Master „Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte“ (Univ. Marburg)

Master "Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte"

Einrichtung
Philipps-Universität Marburg (Wirtschafts- und Sozialgeschichte)
PLZ
35032
Ort
Marburg
Land
Deutschland
Bewerbungsschluss
28.08.2020
Von
Nina Kleinöder, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Philipps-Universität Marburg

Der Master „Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte“ vermittelt epochenübergreifende Kenntnisse der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzungen in Antike, Mittelalter und Neuzeit. Außerdem kann er sowohl forschungs- als auch praxisorientiert studiert werden.

Master "Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte"

Der Marburger Master-Studiengang „Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte“ ist nicht allein auf die Geschichte der industriellen Moderne fokussiert, sondern konsequent epochenübergreifend konzipiert. Die historische Betrachtung begrenzt sich daher nicht auf das innere Europa, sondern blickt gleichermaßen auf seine sozialen und wirtschaftlichen Verflechtungen mit der Welt.
Darüber hinaus kann der Studiengang sowohl forschungs- als auch praxisorientiert studiert werden und bereitet somit, je nach individueller Neigung und Berufsperspektiven, auf wissenschaftliche wie anwendungsbezogene Karrieren vor. Der Studiengang steht mit dieser Ausrichtung daher gezielt Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen einer Vielzahl von Fächern offen: der Geschichtswissenschaften, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, der Rechtswissenschaften sowie der Kultur- und Sprachwissenschaften. Neben den formalen Voraussetzungen sollten Bewerberinnen und Bewerber insbesondere ein interdisziplinäres Interesse an historischen Akteuren, Strukturen und Prozessen der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen sowie den Interdependenzen mit Politik, Technik und Institutionen mitbringen. Erforderliche wirtschaftswissenschaftliche und/oder geschichtswissenschaftliche Grundkenntnisse werden durch ausgewählte Importmodule sichergestellt.

Der Master-Studiengang besteht aus insgesamt 120 LP/CP, die sich in etwa gleichen Teilen auf die Bereiche Grundlagen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Grundwissenschaften, Theorie und Praxis, einen Importbereich der Geschichts- bzw. Wirtschaftswissenschaften (insgesamt 84 LP/CP) sowie den Studienabschluss (36 LP/CP) verteilen. Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier:
https://www.uni-marburg.de/de/fb06/wsg/m-a-europaeische-wirtschafts-und-sozialgeschichte

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2020/21 endet am 28.08.2020. Weitere Informationen zu den formellen Zulassungsbedingungen und zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier:
https://www.uni-marburg.de/de/studium/studienangebot/master/m-euwiso

Kontakt

Prof. Dr. Christian Kleinschmidt
Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg

https://www.uni-marburg.de/de/fb06/wsg/m-a-europaeische-wirtschafts-und-sozialgeschichte
Redaktion
Veröffentlicht am
09.06.2020