Last call - Online-Umfragerunde von H-Soz-Kult und Clio-online 2016

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult! Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Dies ist der „letzte Aufruf“ zur Teilnahme an der Online-Umfrage von H-Soz-Kult und Clio-online 2016. Bitte beteiligen Sie sich noch, bevor Sie in den Sommerurlaub oder zu Archivrecherchen aufbrechen.

An unserer Online-Umfrage zu Kommunikationsdiensten und Fachinformationsangeboten für Historikerinnen und Historiker haben sich bisher mehr als 1.900 Personen beteiligt.

[weiterlesen...]
Von Redaktion H-Soz-Kult

20 Jahre H-Soz-Kult. Präsenz auf dem Historikertag 2016

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult!

H-Soz-Kult wird in diesem Jahr 20 Jahre alt und begeht diesen runden Geburtstag im September auf dem Historikertag in Hamburg mit einer Party. Dazu möchten wir herzlich einladen!

In diesem Jahr findet der 51. Deutsche Historikertag vom 20. bis 23. September an der Universität Hamburg statt. Er steht unter dem Motto "Glaubensfragen", und das Programm berücksichtigt eine Reihe von Veranstaltungen mit Bezug auf das diesjährige Partnerland Indien.

[weiterlesen...]
Von Redaktion H-Soz-Kult

Buchrezensionen

Zeitgeschichte (nach 1945)
Weinke, Annette: Gewalt, Geschichte, Gerechtigkeit, Göttingen 2016
Rez. von Anselm Doering-Manteuffel, Seminar für Zeitgeschichte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Dieses Buch ist ein überzeugender Versuch, die historische Dimension der Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts mit der juridischen Dimension zu verbinden. Galten lange Zeit die Haager Friedenskonferenzen vom Anfang des Jahrhunderts, dann die Verhandlungen im Umfeld des Versailler Vertrags über deutsche Kriegsverbrechen, später die Nürnberger Prozesse, der Eichmann- und der Auschwitz-Prozess als paradigmatische Annäherungen an das Problem von Rechtsbruch, Gewalt und Menschheitsverbrechen, so änderte sich die Perspektive seit 1989/90.

[weiterlesen...]
Geschichtsvermittlung und Geschichtsdidaktik
Brauer, Juliane; Lücke, Martin (Hrsg.): Emotionen, Geschichte und historisches Lernen, Göttingen 2013
Rez. von Mareike-Cathrine Wickner, Historisches Institut, Universität Duisburg-Essen

Jubiläen bieten häufig einen willkommenen Anlass, in Vergessenheit geratene Diskurse erneut aufzugreifen. Dieses Anliegen hatten sicher auch Juliane Brauer und Martin Lücke, die 2011 die Tagung „Emotionen und historisches Lernen revisited: geschichtsdidaktische und geschichtskulturelle Perspektiven“ am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin ausrichteten.

[weiterlesen...]
 
Neueste Geschichte
Willoughby-Herard, Tiffany: Waste of a White Skin, Oakland 2015
Rez. von Stephanie Feser, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

In “Waste of a White Skin”, Tiffany Willoughby-Herard proposes a challenging (re-)theorization and contextualization of 20th-century U.S. philanthropy in South Africa at large and the 1927–32 “Investigation on the Poor White Question in South Africa” and its report in particular.[1] She argues first, that the “Poor White Study” was most of all a comment on “the abject black other” (p.

[weiterlesen...]
Zeitgeschichte (nach 1945)
Kaiser, Wolfram; Schot, Johan: Writing the Rules for Europe, New York 2014
Rez. von Christian Henrich-Franke, Historisches Seminar, Universität Siegen

Historiker, die vom kurzen 20. Jahrhundert sprechen und dabei die politischen Zäsuren 1914/18 und 1989/90 im Hinterkopf haben, werden in diesem Band mit einer völlig neuen Perspektive konfrontiert: das 20. Jahrhundert war lang und es begann circa 1850. Dies gilt zumindest, wenn man sich auf den spezifischen Blickwinkel von Wolfram Kaiser und Johan Schot einlässt.

[weiterlesen...]

Termine

(Virtuelle) Ausstellungen
27.08.2016 BStU, Berlin; ASTAK e.V. Berlin

Das Areal der ehemaligen Stasi-Zentrale war früher abgeriegeltes und geheimes Gebiet, heute Ort der Begegnung und Aufklärung. Im Rahmen der Langen Nacht der Museen steht das Gelände ganz im Zeichen des Sports. Auf Erkundungstour geht es unter anderem ins Hans-Zoschke-Stadion, in Erich Mielkes Dienstzimmer oder in das Stasi-Unterlagen-Archiv. Eine Taschenlampe bei der Geländeführung bringt Licht ins Dunkel der Vergangenheit.

[weiterlesen...]
Symposium
23.09.2016 - 23.09.2016 Deutscher Verein für Kunstwissenschaft e.V.

Symposium für Rainer Kahsnitz

Im September 2016 vollendet Prof. Dr. Rainer Kahsnitz sein 80. Lebensjahr. Sein bisher umfangreiches wissenschaftliches Lebenswerk und seine Verdienste um den Deutschen Verein für Kunstwissenschaft e.V. als dessen langjähriger Vorsitzender sind dem Verein Anlass, am

Freitag, den 23. September 2016

ein wissenschaftliches Symposium auszurichten, das sich als Hommage an den Jubilar versteht.

[weiterlesen...]
 
CfP
23.05.2017 - 25.05.2017 Kateřina Čapková, Institute of Contemporary History, Czech Academy of Sciences; Kamil Kijek, Department of Jewish Studies, University of Wrocław; Stephan Stach, Institute of Contemporary History, Czech Academy of Sciences

The experience of the Jews under the Communist régimes of east-central and eastern Europe has been a hotly debated topic of historiography since the 1950s. Until the 1980s, Cold War propaganda exerted a powerful influence on most interpretations presented in articles and books published on both sides of the ‘Iron Curtain’. Moreover, most works focused both on the relationship between the régime and the Jews living under it and on the role of the Jews in the Communist/Socialist movements and the political events connected with the rise of antisemitism and emigration.

[weiterlesen...]
CfP
15.12.2016 - 16.12.2016 Dr. Pascal Eitler and Dr. Uffa Jensen, Center for the History of Emotions, Max Planck Institute for Human Development

Common to older attempts at constructing an emotionology and recent attempts to conceive of emotions as practices is their tendency to overemphasize successful emotions. While people often expect or desire to experience a particular emotion in a particular situation, sometimes the emotions just don’t appear or don’t last for very long. Emotions must be practiced, but these practices often fail.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte

04.04.2016 - 06.04.2016 Hubertus Seibert, Historisches Seminar, Mittelalterliche Geschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München; Arbeitskreis Stadtgeschichte München
Von Florian Büttner, München

Die Tagung Zwischen Verfolgung und Akzeptanz in München setzte sich zum Ziel, die Geschichte des Protestantismus in München nachzuzeichnen. Als zu untersuchende Zeiträume wurden das 16. Jahrhundert (Sektionen I und II) und das 19. Jahrhundert (Sektionen III und IV) gewählt.

Den Anfang in Sektion I, „Landesherr, Konfession und religiöse Praxis im 16.

[weiterlesen...]
27.05.2016 - 29.05.2016 Academia Baltica e.V.; Stradiņš-Universität Riga; Žanis Lipke Museum Riga
Von Deniss Hanovs, Stradiņš-Universität Riga; Christian Pletzing, Academia Baltica

Die Erinnerungspolitik ist ein ebenso relevantes wie brisantes Thema in Estland, Lettland und Litauen: Traumatische Erfahrungen der Geschichte des 20. Jahrhunderts werden in den baltischen Staaten von den verschiedenen Ethnien oft unterschiedlich und kontrovers wahrgenommen. Dabei spielen Stereotype und Vorurteile, sowie Angst, die Kultur des Anderen zu erfahren, eine entscheidende Rolle bei der politischen Konstruktion des historisch Anderen.

[weiterlesen...]
 
17.06.2016 - 18.06.2016 Gavin Kelly, University of Edinburgh / Ludwig-Maximilians-Universität München
Von Raphael Brendel, München

Mit dem rapide angewachsenen Interesse an der Spätantike in den letzten Jahrzehnten ist auch die Zahl der Forschungsbeiträge zu dem lateinischen Historiker Ammianus Marcellinus, der vor allem als eine der wichtigsten Quellen zum berühmten Kaiser Julian „Apostata“ ohnehin zu keiner Zeit von der Altertumswissenschaft zu vergessen werden drohte, schwunghaft angestiegen.

[weiterlesen...]
23.03.2016 - 24.03.2016 Mathias Haeussler, Magdalene College, University of Cambridge; Alexander Reinfeldt, Historisches Seminar, Universität Hamburg
Von Caspar J. Bienek, Graduate Institute of International and Development Studies, Geneva

The conference aimed to critically re-examine the history of Anglo-German relations, especially with regards to the two countries’ respective positions in Europe. Thus, the conference focused not only on the bilateral relationship in isolation, but it also sought to investigate Anglo-German relations within wider multilateral frameworks. Given the current political situation the forthcoming British EU referendum loomed in the background of many contributions.

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen

29.04.2016 Bezirksamt Spandau von Berlin, Fachbereich Kultur, Zitadelle
Rez. von Lotte Thaa, Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin


Abb. 1: Einige Denkmäler und Büsten der 1901 fertiggestellten Siegesallee im Berliner Tiergarten, die ab 2009 auf der Zitadelle Spandau restauriert wurden und jetzt in der neuen Dauerausstellung zu sehen sind
(© Stadtgeschichtliches Museum Spandau, Foto: Friedhelm Hoffmann)


_Abb.

[weiterlesen...]
 
28.05.2015 Europäisches Hansemuseum, Lübeck
Rez. von Ulla Kypta, Departement Geschichte, Universität Basel

Das europäische Hansemuseum spielt in Lübeck, handelt von der Hanse und erzählt europäische Geschichte. Damit wird es dem Anspruch voll gerecht, den Name und Ort aufstellen. Das Museum präsentiert die Geschichte der spätmittelalterlichen Wirtschaft einer nordeuropäischen Stadt, die über den Transmissionsriemen der Hanse – aber nicht nur über diesen – in europäische Zusammenhänge eingebunden war.

Das gelingt, indem die einzelnen Räume jeweils Szenen nachbauen, die abwechselnd in Lübeck und in einer der Kontorsstädte Nowgorod, Brügge, London und Bergen spielen.

[weiterlesen...]

Zeitschriften

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

es freut uns, Ihnen heute wieder Buchbesprechungen zur Sozial- und Zeitgeschichte präsentieren zu können.

Die Rezensionen verstehen sich als Teil des Rezensionsapparats von Band 56 (2016) des Archivs für Sozialgeschichte und sind über den Internetauftritt der Friedrich-Ebert-Stiftung zugänglich.

Das Archiv für Sozialgeschichte wurde komplett retrodigitalisiert und steht Ihnen zur Recherche zu Verfügung.

[weiterlesen...]
 

„Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte“ ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Deutschen Historischen Institut Paris herausgegeben wird. Bis 2008 erschien sie in jährlich drei Bänden, die dem Mittelalter, der Frühen Neuzeit – Revolution – Empire sowie dem 19./20. Jahrhundert gewidmet waren und die den jeweiligen Epochen zugehörige Rezensionen neu erschienener Publikationen enthielten.

[weiterlesen...]

Miscellaneous

Web-News

Verordnete Geschichte?
Zur Dominanz nationalistischer Narrative in Polen
Ein neuer Themenschwerpunkt auf Zeitgeschichte-online von Magdalena Saryusz-Wolska, Sabine Stach und Katrin Stoll

Seit dem Regierungswechsel in Polen im Oktober 2015 ist das Interesse für das Nachbarland in Deutschland wieder gestiegen, was nicht zuletzt am antidemokratischen Kurs der rechtskonservativen Regierungspartei "Prawo i Sprawiedliwość" (PiS) liegt.

[weiterlesen...]
Web-News

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der zuletzt neu ins Themenportal Europäische Geschichte eingestellten Artikel, Essays, Materialen und Quellenauszüge.

Essay/Artikel:

Ramsbrock, Annelie: Das verlorene Geschlecht. Zur Kastration von Sexualstraftätern seit 1945.
Abstract:
Deutschland ist neben der Tschechischen Republik eines von wenigen Ländern Europas, in dem die chirurgische Kastration (Orchiektomie) im Rahmen der Behandlung von Sexualstraftätern bis heute per Gesetz erlaubt ist.

[weiterlesen...]
 
Web-News

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der im Mai 2016 neu ins Themenportal Europäische Geschichte eingestellten Artikel, Essays, Materialen und Quellenauszüge.

Essay/Artikel:

*Becker, Judith: Europa in der Mission. Begründung, Strategien, Europäisierung in der evangelischen Mission im 19.

[weiterlesen...]
Web-News

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der im Februar 2016 neu ins Themenportal Europäische Geschichte eingestellten Artikel, Essays, Materialen und Quellenauszüge.

Essays und Artikel:

*Türk, Henning: Weichenstellung für den EWG-Agrarmarkt. Der Beschluss über die Einrichtung des Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft vom 14.

[weiterlesen...]
No front page content has been created yet.