Buchrezensionen/

Fleming, Anne: City of Debtors, Cambridge 2018
Rez. von Daniel Platt, Baldy Center for Law and Social Policy, SUNY-Buffalo

The term “finance” often conjures thoughts of distant power and abstract wealth. It is the world of Davos and Wall Street, of options and derivatives. Yet finance has long been an essential part of working class life as well, in the small loans, store credits, and pawned goods that have helped poor people to weather misfortune throughout the modern era.

[weiterlesen...]
O'Sullivan, Michael E.: Disruptive Power, Toronto 2018
Rez. von Klaus Große Kracht, Exzellenzcluster "Religion und Politik", Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Marienerscheinungen, Visionen und katholische Wundergläubigkeit assoziiert man schnell mit dem 19. Jahrhundert: Das französische Lourdes und das saarländische Marpingen gelten als herausragende Beispiele einer „Volksfrömmigkeit“, die sich zur Zeit der europäischen Kulturkämpfe zwischen ultramontanem Katholizismus und säkularem Liberalismus neue Artikulations- und Praxisformen erschuf.[1] Das „marianische Jahrhundert“ – zwischen dem Dogma der unbefleckten Empfängnis Mariens (1854) und jenem der leiblichen Aufnahme derselben in den Himmel (1950) – erstreckt sich jedoch bis weit ins 20.

[weiterlesen...]
 
Sternfeld, Nora: Das radikaldemokratische Museum, Berlin 2018
Rez. von Markus Walz, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Der einzelne Autorenname und der mit nur drei Wörtern betont schlichte Buchtitel versprechen eine Monografie, der Werbetext auf Umschlagseite vier kündigt eine „radikaldemokratische Neudefinition des Museums“ an. Es handelt sich jedoch um eine Sammlung von zwischen 2012 und 2018 publizierten Aufsätzen der Autorin Nora Sternfeld.

[weiterlesen...]
Petrenko, Olena: Unter Männern, Paderborn 2018
Rez. von Grzegorz Rossoliński-Liebe, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

Die Rolle von Frauen im „ukrainischen nationalistischen Untergrund“ wurde bis heute nur unsystematisch untersucht, obwohl sie in der Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) und der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA) wie in jeder anderen durch Männer und Männlichkeit dominierten Bewegung eine wichtige Rolle spielten.

[weiterlesen...]

Termine/

Workshop
19.09.2019 Doktoratsprogramm Asien und Europa, Universität Zürich

On Thursday, September 19th 2019, the doctoral program „Asia and Europe“ at Zurich University will hold an interdisciplinary PhD workshop on historical research practices with Prof. Andrew Goble.
Goble is professor for Japanese history at the Univesity of Oregon (Eugene, Origon in the USA), and the author of the book Kenmu: Go-Daigo's Revolution (Harvard University Press Asia Center, 1996).
We kindly invite all interested PhD students to attend the workshop.

Workshop description and goal
The workshop aims to establish a dialogue between diciplines by reflecting on the historical research practices across various fields.

[weiterlesen...]
Konferenz
11.09.2019 - 13.09.2019 Gabriele Dürbeck / Philip Hüpkes, DFG-Projekt "Narrative des Anthropozän in Wissenschaft und Literatur", Universität Vechta; Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Anmeldung:
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung via Email an philip.huepkes@uni-vechta.de bis spätestens 18.08.2019. Eine Teilnahmegebühr von 15 Euro ist im Vorfeld der Veranstaltung via Überweisung zu bezahlen!

Abstract
The Anthropocene concept, by defining humans as protagonists of global environmental change, draws attention to the necessity of developing more responsible forms of interaction with the planet.

[weiterlesen...]
 
Call for Papers
17.02.2020 - 19.02.2020 Hans‐Kelsen‐Forschungsstelle (HKF)

[ENGLISH VERSION BELOW]

Die Hans‐Kelsen‐Forschungsstelle (HKF) organisiert im Schwarzwald zweitägige Kelsen‐Ateliers. In deren Rahmen können Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler Papers zu Hans Kelsen und der Reinen Rechtslehre präsentieren und sind eingeladen, neueste Trends der Kelsen‐Forschung in einem Werkstattgespräch mit erfahrenen Kelsen‐Forschern zu diskutieren.

[weiterlesen...]
Veranstaltungen
25.07.2019 NS-Dokumentationszentrum München

Donnerstag 25.07.2019
19.00 Uhr

Frank Biess im Gespräch mit Johan Schloemann

In seinem Buch erzählt Frank Biess die Geschichte der Bundesrepublik als eine Geschichte kollektiver Ängste. Die Furcht vor Vergeltung in der unmittelbaren Nachkriegszeit, die Angst vor einem Atomkrieg und kommunistischer Infiltration in den fünfziger Jahren und dann vor Arbeitslosigkeit durch Automatisierung und vor autoritären politischen Tendenzen, schließlich die apokalyptischen Ängste der achtziger Jahre: Immer waren die politischen Debatten und die deutsche Politik von Angst geprägt, nicht zuletzt von der Angst vor der vermeintlichen Allgegenwart des Faschismus.

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen/

Eggenstein, Georg; Hoffmann, Anja; Schmidt-Rutsch, Olaf; LWL-Industriemuseum, Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur (Hrsg.) Alles nur geklaut?
23.03.2019 - 13.10.2019 LWL-Industriemuseum
Rez. von Susanne Abeck, Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher e.V., Essen

Vor allem ältere Museumsbesucher/innen werden bei dem Titel der Ausstellung den Hit der Musikgruppe „Die Prinzen“ im Kopf haben: „Alle halten mich für klug. Hoffentlich merkt keiner den Betrug. Denn das ist alles nur geklaut (eh oh, eh oh) …“ Wobei die Ausstellung des LWL-Industriemuseums, die auf 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in der ehemaligen Zeche Zollern in Dortmund zu sehen ist, mit dem Fragezeichen eine Ambivalenz von Wissensaneignung und -transfer andeutet.

[weiterlesen...]
 
26.04.2019 Hongkong Alliance in Support of Patriotic Democratic Movements of China
Rez. von Werner Daum, FernUniversität in Hagen

Die unvergesslichen Bilder vom tragischen Ende der chinesischen Demokratiebewegung im Frühjahr 1989, die durch die Pekinger Nacht peitschenden Schüsse der „Volksbefreiungsarmee“, die von Panzern niedergewalzten Menschen, die zahlreichen Verletzten – all dies wirkt nun wie ein beunruhigendes Echo aus der Vergangenheit auf die Besucher/innen eines neu eröffneten Museums in Hongkong ein.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte/

02.07.2019 Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof; Christoph Safferling, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Friedrich Kießling, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Von Yvonne Blomann, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt

Die NS-Belastung bundesdeutscher Behörden und ihre Aufarbeitung stellen nach wie vor einen bedeutsamen Forschungsbereich der Rechts- wie auch der Zeitgeschichte dar. Dies illustrieren zahlreiche Neuerscheinungen der letzten Jahre.[1] Eine genauere Beleuchtung des Staatsschutzstrafrechts und dessen Entwicklung im 20.

[weiterlesen...]
23.05.2019 - 24.05.2019 Benedikt Stuchtey / Johannes Häfner / Marco Rösner, Lehrstuhl für Neueste Geschichte, Philipps-Universität Marburg
Von Johannes Häfner / Mariana Klett / Marco Rösner, Philipps-Universität Marburg

Am 23. Mai 1898 wurde in Witzenhausen die Deutsche Kolonialschule GmbH (DKS) gegründet, die sich die Ausbildung von Koloniallandwirten zur Aufgabe machte. Nach ihrer vorübergehenden Schließung im Jahr 1944 wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1957 der Lehrbetrieb unter ihrer heutigen Bezeichnung als Deutsches Institut für Tropische und Subtropische Landwirtschaft (DITSL) wieder aufgenommen, um Entwicklungshelfer auf dem Sektor der Landwirtschaft auszubilden.

[weiterlesen...]
 
17.05.2019 - 18.05.2019 Sebastian Bischoff, Universität Paderborn; Julia König, Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Dagmar Lieske, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main; in Kooperation mit Adrian Lehne / Martin Lücke / Veronika Springmann, Freie Universität Berlin
Von Sébastien Tremblay, Freie Universität Berlin, Abteilung Globalgeschichte

“I don’t want to face every struggle alone anymore!” These words, spoken this Spring at the Freie Universität Berlin during the closing remarks of a productive workshop, summarize the latent idea behind the necessity of a research group on the history of sexuality in German-speaking countries and the necessity for scholars of sexuality to band together.

[weiterlesen...]
06.12.2018 - 07.12.2018 Philip Hahn, Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Saúl Martínez Bermejo, Universidad Autónoma Madrid
Von Ulrich Stober, Seminar für Neuere Geschichte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

What can a sensory historical approach contribute to our understanding of urban community formation? In order to answer this question, early modernists, medievalists, an art historian, a literary scholar, a musicologist, and two scholars of Islamic Studies gathered in Tübingen for a two-day international workshop.

[weiterlesen...]

Zeitschriften/

Soeben ist Heft 2/2019 der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung / Journal of East Central European Studies erschienen. Die Aufsätze und Besprechungen sind unter https://www.zfo-online.de/index.php/zfo/issue/view/350 im pen Access verfügbar. Dem Beitrag von Frank Rochow über Militärarchitektur in Lemberg und Wien in den 1850er Jahren ist zudem Kartenmaterial beigefügt, das nur in der Online-Version verfügbar ist

Bitte beachten sie auch das umfangreiche Volltextangebot der Zeitschrift für Ostforschung 1952-1994 (https://www.zfo-online.de/index.php/zf/issue/archive) sowie der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung seit 1995 (https://www.zfo-online.de/index.php/zfo/issue/archive)

[weiterlesen...]

The new issue of Journal of Educational Media, Memory, and Society has published!

Please visit the Berghahn website for more information about the journal:
www.berghahnjournals.com/jemms

[weiterlesen...]
 

Dear Colleague,

A new issue of Historical Reflections has published!

[weiterlesen...]

Dear Colleague,

The new issue of German Politics and Society has now published and available online!

Please visit the Berghahn website for more information about the journal:
www.berghahnjournals.com/gps

[weiterlesen...]