"Es gibt Leute, die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld." (Ludwig Börne)

[weiterlesen...]
Von H-Soz-Kult Redaktion

Die Beiträge der letzten Woche finden Sie wieder im gewohnten Format unter http://www.hsozkult.de/whatsnew.

Buchrezensionen

Mittelalterliche Geschichte
Scheller, Benjamin: Die Stadt der Neuchristen, Berlin 2013
Rez. von Wolfgang Gruber, Universität Wien

Die vorliegende Monographie von Benjamin Scheller ist das Endprodukt eines Habilitationsprozesses und zeichnet sich durch einen hohen wissenschaftlichen Innovationsgrad und spannende Grundlagenforschung aus. Sie ist überdies Band 22 in der hochqualitativen Reihe „Europa im Mittelalter. Abhandlungen und Beiträge zur historischen Komparatistik“, die von Michael Borgolte und Wolfgang Huschner im Akademie Verlag herausgegeben wird.

[weiterlesen...]
Neueste Geschichte
Berghahn, Volker R.: American Big Business in Britain and Germany, Princeton 2014
Rez. von Christian Kleinschmidt, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Philipps-Universität Marburg

Der Begriff „Special Relationship“ bezieht sich im Allgemeinen auf die historisch bedingten, engen und außergewöhnlichen Beziehungen zwischen Großbritannien und den USA, zum Teil auch unter Einbeziehung Kanadas. Volker Berghahn widmet sich in seinem neuen Buch nun dem Dreiecksverhältnis zwischen den USA, Großbritannien und Deutschland, wobei er ausdrücklich auch Deutschland bzw.

[weiterlesen...]
 
Neuere Geschichte
Sellin, Volker: Das Jahrhundert der Restaurationen, München 2014
Rez. von Paul Nolte, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

Volker Sellin will die deutsche und europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts gegen den Strich bürsten. Zeitalter der Revolutionen, der liberalen Verfassungsbewegung, des „von unten“ erkämpften demokratischen Fortschritts? Gegen solche konventionelle „Whig History“ zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg setzt der Heidelberger Neuzeithistoriker jedoch keine kulturgeschichtliche Sichtweise und entwickelt keine postmoderne Auflösung der Meistererzählung in ein Bild fragmentierter Widersprüchlichkeit.

[weiterlesen...]
Mittelalterliche Geschichte
Brösch, Marco; Euler, Walter Andreas; Geissler, Alexandra; Ranff, Viki (Hrsg.): Handbuch Nikolaus von Kues, Darmstadt 2014
Rez. von Jan-Hendryk de Boer, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte, Georg-August-Universität Göttingen

Nikolaus von Kues zählt zweifellos zu den am besten erforschten Denkern des 15. Jahrhunderts. Dass ein großer Teil seiner Schriften inzwischen in teils kommentierten deutschen und englischen Übersetzungen vorliegt, erleichtert den Zugang zu seinem Werk ebenso wie die bereits verfügbaren Einführungen. Das anzuzeigende Handbuch, das aus der Arbeit des Trierer Instituts für Cusanus-Forschung erwachsen ist, stellt jedoch eine hochwillkommene Ergänzung gerade für jene dar, die einen ersten Zugriff auf Leben und Werk des Cusaners bekommen wollen.

[weiterlesen...]

Termine

Call for Articles
15.12.2014 kunsttexte.de/Sektion Politische Ikonographie; Gastredaktion: L. Schaumann/L. Hengst

Call for Papers - kunsttexte.de/Politische Ikonographie

Politische Ikonographie: Gegenstände, Begriffe und Horizonte

Im Zuge der Neuaufstellung der Sektion „Politische Ikonographie“ der Zeitschrift „Kunsttexte“ (www.kunsttexte.de) soll in der kommenden Ausgabe die politische Ikonographie als Konzept in den Fokus genommen werden.
Dies bedeutet, dass einerseits die fundamentalen Variablen der politischen Ikonographie befragt werden und andererseits, dass mögliche Perspektiven der Erweiterung oder Veränderung jener Variablen in den Blick genommen werden sollen.

[weiterlesen...]
Call for Articles
10.02.2015 Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Die Russische Revolution: Das Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung (JHK) wird mit seiner Ausgabe 2017 seine Aufmerksamkeit auf das Revolutionsjahr 1917 in Russland und dessen Folgen richten.

Einsendeschluss für Exposés (2000 Zeichen): 10. Februar 2015

Auf die bürgerliche Februarrevolution folgte die kommunistische Oktoberrevolution, die zu sowjetischer Zeit mit den Adjektiven »groß« und »sozialistisch« versehen wurde und von ihren Gegnern als bolschewistischer Putsch charakterisiert wird.

[weiterlesen...]
 
Call for Articles
20.12.2014 - 28.02.2015 Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS), Universität Osnabrück

In der inzwischen mehr als ein Jahrzehnt anhaltenden Debatte über die Frage, ob es in Deutschland ein zentrales Migrationsmuseum geben soll, ist deutlich geworden, dass es viele gute Ideen und Konzepte für einen solchen Ort gibt, der politische Wille aber fehlt. Inzwischen entstehen Angebote, die diese Lücke auf ihre Weise füllen, so etwa im Bremerhavener Auswandererhaus, in der Hamburger Ballinstadt oder im Grenzdurchgangslager Friedland.

[weiterlesen...]
Call for Articles
17.12.2014 Digital Culture & Society Journal

Call for Papers − Digital Material/ism: How Materiality shapes Digital Culture and Social Interaction

First Issue of “Digital Culture & Society”
http://www.transcript-verlag.de/content/t/digital_culture_and_society_cfp_missionstatement.pdf

Abstract deadline: February 1, 2015

The idea of a society, in which everyday smart objects are equipped with digital logic and sensor technologies, is currently taking shape.

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen

Ruelfs, Esther; Schulze, Sabine (Hrsg.) Fette Beute. Reichtum zeigen
17.10.2014 - 11.01.2015 Museum für Kunst und Gewerbe
Rez. von Anne Kurr, Historisches Seminar, Universität Hamburg / Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg

Reichtum ist ein schillerndes Phänomen. Seine öffentliche Wahrnehmung ist heute vorwiegend beeinflusst durch Selbstinszenierungen von Reichen oder Enthüllungen über exzessiven Lebensstil und Luxuskonsum in populären Bildmedien. Davon unterscheiden sich Reiche, die ein Leben im Verborgenen vorziehen und die Bildproduktion über sich kontrollieren.

[weiterlesen...]
 
29.05.2014 - 10.08.2014 Wanderausstellung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten / Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen
Rez. von Karoline Georg / Kurt Schilde, Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Die von Iris Hax kuratierte Wanderausstellung „Terror in der Provinz Brandenburg – Frühe Konzentrationslager 1933/34“ ist ein seltenes Beispiel für die Darstellung regionaler Zeitgeschichte im heutigen Bundesland Brandenburg.[1] In der Ausstellung und der Begleitpublikation wird zum ersten Mal umfassend an die Geschichte der frühen Konzentrationslager in der damaligen Provinz Brandenburg erinnert.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte

30.10.2014 - 31.10.2014 Adam Rome / Yda Schreuder, University of Delaware; Hartmut Berghoff, German Historical Institute, Washington DC; Erik Rau / Roger Horowitz, Hagley Museum and Library
Von Astrid Mignon Kirchhof, Georgetown University, Washington

Can capitalism be green - or at least greener? The fact that the Oxford Handbook on business history does not spend a word on the natural environment goes to show that business and environmental historians don’t talk to each other much. The two day conference strove to change this and opened fresh opportunities to link the insights of environmental and business historians.

[weiterlesen...]
06.11.2014 - 07.11.2014 Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Forschungsgruppe „Eine Wissensgeschichte der menschlichen Vielfalt im 20. Jahrhundert“
Von Florian Ferger, Bielefeld Graduate School in History and Sociology, Universität Bielefeld

Wirtschaftliches Wachstum wird heute als Patentlösung der meisten gesellschaftlichen, ökonomischen und sozialen Probleme angesehen. Ob es sich um Arbeitslosigkeit, Armut, die Finanzierung des Wohlfahrtsstaates oder Staatsverschuldung handelt, ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) scheint alternativlos. Gleichzeitig mehren sich wachstumskritische Stimmen.

[weiterlesen...]
 
02.10.2014 - 03.10.2014 Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Von Andreas Schenker, Bamberg Graduate School of Historical Studies, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

In Abkehr vom „Mythos der städtischen Einheit“ (Franz-Josef Arlinghaus) betonen die Veranstalter die rechtliche, politische, administrative und soziale Zersplitterung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher urbaner Siedlungen. Im Mittelpunkt standen dabei die Auswirkungen dieser Fragmentierung, die Abgrenzungs- und Integrationsmechanismen der unterschiedlichen Akteure sowie die Frage, ob und wie diese eine Form städtischer Einheit konstituierten.

[weiterlesen...]
06.11.2014 - 07.11.2014 Institut für Afrikawissenschaften, Universität Wien
Von Arno Sonderegger, Institut für Afrikawissenschaften, Universität Wien

Die neue Ideengeschichte ist ein sehr lebendiges Feld. Dies zeigte sich bei der zweitägigen Konferenz zu „African Thoughts on (Neo-) Colonial Worlds: Steps towards an Intellectual History of Africa“, die am Institut für Afrikawissenschaften in Wien stattgefunden hat. Insgesamt wurden an den beiden Tagen 18 Vorträge gehalten und intensiv diskutiert.

[weiterlesen...]

Miscellaneous

Nachrichten

Der Andrej-Mitrović-Preis, der alle zwei Jahre von der Michael-Zikic-Stiftung ausgeschrieben wird, wird 2014 an Frau Indira Duraković für ihre Dissertation „Gesundheitspolitik und soziale Kontrolle in Serbien (1890-1915)“ vergeben. Der Preis wird am 3. Dezember 2014 im Rahmen des Dies Academicus an der Universität Bonn überreicht. Die Laudatio wird Prof.

[weiterlesen...]
Nachrichten

Seit einigen Jahren gibt es eine wachsende Anzahl von Angeboten zur digitalen Vermittlung von jüdischer Geschichte sowie insbesondere zur Verfolgungsgeschichte. Hierzu gehören Apps, interaktive Websites, virtuelle Stadtrundgänge oder auch Audiotouren im Internet.

Doch welche Angebote gibt es eigentlich genau? Wer bietet sie an und für wen sind sie geeignet? Und werden sie überhaupt genutzt?
Um Antworten auf diese Frage zu erhalten, haben wir eine Umfrage gestartet.

[weiterlesen...]
 
Nachrichten

Der DGPh-Forschungspreis für Photographiegeschichte, der alle zwei Jahre von der Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgeschrieben wird, wird in diesem Jahr dem Hochschullehrer Prof. Dr. Steffen Siegel für sein Buch „Neues Licht. Daguerre, Talbot und die Veröffentlichung der Fotografie im Jahr 1839“ zuerkannt.

[weiterlesen...]
Nachrichten

Gewinner des Peter Lang Nachwuchspreises 2014 jetzt online

Der Peter Lang Verlag in Frankfurt hat erstmals hervorragende Monographien junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem Peter Lang Nachwuchspreis ausgezeichnet. Die prämierten Arbeiten werden kostenfrei veröffentlicht – als gedrucktes Buch und als eBook.

Die Anzahl qualifizierter Bewerbungen hat die der zur Verfügung stehenden Preise deutlich übertroffen.

[weiterlesen...]
No front page content has been created yet.

www.hsozkult.de online

Liebe Leserinnen und Leser, Autorinnen und Autoren: Wir freuen uns, Ihnen die neue Website von H-Soz-Kult zu präsentieren. Neben dem Erscheinungsbild sind u.a. neue Such- und Filterfunktionen der erste sichtbare Ausdruck seit langem laufender Arbeiten. Der Entwicklungsprozess selbst ist noch nicht abgeschlossen, so dass Sie für die kommenden Monate weitere Neuerungen erwarten können. Wir sind gespannt auf Ihre Anregungen, Kommentare und Hinweise, die Sie gerne per Email an unsere Redaktion in Berlin unter hsk.redaktion@geschichte.hu-berlin.de richten.[weiterlesen...]