Jahrhundert später gilt es, Bilanz zu ziehen. Hat sich das Konzept der Hochschule, die nunmehr den Namen Katholische Hochschule NRW – kurz: KatHO NRW – trägt, als erfolgreich erwiesen? Waren die umstrittenen Strukturen einer privaten, katholischen und staatlich refinanzierten Fachhochschule an vier Standorten Hemmnis oder Chance? Und nicht zuletzt: Welchen Platz wird die KatHO zukünftig in der Hochschullandschaft Nordrhein-Westfalens einnehmen?

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://www.katho-nrw.de/katho-nrw/hochschule/50-jahre-katho-nrw/hochschulhistorische-tagung-zu-50-jahren-katho-nrw/

Programm

Donnerstag, 19. März 2020
13.30
Tagungsanmeldung (Ort: LWL-Museum)
14.00
Begrüßung (Prof. Dr. Hans Hobelsberger, Rektor)
14.30
Einführung, Werkstattbericht, Forschungsfragen (Henning Wachter M. A., KatHO NRW)

Moderation: PD Dr. Frank Kleinehagenbrock

15.00
Die Hochschulreformen der 60er und 70er Jahre in NRW und die Fachhochschulen (Timocin Celebi M. A., Duisburg-Essen)

16.15
Die 68er und die Fachhochschulgründungen (Prof. Dr. Anne Rohstock, Tübingen)

17.00
Geschichte und Grundlagen der katholischen (Fach-)Hochschulentwicklung in Deutschland (PD Dr. Stephan Gerber, Jena)

17.45
Ende

19.30
Kamingespräch zu aktuellen Herausforderungen der Hochschulgeschichtsschreibung

Freitag, 20. März 2020

9.15
Die Besonderheiten in der Leitung und Steuerung einer staatlich refinanzierten Hochschule in kirchlicher Trägerschaft (in Gestalt einer gGmbH) (Bernward Robrecht, KatHO NRW)

Moderation: Prof. Dr. Martin Weikmann, Würzburg

10.15
Zeitzeugen im Gespräch
Gesprächsrunde mit Angehörigen der KatHO NRW
Moderation: Prof. Dr. Kai Gallus Sander, Paderborn

12:30
Mittagsimbiss

13:30
Das (Staats-)Kirchenrecht und die konfessionellen Hochschulen (Prof. Dr. Ansgar Hense, Bonn)

14:30
Die Hochschulentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland in den 50er und 60er Jahren (Prof. Dr. Matthias Stickler, Würzburg)

15.30
Die Katholische Hochschule NRW als Ort der Akademisierung und Professionalisierung von Frauen (Prof. Dr. Nicole Priesching, Paderborn)

16:15
Ende

Öffentlicher Abendvortrag in der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Münster (Piusallee 89, 48147 Münster)

18.30
Empfang

19.00
„Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Fachhochschulwesens aus hochschulpolitischer Perspektive“

Prof. Dr. jur. George Turner
Jurist und Hochschullehrer, Rektor der Universität
Hohenheim (1970 – 1986), Präsident der Westdeutschen
Rektorenkonferenz (1979 – 1983), Senator für Wissenschaft
und Forschung des Landes Berlin (1986 – 1989),
Hochschulhistoriker und Publizist.

Kontakt

Henning Wachter

Katholische Hochschule NRW, Abt. Paderborn, Leostraße 19, 33098 Paderborn

05251-1225-74
05251-1225-52 (Fax)
h.wachter@katho-nrw.de

Zitation
„Katholische Hochschule - Warum?" - Hochschulhistorische Tagung zu 50 Jahren KatHO NRW, 19.03.2020 – 20.03.2020 Münster, in: H-Soz-Kult, 19.02.2020, <www.hsozkult.de/event/id/termine-42575>.