Masterstudiengang "Holocaust Communication and Tolerance" (Touro College Berlin)

Masterstudiengang Holocaust Communication and Tolerance

Einrichtung
Touro College Berlin
PLZ
14055
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
18.10.2020 -
Bewerbungsschluss
30.09.2020
Von
Stephan Lehnstaedt, Lander Institute, Touro College Berlin

Das amerikanisch-jüdische Touro College Berlin (Fachhochschule) bietet einen deutschsprachigen Masterstudiengang „Holocaust Communication and Tolerance“ zu Geschichte und praktischer Vermittlung des Genozids an den europäischen Juden sowie der nationalsozialistischen Gewaltverbrechen.

Masterstudiengang Holocaust Communication and Tolerance

Das amerikanisch-jüdische Touro College Berlin (Fachhochschule) bietet einen deutschsprachigen Masterstudiengang (4 Semester, 120 ECTS) „Holocaust Communication and Tolerance“ zu Geschichte und praktischer Vermittlung des Genozids an den europäischen Juden sowie der nationalsozialistischen Gewaltverbrechen. Die Absolvent*Innen erwerben vertiefte Kenntnisse zu diesem Völkermord sowie dessen Vor- und Nachgeschichte; zugleich werden sie praxisnah zu erfolgreichen Vermittlern im Berufsfeld der öffentlichen und politischen Bildungsarbeit ausgebildet.

- Der einzige deutsche Masterstudiengang zum Holocaust – zugleich akkreditiert in den USA: Wir bieten zwei Abschlüsse nach einem Studium!
- Part of Touro Worldwide – zB Auslandssemester bei Touro University New York, einem der besten Jewish-Studies-Departments der USA
- Einzigartige Kooperation: Mit dem Institut für Judaistik der FU Berlin Holocaust Zugriff auf alle Ressourcen und Lehrangebote einer deutschen Elite-Universität
- Renommierte DozentInnen - die LeiterInnen verschiedener Berliner Gedenkstätten sind direkt in die Lehre eingebunden
- Individuelle Betreuung: Nie mehr als 12 Studierende im Seminar
- Weitere Kooperationen u.a. mit dem Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin Brandenburg, der Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz und der T4-Association Berlin
- Praxisnah studieren: Ausstellungen, Internet-Angebote oder Dokumentarfilme mit Partnern wie der Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz oder der Gedenkstätte Deutscher Widerstand - public history at its best! (https://www.youtube.com/watch?v=PuhWlcS4kyQ)
- Wissenschaftliche Ausrichtung: 1/4 derAbsolventen beginnen ein Promotionsstudium
- Interdisziplinäre Studieninhalte: Geschichte, Sozialwissenschaften, Judaistik, Psychologie. Geschichte des Holocaust und des Nationalsozialismus; Jüdische Studien; Nachgeschichte des NS („Vergangenheitsbewältigung“); Gedenkstätten und Gedächtnisgeschichte in Deutschland, Europa und Israel; Täter- und Opferpsychologie
- Kernkompetenzen für die politische Bildung und als Multiplikatoren von historischem Wissen
- Studieren in Berlin am historischen Ort, in der Villa jüdischer Berliner – gemeinsam mit Student*innen aus über 50 Ländern
- Stipendienmöglichkeiten: Deutschlandstipendium; Stipendien der Jüdischen Gemeinde Berlin

Kontakt

Bewerbungs- und Zulassungsbüro, admissions@touroberlin.de
Prof. Dr. Stephan Lehnstaedt, stephan.lehnstaedt@touroberlin.de
Prof. Dr. Peter Klein, peter.klein@touroberlin.de

https://www.touroberlin.de/ma-holocaust-communication-tolerance
Redaktion
Veröffentlicht am
05.05.2020
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung