Die Historisierung Carl Schmitts (1888–1985) schreitet unaufhaltsam voran. Auch wenn ihm eine kritische Gesamtausgabe bislang verwehrt blieb, so dürfte es doch wenige Gelehrte des 20. Jahrhunderts geben, deren Leben und Werk derart umfassend dokumentiert sind. Nicht nur ist der Großteil seiner Publikationen zu Lebzeiten im Buchhandel in immer wieder neuen Auflagen und Editionen erhältlich;

[weiterlesen...]
Rez. von Jens Hacke, Hamburger Institut für Sozialforschung

Die Beiträge der letzten Woche finden Sie wieder im gewohnten Format unter http://www.hsozkult.de/whatsnew.

Buchrezensionen

Geschichte allgemein
Beckert, Sven: King Cotton, München 2014
Rez. von Lea Haller, Institut für Geschichte, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich / Paul Bairoch Institute of Economic History, Universität Genf

In der Nachkriegszeit setzte sich in westlichen Gesellschaften definitiv die Annahme durch, dass Demokratie und Kapitalismus eine Traumhochzeit auf dem Weg zum Fortschritt eingegangen waren. Der Kapitalismus schien die ideale Wirtschaftsform individueller Partizipation zu sein; umgekehrt schienen demokratische Strukturen Wachstum und Wohlstand für eine breite Bevölkerungsschicht zu garantieren.

[weiterlesen...]
Neueste Geschichte
Kuhn, Konrad; Ziegler, Béatrice (Hrsg.): Der vergessene Krieg, Baden 2014
Rez. von Roland Bernhard, Pädagogische Hochschule Salzburg

Während der geschichtskulturelle Umgang mit dem Ersten Weltkrieg in der internationalen Literatur ein Thema von Interesse darstellt, wurden solche Perspektiven im Zusammenhang mit der Schweiz bisher noch kaum verfolgt. Diese Lücke schließen Konrad J. Kuhn und Béatrice Ziegler mit dem vorliegenden Sammelband, in dem der geschichtskulturelle Umgang mit der Schweiz im Ersten Weltkrieg erstmals umfassend thematisiert wird.

[weiterlesen...]
 
Europäische Geschichte
Sierp, Aline: History, Memory, and Trans-European Identity, London 2014
Rez. von Susanne C. Knittel, Universiteit Utrecht

The current explosion in scholarship on the question of European memory is haunted by a paradox: the term itself is typically dismissed or debunked as a non-existent illusion or else decried as a fundamentally misguided project. In her study, History, Memory, and Trans-European Identity, Aline Sierp sets out in search of European memory and finds that, contrary to much of the discourse on the subject, the process of the integration of European memory is indeed underway.

[weiterlesen...]
Mittelalterliche Geschichte
Kypta, Ulla: Die Autonomie der Routine, Göttingen 2014
Rez. von Christian Di Giusto, Historisches Seminar, Universität Zürich

Der Exchequer – das englische Schatzamt – entwickelte sich im Laufe des 12. Jahrhunderts und bestand danach für 700 Jahre. Im Mittelpunkt der von Ulla Kypta 2012 an der Universität Frankfurt am Main eingereichten Dissertation steht das Erkenntnisinteresse an der außergewöhnlichen Kontinuität dieser Organisation und der Frage, wie diese sich im 12.

[weiterlesen...]

Termine

Call for Papers
08.05.2015 Eine Kooperation des DFG-Graduiertenkollegs "Topologie der Technik" und der Forschungseinheit "Erfurter RaumZeit Forschung": Jenny Bauer (Darmstadt), Sebastian Dorsch (Erfurt), Robert Fischer (Erfurt), Susanne Rau (Erfurt)

Henri Lefebvre gehörte zumindest im deutschsprachigen Umfeld lange zu den weniger bekannten Raumtheoretikern. Während sich dieser Umstand in den letzten Jahren allmählich geändert hat, besteht bei der Arbeit mit seinen Texten nach wie vor Diskussionsbedarf. Aus diesem Grund wurde im Juli 2014 an der Universität Erfurt unter Leitung von Robert Fischer und unter Mitarbeit von Jenny Bauer, Sebastian Dorsch und Susanne Rau ein erster Workshop zum interdisziplinären Austausch über Lefebvre veranstaltet.

[weiterlesen...]
Konferenzen, Tagungen
12.02.2015 - 13.02.2015 Exzellenzcluster "Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor"

Bildgenese in den Wissenschaften.
Zur praktischen Bilderzeugung und ihrer theoretischen Rekonstruktion

Im interdisziplinär aufgestellten Forschungsumfeld des Exzellenzclusters Bild Wissen Gestaltung steht eine Vielfalt von Bildformen nebeneinander. Dieses können u.a. Pläne und Diagramme, Skizzen und Entwürfe, Fotografien und digitale Bilder, Gemälde und Druckgrafiken, medizinische Bildgebungen und 3-D-Visualisierungen, Architektur- und andere Modelle, Film, Schrift- oder auch Klangbilder.

[weiterlesen...]
 
Call for Papers
07.09.2015 - 08.09.2015 Hauptbibliothek der Universität Zürich & Informationsplattform open-access.net

Call for Papers
Open-Access-Tage 2015
Zürich, 7.-8. September 2015
*

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 7.-8. September 2015 finden die 9. Open-Access-Tage in Zürich statt. Die Konferenz wird von der Hauptbibliothek der Universität Zürich in Kooperation mit der Informationsplattform open-access.

[weiterlesen...]
Konferenzen, Tagungen
12.02.2015 - 13.02.2015 Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam; Landeshauptstadt Potsdam

Auch Städte haben Biographien und nicht selten beinhalten diese Schattenseiten, tragen die Orte historisch gewachsene Bürden oder sind gar zu ikonographischen Verdichtungen einer grausamen Geschichte geworden. Auschwitz, Hiroshima oder Katyn wurden zu Synonymen für die Schrecken des Jahrhunderts der Extreme. Die verschiedenen Modi, mit den politisch oder gesellschaftlich als schmerzhaft oder auch peinlich empfundenen Belastungen von Städten umzugehen, stehen im Mittelpunkt dieser Tagung.

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen

09.11.2014 Dokumentationszentrum Gedenkstätte Berliner Mauer
Rez. von Sara Sponholz, Berlin

Am 9. November 2014 eröffneten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Stiftungsdirektor Axel Klausmeier die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße. Damit wurde die Ausstellung nach einem einjährigen Umbau pünktlich zum 25. Jubiläum des Mauerfalls fertiggestellt, und auch der Ausbau des gesamten Areals ist nach nunmehr 20 Jahren vorerst abgeschlossen.

[weiterlesen...]
 
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.) Outer Space. Faszination Weltraum
03.10.2014 - 22.02.2015 Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Rez. von Jana Bruggmann, Emmy-Noether-Forschergruppe „Die Zukunft in den Sternen. Europäischer Astrofuturismus und außerirdisches Leben im 20. Jahrhundert“, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

Die Bundeskunsthalle Bonn präsentiert mit der Ausstellung „Outer Space. Faszination Weltraum“ eine interdisziplinäre Schau, in der Wissenschaft, Raumfahrtgeschichte, Kunst und Populärkultur miteinander in Dialog treten. Entsprechend zeigt die von Stephan Andreae und Claudia Dichter kuratierte Ausstellung technische und historische Artefakte aus Raumfahrt und Astronomie zusammen mit künstlerischen Exponaten von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte

20.11.2014 - 21.11.2014 Universität Siegen
Von Christian Henrich-Franke, Institut für Europäische Regionalforschungen, Universität Siegen

Die mit Historikern und Sozialwissenschaftlern besetzte interdisziplinäre Tagung „Epistemic Communities in Europe“ hatte es sich zum Ziel gesetzt, einen vernachlässigten nichtstaatlichen Akteur transnationaler Governance in Europa zu diskutieren: epistemische Gemeinschaften. Dabei sollte einerseits ein Beitrag zur aktuellen Diskussion in den Geistes- und Sozialwissenschaften über die sowohl empirische als auch theoretisch-analytische Neubestimmung des Konzeptes epistemischer Gemeinschaften geleistet werden.

[weiterlesen...]
23.10.2014 - 24.10.2014 Politikergedenkstiftungen des Bundes
Von Ulf Morgenstern, Otto-von-Bismarck-Stiftung / Universität Hamburg

Mit der Tagung „Erinnern an Demokratie in Deutschland“ im Oktober 2014 im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig wurden unterschiedliche Formen, Darstellungsweisen und Narrative diskutiert, in denen die Geschichte der Demokratie in Deutschland in Erinnerungsstätten und Museen öffentlich präsentiert und vermittelt wird.

ULRICH LAPPENKÜPER (Friedrichsruh/Hamburg) führte in die erste Sektion ein und erläuterte als den Ausgangsbefund für die gesamte Konferenz die starke Betonung der negativen Aspekte der deutschen Geschichte in der in der Bundesrepublik institutionalisierten Erinnerungslandschaft.

[weiterlesen...]
 
15.10.2014 - 18.10.2014 Christoph Cornelissen, Goethe Universität Frankfurt; Andrea D’Onofrio, Università degli Studi di Napoli Federico II; Lutz Klinkhammer, Deutsches Historisches Institut Rom; Villa Vigoni – Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz; Società Italiana per la Storia Contemporanea dell’Area di Lingua Tedesca – SISCALT
Von Stefan Laffin, Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS), Universität Bielefeld

Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten “Villa Vigoni-Gespräche in den Geistes- und Sozialwissenschaften 2014” führten vom 15. bis 18. Oktober 2014 deutsche und italienische HistorikerInnen für eine Tagung zusammen, um über die Herausforderungen des „kurzen Jahrhunderts“ für die deutsche und italienische Geschichte und Geschichtswissenschaft zu diskutieren.

[weiterlesen...]
07.09.2014 - 08.09.2014 Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn; in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung
Von Philipp Kufferath, Georg-August-Universität Göttingen

Der zweitägige Workshop in den Räumen der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn hatte sich zum Ziel gesetzt, den aktuellen Stand des 1985 ins Leben gerufenen Langzeit-Editionsprojekts „Quellen zur Geschichte der deutschen Gewerkschaftsgeschichte im 20. Jahrhundert“ zu reflektieren, das bislang 16 Bände umfasst. Bei diesem Anlass wurde gleichzeitig der state of the art digitaler Editionen diskutiert.

[weiterlesen...]

Miscellaneous

Web-Nachrichten

Neu auf Zeitgeschichte-online
(Oktober bis Dezember 2014)

Kommentare:

Annette Vowinckel
Mogadischu. Der deutsche Herbst und die Geschichtsschreibung
<http://www.zeitgeschichte-online.de/kommentar/mogadischu>

Jürgen Nielsen-Sikora
25 Jahre Mauerfall. Die Verwandlung Deutschlands
<http://www.zeitgeschichte-online.de/kommentar/25-jahre-mauerfall>

Edgar Lersch
Angsterfahrungen und Täuschungserlebnisse.

[weiterlesen...]
 
Nachrichten

Der Vorstand des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V. hat den nachfolgenden offenen Brief im Dezember 2014 an die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft gerichtet, um gegen den geplanten Verkauf zahlreicher Kunstwerke zu protestieren, die mit Steuergeldern angekauft wurden und von denen sich viele an öffentlichen Orten, mitunter sogar seit Jahrzehnten als Dauerleihgaben in nordrhein-westfälischen Museen befinden.

[weiterlesen...]

Zeitschriften

Soldat und Religion. Guerre et piété pendant la Première Guerre mondiale.

Il tema centrale della RSSRC 2014 si occupa della Prima guerra mondiale da un punto di vista di storia religiosa, focalizzandosi sulle forme di devozione e sulle percezioni della guerra. Raccoglie contributi sulla Germania, la Francia, l’Italia, la Russia, gli Stati Uniti, la Turchia e la Svizzera, integrando non solo dei contributi sul cattolicesimo e il protestantismo ma anche sulla Chiesa ortodossa e il giudaismo.

[weiterlesen...]
 

Kürzlich ist der 62. Band des Göttinger Jahrbuches für das Jahr 2014 erschienen. Herausgegeben vom Geschichtsverein für Göttingen und Umgebung e.V. versammelt dieser Band Beiträge zur Geschichte der Stadt Göttingen und Südniedersachsens.

[weiterlesen...]

Social History of Medicine is concerned with all aspects of health, illness, and medical treatment in the past.

[weiterlesen...]
No front page content has been created yet.