Dt.-Frz. Masterstudiengang "Geschichte / Histoire" (Mainz / Dijon)

Ort
Mainz/Dijon
Institution
Johannes Gutenberg-Universität, Mainz // Université de Bourgogne, Dijon
Bewerbungsschluss
15.05.2020
Von
Historisches Seminar

Der binationale Master of Arts/Master Recherche Mainz und Dijon im Fach Geschichte verknüpft Forschungsorientierung und Internationalität durch eine umfassende Verflechtung von Wissenschafts- und Hochschulkulturen. Gegenüber nationalen Studienabschlüssen resultiert der Mehrwert für Ihre Ausbildung aus dem Überschreiten von geografischen Grenzen und dem Lernen in sowie Erfahren von nationalen Fachtraditionen und deren unterschiedlichen Wissenschaftskonzeptionen. Absolventinnen und Absolventen erwerben mit dem erfolgreichen Abschluss zwei national anerkannte Abschlüsse, den deutschen Master of Arts sowie den französischen Master Recherche.
Bei der Einschreibung wählen Sie einen epochalen Schwerpunkt in Alter, Mittelalterlicher oder Neuerer und Neuster Geschichte, die viersemestrige Ausbildung erfolgt dann verpflichtend an der JGU Mainz und der Université de Bourgogne in Dijon. Ihr Masterstudium nehmen Sie im Wintersemester an der JGU auf und absolvieren das zweite Jahr in Dijon. Dort verfassen Sie auch Ihre Masterarbeit.

Der Studiengang, der dezidiert forschungsorientiert konzipiert ist, setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

1. Das Schwerpunktfach Geschichte mit der jeweils gewählten epochalen Ausrichtung auf Alte, Mittelalterliche oder Neuere und Neueste Geschichte bildet den Schwerpunkt des Studiums. Hier vertiefen und erwerben Sie die Kompetenz, die wissenschaftliche Forschung in Deutschland und Frankreich im jeweiligen Fachgebiet zu erschließen und sich mit den jeweiligen nationalen Fachtraditionen geschuldeten Unterschieden in beiden Ländern vertraut zu machen. Die Fähigkeit zur kritischen Reflektion der aktuellen Forschung stellt eine zentrale Kompetenz dar, die im forschungsorientierten Master vermittelt wird. Dabei wird eine interdisziplinäre und interkulturelle Perspektive in das Studium einbezogen.

2. Ein Modul „Interkulturalität und Interdisziplinarität“ bereitet Sie auf das Studium in Frankreich bzw. Deutschland vor. Dieses Modul absolvieren Sie fächerübergreifend mit Studierenden, die unseren integrierten Masterstudiengang in anderen Fächern absolvieren. Diese Mischung aus Interkulturalität und Interdisziplinarität ist eine einzigartige Möglichkeit, das eigene Fach aus einer Außenperspektive zu erfahren und zu erklären.

3. Im Rahmen eines Spezialisierungsmoduls haben Sie die Möglichkeit, sich je nach Wahl spezifisches Fachwissen, soft skills oder konkrete, berufsbezogene Kompetenzen anzueignen und ein Praktikum in einem Berufsfeld ihrer Wahl im Partnerland zu absolvieren. Unser Masterstudiengang bietet Ihnen also ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Gestaltungsmöglichkeiten.

Zugangsvoraussetzungen:
Neben dem Abitur der Nachweis französischer Sprachkenntnisse durch mindestens fünf Jahre Schulunterricht. Können fünf Jahre Schulunterricht nicht nachgewiesen werden, ist äquivalent die Vorlage eines DELF B2-Zertifikats möglich.
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzung für den M.A. Geschichte / Histoire ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium mit geschichtswissenschaftlichen Anteilen von mindestens 55 Leistungspunkten, in dem die drei großen Epochen der europäischen Geschichte (Alte Geschichte, Mittelalter, Neuzeit) studiert wurden. Fehlende Kenntnisse in einer der drei Epochen müssen in der Regel innerhalb eines Semesters nachgeholt werden. Ausreichende Lateinkenntnisse werden zum Zeitpunkt der Einschreibung vorausgesetzt.
Ein einjähriger Auslandsaufenthalt an der Partneruniversität in Dijon im zweiten Studienjahr ist integraler Bestandteil des Studiums und wird mit einem ERASMUS-Stipendium sowie einer Mobilitätsbeihilfe der Deutsch-Französischen Hochschule gefördert.
Zusätzlich zum integrierten Aufenthalt an der französischen Université de Bourgogne, Dijon, besteht nach Absprache mit dem Dijonbüro die Möglichkeit, im 3. Semester einen Auslandsaufenthalt an der italienischen Università degli Studi di Bologna oder der kanadischen Université de Sherbrooke (ausschließlich Schwerpunkt Neuzeit) zu integrieren.
Bewerbung:
Interessierte sollten sich möglichst bis zum 31.03. bzw. 30.09.eines Jahres beim Dijonbüro der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vorab melden (https://www.dijon.uni-mainz.de/bewerbung-m-a/) ). Ein späterer Zeitpunkt ist nach Rücksprache mit dem Dijonbüro ggf. möglich. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, kann dann eine Bewerbung bis zum 15.05. bzw. dem 15.11. eines Jahres auf dem zentralen Bewerbungsportal der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erfolgen.

Weitere Informationen unter:
http://www.studium.uni-mainz.de/master-geschichte-neuzeit-dijon/
http://www.studium.uni-mainz.de/master-geschichte-mittelalter-dijon/
http://www.studium.uni-mainz.de/master-alte-geschichte-dijon/

Kontakt

Dijonbüro
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Jakob-Welder-Weg 18, 55128 Mainz
06131-3924422

Zitation
Dt.-Frz. Masterstudiengang "Geschichte / Histoire" (Mainz / Dijon), Mainz/Dijon, in: H-Soz-Kult, 11.02.2020, <www.hsozkult.de/studyprogramme/id/studiengaenge-19834>.