Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

heute möchten wir Sie für ein kleines Experiment erwärmen, nämlich für unser Review-Symposium über das Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ des französischen Ökonomen Thomas Piketty, über das bisher vor allem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Politiker und Journalisten rund um den Globus diskutiert haben.

[weiterlesen...]
Von Rüdiger Hohls

Buchrezensionen

Zeitgeschichte (nach 1945)
Hermand, Jost: Vorbilder, Köln 2014
Rez. von Michael Ploenus, Historisches Seminar, Technische Universität Braunschweig

Die intellektuelle Produktivität des in Madison/Wisconsin und Berlin lehrenden Kulturwissenschaftlers Jost Hermand, der im April seinen 85. Geburtstag feiert, ist beeindruckend. Und das nicht nur eingedenk der kaum zu überschauenden Fülle von Monographien, Aufsätzen und Herausgeberschaften – Hermand legt praktisch Jahr für Jahr (mindestens) einen neuen Band vor –, sondern vor allem in Bezug auf das weite Spektrum seiner Forschungsinteressen.

[weiterlesen...]
Theoretische und methodische Fragen
Mittag, Jürgen; Stadtland, Helke (Hrsg.): Theoretische Ansätze und Konzepte der Forschung über soziale Bewegungen in der Geschichtswissenschaft, Essen 2014
Rez. von Freia Anders, Historisches Seminar, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Als der an eine Tagung des Instituts für soziale Bewegungen aus dem Jahr 2009 anknüpfende Sammelband entstand, kürte das Magazin „TIME“ den unbekannten „Protester“ zur Person des Jahres 2011.[1] Weltweite Proteste weckten Hoffnungen auf einen globalen Trend zur Demokratie. Der von Jürgen Mittag und Helke Stadtland herausgegebene Band ist nicht an dieser Konjunktur ausgerichtet, bündelt aber ein breites Interesse der zeithistorischen Forschung an den sozialen Bewegungen seit Ende der 1960er-Jahre, ergänzt um weiter zurückliegende Phänomene.

[weiterlesen...]
 
Zeitgeschichte (nach 1945)
Kuchler, Christian (Hrsg.): NS-Propaganda im 21. Jahrhundert, Köln 2014
Rez. von Simone Erpel, Berlin

Die Auseinandersetzung mit den Erzeugnissen der NS-Propaganda ist bis heute kein abgeschlossenes Geschichtskapitel. Nichts bringt das deutlicher auf den Punkt als die immer wieder aufflammende Kontroverse, ob ein Nachdruck von Adolf Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“ in Deutschland unterbunden bleiben soll oder nicht. Diese Frage erhält nun erneut Aktualität, denn Ende 2015 – zum Jahreswechsel nach dem 70.

[weiterlesen...]
Zeitgeschichte (nach 1945)
Brill, Ariane: Abgrenzung und Hoffnung, Göttingen 2014
Rez. von Philip Bajon, Historisches Institut, Universität zu Köln

Abgrenzung und Hoffnung – unter diesen Titelschlagworten hat Ariane Brill ein Buch über Europawahrnehmungen, Europavorstellungen und europäische Identifikationsmuster in ausgesuchten Printmedien vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zum Jahre 1980 vorgelegt. Sie schließt damit an eine breite kulturwissenschaftliche Debatte an und liefert einen interessanten Beitrag zur Mediengeschichte im 20.

[weiterlesen...]

Termine

Allgemeine Veranstaltungen
15.04.2015 - 15.04.2015 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

In seinem Abendvortrag „Die Thraker“ wird sich der Althistoriker Johannes Nollé auf die Spuren eines verschollenen Volkes begeben. Denn obwohl die Thraker einen fassbaren Beitrag zur Geschichte und Kultur des heutigen Europas geleistet haben, ist die Suche nach ihnen äußerst mühsam.

Der ‹griechische› Musikheros Orpheus, der durch Gluck, Offenbach und Rilke bis in unsere Zeit wirkt, galt als Thraker.

[weiterlesen...]
Allgemeine Veranstaltungen
19.04.2015 - 19.04.2015 Deutsche Gesellschaft e.V.

25 Jahre Wiedervereinigung - ein Grund zum Feiern, Erinnern und Vorausschauen.
Wir freuen uns, Sie zu einer Podiumsdiskussion zum Thema
„Geschichten der Deutschen Einheit“ in das Interkulturelle Zentrum „Gertrud von Saldern“ (Gotthardtkirchplatz 10, 14770 Brandenburg a. d. Havel) einzuladen.
Rainer Eppelmann und Walter Momper diskutieren am 19.

[weiterlesen...]
 
Konferenzen, Tagungen
17.04.2015 - 18.04.2015 Friedrich Schlegel-Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien an der Freien Universität Berlin

“Nostalgia Isn’t What It Used to Be.” Poetologies of and Theory as Nostalgia.
Conference, Freie Universität Berlin, April 17-18, 2015

Host: Friedrich Schlegel Graduate School of Literary Studies
Organizers: Mikolaj Golubiewski, Johannes Kleine, Roman Kuhn, Dennis Schep

Etymologically, the word ‘nostalgia’ comes from the Greek nóstos, ‘a return home,’ and álgos, ‘pain.

[weiterlesen...]
Call for Papers
18.03.2016 - 20.03.2016 University of Leeds

Ingrid Sharp and colleagues are planning a major international conference for March 18th-20th 2016 to consider and debate the various forms and expressions of resistance to the First World War within and across national contexts. It will coincide with the introduction of conscription in Britain, but will explore national, international and transnational aspects of resistance to the First World War.

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen

24.01.2015 Centre Charlemagne. Neues Stadtmuseum Aachen
Rez. von Vasco Kretschmann, Didaktik der Geschichte, Freie Universität Berlin

Aachen hat ein neues und ungewöhnliches Stadtmuseum in seinem historischen Zentrum. Die Dauerausstellung des „Centre Charlemagne. Neues Stadtmuseum Aachen“, die von Frank Pohle (RWTH Aachen University) und Thomas Müller (Stadt Aachen) konzipiert wurde und deren Architektur Ulrich Hermanns entwickelte, zeigt nicht nur die Geschichte der alten Kaiserstadt, sondern auch die Legenden und die Rezeptionsgeschichte zu Karl dem Großen in einem europäischen Zusammenhang.

[weiterlesen...]
 
Kirshenblatt-Gimblett, Barbara; Polonsky, Antony (Hrsg.) POLIN. Museum der Geschichte der polnischen Juden
28.10.2014 POLIN. Museum der Geschichte der polnischen Juden
Rez. von Ruth Leiserowitz, Deutsches Historisches Institut Warschau

Im Warschauer Stadtteil Muranów lädt seit Ende Oktober 2014 „POLIN“, das Museum der Geschichte der polnischen Juden (polnisch: Muzeum Historii Żydów Polskich), Besucher in die Dauerausstellung ein. Das von den Finnen Ilmari Lahdelma und Rainer Mahlamäki konzipierte Gebäude aus Glas, Kupfer und Beton befindet sich auf dem Terrain des ehemaligen Warschauer Ghettos gegenüber dem Denkmal für die Helden des Warschauer Ghetto-Aufstandes, vor dem Willy Brandt 1970 niederkniete.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte

27.02.2015 - 28.02.2015 Korinna Schönhärl, Historical Institute, University of Duisburg/Essen
Von Luca Froelicher, Institute for History, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

In the aftermath of the recent financial crisis it became obvious that risk management – if there was any - in many financial institutions failed. This encouraged economic and business historians to do renewed research on risk management and decision taking in financial institutions. In this context the organizer, Korinna Schönhärl (Duisburg), convened banking historians from around Europe as well as researchers from different fields such as sociology, behavioral finance and economics in an inspiring workshop to discuss new insights and methodologies relating to decision taking, confidence and risk management in banks from the so-called ‘banking revolution’ in the first half of the 19th century until the end of the 20th century.

[weiterlesen...]
15.01.2015 - 16.01.2015 Machteld Venken, Institut für Osteuropäische Geschichte, Universität Wien
Von Alexandra Mayer / Martina Riebenbauer, Institut für Geschichte, Universität Wien

Erst in den letzten Jahrzehnten zeigte die Forschung immer deutlicher: die Kindheit hat eine eigene Geschichte – eine Geschichte, die wichtige Rückschlüsse auf die Zustände einer ganzen politischen Gesellschaft zulässt und neue, bis dato unbekannte, historische Perspektiven eröffnet. Die Kindheit gilt daher als dringend zu erforschendes Gebiet.

[weiterlesen...]
 
02.02.2015 - 03.02.2015 Jürgen Sarnowsky / Cordula Franzke, Historisches Seminar, Arbeitsbereich Mittelalter, Universität Hamburg
Von Joachim Laczny, Historisches Seminar, Universität Hamburg

Am 2. und 3. Februar 2015 fand an der Universität Hamburg eine Tagung im Rahmen des seit 2013 durch die DFG finanzierten Projekts „Quellen zur Wirtschaftsführung untergeordneter Amtsträger des Deutschen Ordens in Preußen“ unter Leitung von Jürgen Sarnowsky über „Konzeptionelle Überlegungen zur Edition von Rechnungen und Amtsbüchern des späten Mittelalters“ statt.

[weiterlesen...]
06.11.2014 - 08.11.2014 Patrick Baker / Johannes Helmrath / Ronny Kaiser / Maike Priesterjahn, Sonderforschungsbereich 644 Transformationen der Antike, Humboldt-Universität zu Berlin
Von Albert Schirrmeister, Centre de Recherches Historiques, Groupe de Recherches Interdisciplinaires sur l'Histoire du Littéraire, Paris

Vielerorts ist das Interesse an biographischen Formen in der letzten Zeit erneuert worden. Die Tagung „Portraying the Prince in the Renaissance“ fügte sich mit ihren leitenden Fragen nach Akteuren, Formen und sozialen Orten biographischen Schreibens in der Renaissance einerseits in diese Tendenz ein. Andererseits knüpfte die Tagung, wie JOHANNES HELMRATH (Berlin) in der Einführung verdeutlichte, an vorangegangene Konferenzen des Projektes im Rahmen des SFB 644 „Transformationen der Antike“ an, die sich aus anderen Perspektiven der humanistischen Historiographie des 15.

[weiterlesen...]

Miscellaneous

Projekte

Die ersten zwei Monate des Tagebuchs von Fürst Christian II. von Anhalt-Bernburg sind in einem gemeinsamen Projekt der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg nun erstmals veröffentlicht. Zugleich geht das Webportal http://www.tagebuch-christian-ii-anhalt.de mit Begleitmaterialien und Hintergrundinformationen zu Christian II.

[weiterlesen...]
Projekte

The Archives Portal Europe provides access to information on archival material from different European countries as well as information on archival institutions throughout the continent.

The main goal of the Archives Portal Europe is to meet users' expectations by providing seamless access to various archival resources held throughout Europe. To achieve this, the project team developed common European profiles of the international XML schemas EAD (Encoded Archival Description), EAC-CPF (Encoded Archival Context - Corporate Bodies, Persons, Families), EAG (Encoded Archival Guide) and METS (Metadata Encoding and Transmission Standard) that will act as pivotal formats additionally enabling the Archives Portal Europe to deliver standardised data to Europeana.

[weiterlesen...]
 
Nachrichten

Die Menschen, so eine der Kernthesen Holm Sundhaussens, seien in den letzten Jahrtausenden grundsätzlich weder viel klüger noch besser geworden. Noch immer, und immer wieder, führen sie Krieg, bringen ihre Artgenossen um und lassen sie sich von Ideologen manipulieren. Allerdings habe es die Menschheit dennoch geschafft, durch ein Netz von Regeln und Institutionen sich vor sich selbst zu schützen.

[weiterlesen...]
Nachrichten

Die Skulpturhalle Basel braucht dringend Ihre Unterstützung. Mit grosser Sorge haben wir erfahren, dass der Basler Regierungsrat im Rahmen eines Sparpakets die Skulpturhalle Basel schliessen und die über 2'200 Gipsabgüsse griechischer und römischer Kunstwerke in einem Depot magazinieren will. Der Entscheid hat gravierende Folgen. Die Magazinierung der fragilen Abgüsse würde einen einzigartigen Bestand einem nicht zu verantwortenden Risiko aussetzen.

[weiterlesen...]

Zeitschriften

KULT_online Nr. 41 (2015)
http://kult-online.uni-giessen.de/archiv/2015/ausgabe-41

Das Rezensionsmagazin des Gießener Graduiertenzentrums Kulturwissenschaften (GGK) und des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC)

[weiterlesen...]

Inhalt

Bernhart Jähnig: Königsberg als Ort religiöser Erinnerung, S.
7

Norbert Goßler u. Christoph Jahn: Zur materiellen Kultur der Prußen während der Ordenszeit im 14./15. Jahrhundert: das archäologische Fallbeispiel Burg und Gräberfeld Unterplehnen, Kr. Rastenburg (Równina Dolna, pow. Ketrzynski), S. 23

Bernhart Jähnig: Eine letzte Deutschordensquelle für Rehden, S.

[weiterlesen...]
 

SPECIAL ISSUE
Andrea Westermann & Christian Rohr (Eds.):
Climate and Beyond. The Production of Knowledge about the Earth as a Signpost of Social Change

The recent historicization of today’s climate-related studies and concerns has been invigorating the history of the earth and environmental sciences. Much of the new work comes from environmental historians.

[weiterlesen...]
No front page content has been created yet.