Prof. Dr. Andreas Eckert

Institution
Humboldt-Universität zu Berlin
Abteilung
Seminar für Afrikawissenschaften
Adresse
10099 Berlin
Unter den Linden 6
Telefon
030/209370204
Email
[javascript protected email address]

Wissenschaftlicher Werdegang

1985-1990: Studium Geschichte, Romanistik, Journalistik in Hamburg, Yaoundé und Aix-en-Provence
1990: Magister Artium Universität Hamburg
1995: Promotion Universität Hamburg (Mittlere und Neuere Geschichte)
1995-1998: wiss. Mitarbeiter am Seminar für Afrikawissenschaften (Geschichte Afrikas) der HU Berlin. Zugleich Lehraufträge an den Universitäten Bremen (Studiengang Geschichte) und Leipzig (Institut für Afrikanistik)
1998-2000: wiss. Mitarbeiter am Zentrum Moderner Orient, Berlin. Zugleich Lehraufträge am Institut für Geschichtswissenschaften HU Berlin und an der Universität Mainz (Institut für Ethnologie und Afrikastudien)
2000: Habilitationsstipendium des Deutschen Historischen Instituts London; Visiting Fellow School of Oriental and African Studies (SOAS), London; Reisestipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung
2000-2002: wiss. Assistent am Seminar für Afrikawissenschaften (Geschichte Afrikas) der HU Berlin.
2002: Habilitation und Zuerkennung der Lehrbefähigung für das Fach „Neuere und Neueste Geschichte“, Phil.Fak.I, HU Berlin
2002: Gastprofessur an der Maison des Sciences de l’Homme, Paris
2002-2007: Professor für Neuere Geschichte, Schwerpunkt Geschichte Afrikas, an der Universität Hamburg
2003-2004: Geschäftsführender Direktor des Historischen Seminars, Universität Hamburg
2004-2006: Dekan des Fachbereichs Philosophie und Geschichte, Universität Hamburg
2005: Gastprofessur African Studies Center, Indiana University, Bloomington
2006: Gastprofessur an der Maison des Sciences de l’Homme, Paris
2007: Gastprofessur Department of History, Harvard University
Seit dem 1.4. 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte Afrikas an der HU Berlin
2008-2009: Geschäftsführender Direktor des Instituts für Asien- und Afrikawissenschaften
Seit dem 1.10.2009 Leiter des Internationalen Geisteswissenschaftlichen Kollegs „Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive“ (finanziert durch das BMBF)
Professor für die Geschichte Afrikas

Aktuelle Projekte

Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel (SFB 640, DFG, TPs zu "Repräsentationen von Staatlichkeit und neuen Staatengemeinschaften in internationalen Organisationen: OAU und UNESCO im Vergleich" und "Politische Repräsentation in transnationalen Räumen afrikanischer Moderne")
Akteure der kulturellen Globalisierung, 1860-1930 (DFG Forschergruppe 955, Sprecher)
Arbeit und Generation in globalhistorischer Perspektive (BMBF Internationales Geisteswissenschaftliches Kolleg, 2009-2015, Leiter)
Sport, Körpe

Forschungs- und Arbeitsfelder

Forschung: - Bürokratie und Staat im kolonialen Tansania (Habil.Projekt) - Geschichtsschreibung in Afrika - Urbanisierung in Afrika Lehre: - Imperialismus + Kolonialismus - Vergleichende Geschichte Aussereuropas - Afrikanische Geschichte

Publikationen

Monografien

http://iaaw.hu-berlin.de/afrika/geschichte/mitarbeiter/1681578/publikationen
Auswahl:
Hg. zusammen mit Ingeborg Grau & Arno Sonderegger: Afrika 1500-1900: Geschichte und Gesellschaft (Wien: Promedia, 2010), 242 S.
Hg. zusammen mit Shalini Randeria: Vom Imperialismus zum Empire – Nicht-westliche Perspektiven auf die Globalisierung (Frankfurt am Main: edition suhrkamp, 2009), 340 S
Hg. zusammen mit Sebastian Conrad & Ulrike Freitag, Globalgeschichte. Theorien, Themen, Ansätze (Frankfurt a.M.: Campus, 2007), 347 S.
Exportschlager Wohlfahrtsstaat? Europäische Sozialstaatlichkeit und Kolonialismus in Afrika nach dem Zweiten Weltkrieg (Bochum: Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets, 2007), 31 S.
Kolonialismus (Frankfurt a.M.: Fischer Taschenbuch Verlag [Fischer Kompakt], 2006), 128 S. [erweitere englische Fassung erscheint als „Short History of Colonialism“ 2014 bei Princeton University Press]

Herausgeberschaften

Auswahl von (Mit-)Herausgeberschaften:
Journal of African History (Cambridge University Press)
Journal of Modern European History (Beck Verlag)
Globalgeschichte (Buchreihe, Campus Verlag)
Industrielle Welt (Buchreihe, Böhlau Verlag)
Periplus Studien (Buchreihe, LIT Verlag)

Artikel

Auswahl:
„’We must run while others walk’: African Civil Servants, State Ideologies and Bureaucratic Practices in Tanzania, from the 1950s to the 1970s“, in: Thomas Bierschenk/Jean-Pierre Olivier de Sardan (Hg.), States at Work. Dynamics of African Bureaucracies (Leiden/Bosten: Brill, 2014), S.205-219.
„Die Berliner Afrika-Konferenz (1884/85)“, in: Jürgen Zimmerer (Hg.), Kein Platz an der Sonne. Erinnerungsorte der deutschen Kolonialgeschichte (Frankfurt/New York: Campus, 2013), S.137-149 (geringfügig überarbeitete Fassung von c/66)
„Aspekte einer Globalgeschichte der Arbeitspolitik“, in: Hans-Jürgen Burchardt u.a. (Hg.), Arbeit in globaler Perspektive. Facetten informeller Beschäftigung (Frankfurt/New York: Campus, 2013), S.79-96.
„Area Studies and the Writing of Non-European History in Europe“, in: Matthias Middell/ Lluís Roura (Hg.), Transnational Challenges to National History Writing (Houndsmills, Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2013), S.140-163.
„Anti-Western Doctrines of Nationalism“, in: John Breuilly (Hg.), The Oxford Handbook of the History of Nationalism (Oxford: Oxford University Press, 2013), S. 56-74.