Binationales Masterprogramm "Geschichtswissenschaft Bielefeld – Bologna (BiBoG)" (Univ. Bielefeld / Bologna)

Binationales Masterprogramm (BiBoG)

Einrichtung
Universität Bielefeld, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichtswissenschaft
PLZ
33615
Ort
Bielefeld
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.11.2020 -
Bewerbungsschluss
30.09.2020
Von
Stefan Laffin, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Universität Bielefeld

Binationales Masterprogramm "Geschichtswissenschaft Bielefeld – Bologna (BiBoG)" (Univ. Bielefeld / Bologna)

BiBoG ist ein von den Universitäten Bielefeld und Bologna gemeinsam angebotenes und durchgeführtes Studienprogramm auf Masterebene. Aufgrund seiner besonderen Konzeption wird es vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit der Vergabe von Stipendien für Studierende gefördert.

Double Degree in Global Cultures – GLOC (Universities of Bielefeld and Bologna)

The English-language curriculum Global Cultures (GLOC) is a binational study programme offered by the Universities of Bielefeld and Bologna. The German Academic Exchange Service offers scholarships in support of this programme.

Binationales Masterprogramm (BiBoG)

Seit dem Wintersemester 2012/2013 bieten die Universitäten Bielefeld und Bologna das deutsch-italienische Masterstudienprogramm BiBoG im Fach Geschichtswissenschaft an. Die Studierenden des Masterprogramms verbringen jeweils ein Studienjahr an der Universität Bielefeld und eines an der Università di Bologna. AbsolventInnen verfassen am Ende des Studiums ihre Masterarbeit unter Betreuung jeweils eines/einer deutschen und italienischen Lehrenden (Cotutelle-Verfahren) und erwerben den Masterabschluss beider Universitäten. Neben dem regulären deutsch-italienischen BiBoG-Programm kann zudem seit dem Wintersemester 2019/2020 das Profil „Global Cultures“, ein komplett englischsprachiges Curriculum, studiert werden (siehe hierzu den entsprechenden Bewerbungsaufruf, ebenfalls bei H-Soz-Kult veröffentlicht).

Das Masterstudienprogramm hat sich mit seiner Studienstruktur und Konzeption als herausragendes Double-Degree-Programm in Europa erfolgreich etabliert. Nicht zuletzt das Studienangebot betont den außergewöhnlichen Charakter des Programms. Für die Bielefelder Studierenden ergänzt das breite Studienangebot in Bologna das Lehrprogramm in hervorragender Weise, für die italienischen Studierenden ist insbesondere die Theorieorientierung der Bielefelder Geschichtswissenschaft eine attraktive Erweiterung ihrer Studienperspektive. Das Programm führt damit die Stärken zweier herausragender europäischer Lehr- und Forschungseinrichtungen der Geschichtswissenschaft zusammen und ermöglicht es, ein deutschlandweit einzigartiges und attraktives Studienangebot anzubieten.

Das integrierte Masterstudienprogramm "Geschichtswissenschaft BiBoG" wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit der Vergabe von Stipendien für Studierende gefördert. Studierende des Programms können sich für die Mobilitätsphase von 10 Monaten in Bologna für ein monatliches Stipendium in Höhe von 825,- EUR (sowie einem Zuschuss zu monatlichen Versicherungskosten in Höhe von 35,- EUR) zzgl. einer Reisekostenpauschale in Höhe von einmalig 250,- EUR bewerben.

Diese Finanzierung gilt für die physische Mobilitätsphase. Da es in der gegenwärtigen Zeit, in der der Coronavirus neben all seinen gesundheitlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen auch die Planungssicherheit für internationale Studienprogramme massiv beeinträchtigt, schwierig ist, belastbare Aussagen für die Zukunft zu treffen, ist folgende Vereinbarung mit dem DAAD getroffen worden. Sollte bei Mobilitätsbeginn die Ausreise nach Bologna nicht möglich oder nicht zumutbar sein, kann die Phase des Auslandsstudiums auch mittels der Online-Lehre begonnen werden. Die Universitäten Bielefeld und Bologna garantieren hierbei das Angebot von distance learning-Formaten, sodass der Stipendienzweck – also den Abschluss beider Universitäten zu erwerben – erfüllt werden kann. Wenn die physische Mobilitätsphase nicht angetreten werden kann, reduziert sich das Stipendium für diesen Zeitraum auf einen monatlichen Pauschalbetrag von 752,- EUR. Sobald eine Ausreise indes wieder möglich und zumutbar sein würde, verpflichten sich die Studierenden, ihren Auslandsaufenthalt dann auch anzutreten. Selbstverständlich wird jeder potenzielle Fall im Einzelnen von dem BiBoG-Projektpersonal in enger Absprache mit den Studierenden erörtert.

Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2020/2021 ist der 30. September 2020. Bewerbungen (tabellarischer Lebenslauf, Bachelorzeugnis, Motivationsschreiben, BA-Abschlussarbeit mit Gutachten) sind zu richten an bibog@uni-bielefeld.de. Rückfragen sind ebenfalls an diese Adresse zu senden.

Double Degree in Global Cultures (GLOC)

Bielefeld University and the University of Bologna can draw on their long-term experience in the field of academic exchange and scientific cooperation, which has been consolidated and intensified with the introduction of the English-language curriculum Global Cultures (GLOC) as a binational study programme – the only one that currently exists between German and Italian universities in the field of history.

The programme in history focuses on Global Cultures and combines the strengths of both universities: Bielefeld University still adheres to its reform-orientated character as an institution of higher education founded in the late 1960s. Today, this spirit manifests itself in the interdisciplinary nature of teaching and research. The University of Bologna offers applicants to study a broad range of courses, including the epistemological foundations of historical research, as well as historical methods and general knowledge of world history at the oldest university in the Western world with its longstanding tradition.

Enrolled students spend one academic year in both places. The master thesis is supervised by a faculty member from Bielefeld University as well as from the University of Bologna. Graduates receive MA degrees from both universities upon concluding their studies.

The German Academic Exchange Service (DAAD) offers scholarships in support of this binational programme. Students participating in the programme can apply for a monthly grant of EUR 825 while studying abroad in Bologna plus the reimbursement of travel expenses (fixed rate of EUR 250) and a contribution of monthly insurance charges of EUR 35.
This individual funding concerns the physical mobility. In light of the current coronavirus crisis, any future physical exchange period naturally involves some kind of uncertainty and may be liable to changing circumstances. We have therefore reached the following agreement with the DAAD. If by the time of the start of studies abroad the departure to Bologna should not be possible or deemed unreasonable, the period of the study abroad can also commence by means of distance learning courses. Both Bielefeld and Bologna University ensure to offer distance learning formats so that the purpose of the programme – to obtain a degree from both universities – can be accomplished. If studying abroad will not be physically possible, the scholarship will be reduced to a lump sum of EUR 752 per month. Once travelling will be possible and reasonable again, the students commit themselves to physically continue the period of studying at the partner university. Each potential case will obviously be discussed in consultation with the students.
Applicants must hold a bachelor's degree or equivalent in History (German Bachelor of Arts, Italian Laurea).

Applications can be submitted in Bielefeld or Bologna. For Bielefeld, applications (résumé, bachelor certificate, cover letter/statement of purpose, bachelor's thesis evaluation, proof of English language proficiency - B2) must be sent to gloc@uni-bielefeld.de until September 30 for the respective following academic year. Further inquiries should also be directed to this email address.

Kontakt

Dr. habil. Vito Gironda
Universität Bielefeld, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichtswissenschaft
Postfach 100 131, 33501 Bielefeld
0521 106-3231
bibog@uni-bielefeld.de

http://www.uni-bielefeld.de/geschichte/studium/studiengaenge/bibog/
Redaktion
Veröffentlicht am
28.07.2020
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung