Elite-Masterstudiengang "Osteuropastudien" (LMU München/Universität Regensburg)

Ort
München/Regensburg
Institution
LMU München/Universität Regensburg
Datum
14.10.2019
Bewerbungsschluss
14.06.2019
Von
Jeschke, Felix

Die Ludwig-Maximilians-Universität München und die Universität Regensburg laden ein zur Bewerbung für ihren gemeinsamen interdisziplinären Masterstudiengang Osteuropastudien. Voraussetzungen sind großes Interesse an der Region Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa, Vorkenntnisse in einer Sprache der Region, sowie ein erster Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor).

Das viersemestrige Programm des Studiengangs ist darauf ausgerichtet, Studierende darin auszubilden, Entwicklungen und Situationen in Osteuropa analysieren und in ihre jeweiligen politischen, gesellschaftlichen, rechtlichen, wirtschaftlichen, historischen und kulturellen Zusammenhänge einordnen zu können. Neben Fachwissen und Sprachkenntnissen erwerben Studierende in praxisbezogenen Projektkursen, Berufspraktika und Sommerschulen in Osteuropa sowie in exklusiven Softskill-Seminaren des Elitenetzwerks Bayern wertvolle Schlüsselqualifikationen.

Studierende können aus folgendem Fächerangebot an der LMU München und der Universität Regensburg wählen:
- Geschichte Ost- und Südosteuropas (LMU München und Universität Regensburg)
- Slavistik (LMU München und Universität Regensburg)
- Vergleichende Literaturwissenschaft (LMU München und Universität Regensburg)
- Politikwissenschaft (LMU München)
- Europäische Ethnologie (LMU München)
- Jüdische Geschichte und Kultur (LMU München)
- Türkische und Osmanische Studien (LMU München)
- Rechtswissenschaften (Universität Regensburg)
- Volkswirtschaftslehre (Universität Regensburg)

Für das Fach Geschichte Ost- und Südosteuropas ist zudem auf die Lehrveranstaltungen der Professur für Russland-/Asienstudien an der LMU München und der Professur für Sozialanthropologie mit Schwerpunkt Südost- und Osteuropa an der Universität Regensburg hinzuweisen.

Die Studierenden des Elitestudiengangs profitieren von engen Kooperationen mit den wichtigsten bayerischen Forschungseinrichtungen im Themenfeld Osteuropa, wie u.a. dem Collegium Carolinum in München (http://www.collegium-carolinum.de/), dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung in Regensburg (https://www.ios-regensburg.de/) und der Osteuropaabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek (https://www.bsb-muenchen.de/sammlungen/osteuropa/). Besonders eng angebunden ist der Studiengang an die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (http://www.gs-oses.de/) an beiden Standorten.

Bitte bewerben Sie sich bis 14. Juni 2019 über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage (http://www.osteuropastudien.de/). Dort finden Sie weitere Informationen zum Studiengang und zum Bewerbungsprozess. Bei darüber hinausgehenden Fragen wenden Sie sich gerne an das Koordinationsbüro des Studiengangs:

Dr. Felix Jeschke
Historisches Seminar der LMU München
Geschichte Ost- und Südosteuropas
Geschwister-Scholl-Platz 1
D-80539 München
Tel.: +49 89 2180 5479
E-Mail: osteuropastudien@lrz.uni-muenchen.de

Kontakt

Felix Jeschke

Historisches Seminar der LMU München, Geschichte Ost- und Südosteuropas
Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
089/2180 5479

osteuropastudien@lrz.uni-muenchen.de

Zitation
Elite-Masterstudiengang "Osteuropastudien" (LMU München/Universität Regensburg), 14.10.2019 München/Regensburg, in: H-Soz-Kult, 16.04.2019, <www.hsozkult.de/studyprogramme/id/studiengaenge-18236>.