Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

heute möchten wir Sie für ein kleines Experiment erwärmen, nämlich für unser Review-Symposium über das Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ des französischen Ökonomen Thomas Piketty, über das bisher vor allem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Politiker und Journalisten rund um den Globus diskutiert haben.

[weiterlesen...]
Von Rüdiger Hohls

Buchrezensionen

Zeitgeschichte (nach 1945)
Höhler, Sabine: Spaceship Earth in the Environmental Age 1960–1990, London 2015
Rez. von David Kuchenbuch, Institut für Geschichte, Universität Gießen

Das Raumschiff Erde hat keinen Notausgang. Für den Philosophen Peter Sloterdijk heißt das aber nicht zwangsläufig, dass die Crew begrenzt, dass die Bordrationen gerechter verteilt oder sogar verkleinert werden müssten.[1] In seiner Rede auf der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 ließ Sloterdijk zwar keinen Zweifel daran: Der „kinetische Expressionismus“ des Kohlezeitalters – verkörpert durch Phileas Fogg aus Jules Vernes Roman „Reise um die Erde in 80 Tagen“, der auf der Zielgeraden seiner Weltumrundung die Deckaufbauten seines Schiffs verheizt – hat ausgedient.

[weiterlesen...]
Zeitgeschichte (nach 1945)
Sigmund, Monika: Genuss als Politikum, Berlin 2015
Rez. von Anne Dietrich, Centre for Area Studies, Universität Leipzig

Produktstudien haben sich mittlerweile weltweit als eigenständiges Forschungsgebiet etabliert, bieten sie doch aufgrund ihrer interdisziplinären Perspektiven das Potential, sowohl historischen, soziologischen und anthropologischen als auch ökonomischen und politikwissenschaftlichen Fragen nachzugehen. In jüngster Zeit hat unter anderem das Interesse für die Kulturgeschichte des Kaffees neuen Aufschwung erlebt.

[weiterlesen...]
 
Zeitgeschichte (nach 1945)
Möckel, Benjamin: Erfahrungsbruch und Generationsbehauptung, Göttingen 2014
Rez. von Jörg Echternkamp, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam / Institut für Geschichte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

„Flakhelfergeneration“, „Jahrgang 1929“, Generation der „45er“: An plakativen Formeln, mit denen deutsche Jugendliche der Zeit des Zweiten Weltkriegs in einen generationellen Zusammenhang gestellt werden, mangelt es nicht. Stets scheinen die Angehörigen einer Alterskohorte auf geheimnisvolle Weise eng miteinander verbunden zu sein. Sie alle hätten ganz ähnliche, wenn nicht die gleichen Erfahrungen gemacht und würden deshalb, so lautet die Annahme, ähnlich empfinden und handeln.

[weiterlesen...]
Frühe Neuzeit
Prak, Maarten; Luiten van Zanden, Jan (Hrsg.): Technology, Skills and the Pre-Modern Economy in the East and the West, Leiden 2013
Rez. von Hutkova Karolina, University of Warwick

Guilds have attracted scholarly attention for a long time but the study of guilds had been limited to Europe. Guilds have been mostly perceived as rent-seeking organizations seeking privilege from state. Recently, the perception has somewhat changed and the contribution of guilds to economic development has been emphasized. The key figure in the rehabilitation debate has been S.

[weiterlesen...]

Termine

Konferenzen, Tagungen
09.09.2016 - 11.09.2016 Melanie Oppenheimer (Flinders University), Neville Wylie (University of Nottingham), Christine Winter (University of Sydney), James Crossland (Liverpool John Moores University)

This conference seeks to bring together scholars from around the world to explore a number of themes that relate to the historical development of the international Red Cross Movement. With its origins in the mid-19th century, this global humanitarian organisation includes the International Committee of the Red Cross (ICRC); the International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies (IFRC); as well as the 189 (at last count) national Red Cross and Red Crescent Societies.

[weiterlesen...]
Konferenzen, Tagungen
27.05.2015 - 30.05.2015 Bernhard Woytek und Daniela Williams, Institut für Kulturgeschichte der Antike, Österreichische Akademie der Wissenschaften Wien

Ars critica numaria. Joseph Eckhel (1737‒1798) and the development of numismatic method

Der österreichische Altertumsforscher Joseph Eckhel gilt als Begründer der Numismatik als kritische Wissenschaft. Sein achtbändiges Grundlagenwerk zur antiken Münzprägung, die Doctrina numorum veterum (Wien 1792‒1798), ist ein internationaler Meilenstein nicht nur der numismatischen, sondern der altertumswissenschaftlichen Forschung des Zeitalters der Aufklärung ganz allgemein.

[weiterlesen...]
 
Konferenzen, Tagungen
07.05.2015 - 09.05.2015 DFG-Graduiertenkolleg 1261 "Bruchzonen der Globalisierung"

The conference is the final academic event of an interdisciplinary Research Training Group that has been funded by the German Research Foundation (DFG) for almost nine years now.

The intellectual point of departure of this endeavour has been the observation that globalization is characterized by dialectics of de- and reterritorialization and that it is of great benefit to focus on particular moments, places, and social arenas where these processes are negotiated.

[weiterlesen...]
Call for Papers
09.08.2015 - 16.08.2015 International research center IGK Work and Human Lifecycle in Global History (Humboldt Universität zu Berlin); Preparatory Committee of the 'Institute of Critical Transnational Studies' and History Department at Sogang University in Seoul/ Korea

The international research center IGK Work and Human Lifecycle in Global History (Humboldt Universität zu Berlin) and the Preparatory Committee of the 'Institute of Critical Transnational Studies' and History Department at Sogang University in Seoul/ Korea will hold a Summer Academy exploring the historical and contemporary meanings and practices of work and non-work in post-colonial and post-socialist societies.

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen

Pohle, Frank; Peter van den Brink; Sarvenaz Ayooghi für die Stadt Aachen (Hrsg.) Karl der Große. Macht - Kunst - Schätze
20.06.2014 - 21.09.2014 Stadt Aachen
Rez. von Florian Hartmann, Mittelalterliche Geschichte, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Das Karlsjahr 2014 hat die ohnehin schon florierende Publizistik über Karl den Großen nochmals belebt. Neben einer Flut neuer Literatur[1] wurde des großen Frankenherrschers geradezu zwangsläufig auch in Ausstellungsprojekten gedacht. Von den beiden in Deutschland geplanten Großausstellungen hat sich allerdings nur eine durchführen lassen. Das Deutsche Historische Museum in Berlin hatte unter dem Titel „Kaiser und Kalifen.

[weiterlesen...]
 
Grütter, Heinrich Theodor; Hauser, Walter (Hrsg.) 1914. Der Erste Weltkrieg
30.04.2014 - 26.10.2014 Mischanlage Kokerei Zollverein Essen
Rez. von Thomas Hammacher, Agentur scopium, Essen

Kein weiteres Thema hat in den letzten Jahren die deutschen Museen so beschäftigt, wie der Erste Weltkrieg, dessen Beginn sich 2014 zum einhundertsten Mal jährte. Quer durch die Republik reihte sich Ausstellung an Ausstellung und ganz gleich ob lokales Heimatmuseum oder überregionale Kunsthalle, fast jedes Haus fühlte sich berufen, hierzu etwas beizutragen.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte

15.01.2015 - 17.01.2015 Fachgruppe Kommunikationsgeschichte, Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
Von Bianca Heuser, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Leipzig

Die Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) organisierten in diesem Jahr – neben den Fachgruppensprechern Thomas Birkner und Maria Löblich – Hans-Ulrich Wagner und sein Team der Forschungsstelle Mediengeschichte am Hans-Bredow-Institut in Hamburg. Kooperationspartner der Tagung war das Institut für Medien und Kommunikation an der Universität Hamburg; gefördert wurde die Veranstaltung von der Rudolf Augstein Stiftung.

[weiterlesen...]
19.02.2015 - 20.02.2015 Dominik Collet/Maximilian Schuh, Heidelberg Center for the Environment (HCE)
Von Stephan Ebert, Institut für Geschichte, Technische Universität Darmstadt

The convenors Dominik Collet and Maximilian Schuh of the Heidelberg Center for the Environment (HCE) invited natural scientists and humanists to discuss historical famines. Collet emphasized that interdisciplinarity might start with reading and citing each other, but it is dialogue that drives productive cooperation. Discussions focused on successful integrative concepts, reasonable archive selections and working research designs.

[weiterlesen...]
 
30.01.2015 - 31.01.2015 Arbeitskreis Historische Familienforschung (AHFF) in der Sektion Historische Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Hildesheim,
Von Wiebke Hiemesch, Allgemeine Erziehungswissenschaft, Universität Hildesheim

Der Arbeitskreis Historische Familienforschung in der Sektion Historische Bildungsforschung und sein Sprecher_innengremium Meike Sophia Baader (Hildesheim), Wolfgang Gippert (Köln), Petra Götte (Augsburg) und Carola Groppe (Hamburg) luden vom 30. bis 31. Januar 2015 zu einer öffentlichen Jahrestagung an die Universität Hildesheim. Im Fokus der Tagung stand die Bedeutung und Funktion von Familie und verwandtschaftlichen Netzwerken für die verschiedenen Phasen der Ein- und Auswanderung aus fachübergreifender und historisch vergleichender Perspektive.

[weiterlesen...]
02.02.2015 - 03.02.2015 Jürgen Sarnowsky / Cordula Franzke, Historisches Seminar, Arbeitsbereich Mittelalter, Universität Hamburg
Von Joachim Laczny, Historisches Seminar, Universität Hamburg

Am 2. und 3. Februar 2015 fand an der Universität Hamburg eine Tagung im Rahmen des seit 2013 durch die DFG finanzierten Projekts „Quellen zur Wirtschaftsführung untergeordneter Amtsträger des Deutschen Ordens in Preußen“ unter Leitung von Jürgen Sarnowsky über „Konzeptionelle Überlegungen zur Edition von Rechnungen und Amtsbüchern des späten Mittelalters“ statt.

[weiterlesen...]

Miscellaneous

Nachrichten

Seit April 2015 informiert das neue Newsletter des Aleksander-Brückner-Zentrums in regelmäßigen Abständen über wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen zu Polen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Darüber hinaus wird über die aktuellen Aktivitäten am Aleksander-Brückner-Zentrum informiert, sowie Praktikums- und Stellenangebote veröffentlicht.

[weiterlesen...]
Nachrichten

„Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945“ ist Titel und Thema einer Ausstellung, die das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur aus Anlass des 25. Jahrestags der deutschen Einheit herausgeben. Zugleich erinnert die Ausstellung an die Gründung der Bundeswehr vor 60 Jahren.

[weiterlesen...]
 
Web-Nachrichten

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der im März 2015 neu ins Themenportal Europäische Geschichte eingestellten Artikel, Essays, Materialen und Quellenauszüge.

Essays und Artikel:

*Schlimm, Anette: Eine „entente cordiale“ für den Schutz der Heimat? Europäische Kooperationsversuche von Landschafts- und Heimatschützern vor dem Ersten Weltkrieg.

[weiterlesen...]
Web-Nachrichten

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der im Februar 2015 neu ins Themenportal Europäische Geschichte eingestellten Artikel, Essays, Materialen und Quellenauszüge.

Essays und Artikel:

Schieder, Martin: Stadt/Bild. Gustave Caillebotte, Baron Haussmann und eine Verkehrsinsel.
Abstract:
Bürgersteige und Straßen sind wie leergefegt.

[weiterlesen...]

Zeitschriften

Los intelectuales españoles y el tema de África: desde el colonialismo en Marruecos hasta la primavera árabe.

[weiterlesen...]

Special Issue: Violence in Late Socialist Public Spheres
Guest editor: Sabine Rutar

[weiterlesen...]
 

Journal of Urban History (JUH), peer-reviewed and published bi-monthly, provides scholars and professionals with the latest research, analyses, and discussion on the history of cities and urban societies throughout the world. JUH presents original research by distinguished authors from the variety of fields concerned with urban history. Each insightful issue offers the latest scholarship on such topics as public housing, migration, urban growth, and more.

[weiterlesen...]

Oftmals wird die Geschichtsdidaktik als „Wissenschaft vom Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft“ (Jeismann) auf den Bereich der Methodik des Fachunterrichtes reduziert. Gleichwohl beschäftigt sie sich als Teildisziplin der Geschichtswissenschaft aber immer auch mit theoretischen Grundlagen, um auf deren Basis Hinweise und Systematiken für eine Pragmatik zu generieren, und mit empirischen Erkundungen und Tiefenbohrungen, um evidenzbasierte Aussagen über historisches Denken und seine Manifestationen treffen zu können.

[weiterlesen...]
No front page content has been created yet.