Frühmittelalterliche Studien 55 (2021)

Titel der Ausgabe 
Frühmittelalterliche Studien 55 (2021)

Herausgeber
Wolfram Drews und Bruno Quast
Erschienen
Berlin 2021: de Gruyter
Erscheint 
jährlich
Anzahl Seiten
447 S.

 

Kontakt

Institution
Frühmittelalterliche Studien (FMSt) – Jahrbuch des Instituts für Frühmittelalterforschung der Universität Münster
Land
Deutschland
c/o
Institut für Frühmittelalterforschung Domplatz 20-22 48143 Münster Tel.: +49 251 83 27921
Von
Christian Scholl, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Frühmittelalterforschung

Bd. 55 (2021): Frühmittelalterliche Studien

Inhaltsverzeichnis

Els Rose
Citizenship Discourses in Late Antiquity and the Early Middle
S. 1–21

Georg Jostkleigrewe
Beda, die Briten und die ‚Theologisierung‘ der Angelsachsen. Die Darstellung von Landnahme und britisch-angelsächsischen Konflikten in der ‚Historia ecclesiastica‘ – eine Relecture
S. 23–45

John Osborne
Slavery and its Terminology in Eighth-Century Rome
S. 47–59

Florin Curta
Oblivion and Invention. Charlemagne and his Wars with the Avars
S. 61–88

Rostyslav Vatseba
Charlemagne and the Veleti Slavs. Reconstructing the Campaign of 789
S. 89–113

Marieke Neuburg
Heilige Frauen ergreifen Partei I. Die causae scribendi der ‚Vita Geretrudis B‘
S. 115–167

Christoffer Theis
Herrschaftsrecht und Herrschaftspraxis der Königin Sibylla von Jerusalem im Widerstreit. Zeitgenössische und moderne Perspektiven
S. 169–186

Bettina Full
Welterfindung im Wort. Zur epistemologischen Begründung des Humanismus in Boccaccios ‚Genealogia deorum gentilium‘
S. 187–218

Marcel Bubert
Fakten, maßgeschneidert? Unsicherheit und die Herstellung von Evidenz in Deutungskonflikten des späten Mittelalters
S. 219–254

Bruno Quast
Präsentation. Das Geistliche Spiel des Spätmittelalters zwischen Präsenz und Repräsentation
S. 255–267

Thomas Haye
Marsilius von Padua und Francesco Petrarca in Lüttich. Eine politische Rede des Goffin de Momalle zur Verfassung der Stadt (ca. 1417)
S. 269–309

Verbis et Exemplis. Ruling Women, Charters, and Power, 800–1200 (organised by Sarah Greer, Megan Welton)

Amalie Fößel
Einführung
S. 311–314

Megan Welton – Sarah Greer
Establishing Just Rule. The Diplomatic Negotiations of the Dominae Imperiales in the Ottonian Succession Crisis of 983–985
S. 315–342

Matthew McHaffie
Structuring (Female) Legal Authority in Western France, c. 1100
S. 343–367

Grzegorz Pac
Queen-Widow, Family Sepulchre and Ottonian Descent in Eleventh-Century Rhineland
S. 369–397

Emily Joan Ward, Diplomatic Women. Mothers, Sons and Preparation for Rule in the Eleventh and Twelfth Centuries
S. 399–429

Zusammenfassungen der Beiträge in englischer Sprache
S. 431–438

Orts-, Personen- und Sachregister, bearbeitet von Christian Scholl
S. 439–445

Tafeln
S. 447