Buchrezensionen/

Rez. von Michael Homberg, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

James W. Cortada zählt seit vielen Jahren zu den renommiertesten Historikern der Computergeschichte. Als ehemaliger Angestellter der International Business Machines Corporation (IBM), der bis 2012 über 38 Jahre lang in verschiedenen leitenden Positionen im Bereich Vertrieb, Beratung und Management arbeitete, hat er in vielen Publikationen Computergeschichte immer wieder auch und vor allem als die Geschichte „seines“ Unternehmens geschrieben (S.

[weiterlesen...]
Rez. von Jakub Zygalski, Neuphilologische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Mit diesem Buch legt Holger Böning eine direkte thematische Anknüpfung an sein vorheriges Werk zur zeitgenössischen, öffentlichen Berichterstattung über den Dreißigjährigen Krieg und dessen Vorgeschichte in den frühen Druckzeitungen vor.[1] Als „Lesebuch“ konzipiert, erscheint der vorliegende Band in der Tat weniger als Quellenedition oder Anthologie, sondern vielmehr als Möglichkeit und auch Einladung zur profunden Auseinandersetzung mit historischen Pressetexten des Jahres 1609 aus den beiden weltweit frühesten gedruckten Zeitungen: der Straßburger Relation und dem Wolfenbütteler Aviso.

[weiterlesen...]
 
Rez. von Diana Ordubadi, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bonn

Das Buch „Russlands Traum von Amerika“ ist aus der Dissertation des Autors Henner Kropp entstanden, mit der er 2018 an der Universität Regensburg promoviert wurde. Die wissenschaftliche Studie zu einem in der Forschung bis jetzt zu Unrecht unterbelichteten Thema erschien in der von Martin Schulze Wessel und Ulf Brunnbauer herausgebenden Reihe „Schnittstellen.

[weiterlesen...]
Rez. von Fred Drogula, Classics and Religious Studies, Ohio University

The pomerium was Rome’s sacred boundary that surrounded the city and ritually identified it as a domestic or civilian sphere, called domi or „at home“. In doing this, it differentiated and separated the city within its circuit from the rest of the world, the sphere militiae, where Rome’s armies engaged in the bloody business of war and conquest.

[weiterlesen...]

Termine/

Call for Papers
14.10.2021 - 15.10.2021 Ulrich Fritsche (Universität Hamburg/SPP 1859), Lino Wehrheim (Universität Regensburg/ SPP 1859), Jörg Döpke (University of Applied Sciences, Merseburg/ SPP 1859)

The application of digital methods is a fast-growing field in humanities, social sciences, and economics, influencing research practices within the different disciplines. The workshop aims to bring together and to discuss different applications of digital methods from different disciplinary backgrounds.

[weiterlesen...]
Konferenz
05.05.2021 - 26.05.2021 LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit

Das Programm der MAI-lights 2021 ist online. Auf der Webseite der MAI-Tagung finden Sie nunmehr die aktuellen Tagesprogramme, Hinweise zur Tagungsart sowie die Online-Anmeldemöglichkeit für die vier Termine.

[weiterlesen...]
 
Konferenz
21.04.2021 - 22.04.2021 Dr. Anna-Lena Körfer (Institut für Alte Geschichte), Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Christian Stadermann (Institut für Alte Geschichte, Johannes Gutenberg-Universität Mainz) Dr. Jörg Hörnschemeyer (DHI Rom / Istituto Storico Germanico di Roma)

Dear All, we would like to announce and advertise our upcoming virtual conference “Cassiodorus’ Variae: Authority under Construction” on April 21-22, 2021.
The conference is open to everyone, but registration is required. Please register for digital access via mail to Michael Becker (micbecke@uni-mainz.de).

[weiterlesen...]
Konferenz
04.05.2021 Université Toulouse 2 Jean Jaurès – FRAMESPA, Volker Depkat (Ratisbonne), Mathieu Grenet (Toulouse - Framespa), Susanne Lachenicht (Bayreuth), Mathilde Monge (Toulouse - Framespa)

Nations & Empires: Colloque International / International Conference; Online / en ligne.

Organisé par:
Université Toulouse 2 Jean Jaurès – FRAMESPA; Volker Depkat (Ratisbonne), Mathieu Grenet (Toulouse - Framespa), Susanne Lachenicht (Bayreuth), Mathilde Monge (Toulouse - Framespa)

[weiterlesen...]

Ausstellungsrezensionen/

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr; Bauer, Gerhard; Protte, Katja; Wagner, Armin (Hrsg.) Krieg Macht Nation
16.07.2020 - 31.01.2021 Militärhistorisches Museum der Bundeswehr (MHM), Dresden
Rez. von Mathias Herrmann, Institut für Geschichte, Technische Universität Dresden

Die Auswirkungen der Reichseinigung und die mit ihr eng verbundene bismarcksche Blut-und-Eisen-Politik finden sich auch in aktuellen politischen Debatten immer wieder, zumeist stark polarisierend. War Bismarck nun ein „Held“ der deutschen Geschichte, wie es einige Vertreter rechtspopulistischer Parteien in Deutschland behaupten oder, um es mit den Worten des Kronprinzen Friedrich Wilhelm im Dezember 1870 zu sagen, doch derjenige, „der uns [unsere] Freunde, die Sympathien der Welt und – unser gutes Gewissen [raubte]“?[1] Auch wenn der für seine Errungenschaft im Krieg zum Generalfeldmarschall beförderte, spätere deutsche Kaiser Friedrich III.

[weiterlesen...]
 
Amhara Region People Martyrs Memorial Monument
Rez. von Felix Schürmann, Forschungszentrum Gotha, Universität Erfurt

Der blaue Nil hat eine bräunliche Färbung angenommen, denn es hat geregnet in der vorigen Nacht, was zu dieser Jahreszeit ungewöhnlich ist und für die Ernte gefährlich. Mit dem Sonnenaufgang hat sich das Unwetter verzogen. Am Ufer werden Autos gewaschen und in der Flussmitte lassen sich selbst hier, inmitten der Stadt, einige Nilpferde sehen.

[weiterlesen...]

Tagungsberichte/

14.01.2021 - 15.01.2021 Antonia Villinger (Modern German Literature, Bamberg) / Sinah Kloß (Social and Cultural Anthropology, Bonn) / Günter Blamberger (Modern German Literature, Cologne)
Von Pia Wieser / Marie Baur, Universität zu Köln

The field of pregnancy studies is dominated by research on topics such as reproductive rights, fetal life as well as the female or maternal relationship to the unborn. The workshop drew attention to a rarely discussed aspect of pregnancy: the pregnant bodies themselves and embodied pregnancy as an experience.

[weiterlesen...]
 
16.09.2019 - 17.09.2019 Polnische Historische Mission, Universität Würzburg
Von Heinz-Dieter Heimann, Paderborn

Wenn auch das Diktum Francis Bacons (1561–1626) „Wissen ist Macht“ nicht ausdrücklich zitiert wurde, so bewegte doch der darin pointiert markierte Anspruch auf Erkenntnisstreben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung „Universität und Kommunikation“, die am 16. Und 17.September 2019 im ehrwürdigen Toscanasaal in der ehemaligen Residenz der Würzburger Fürstbischöfe mit großer Öffentlichkeit zusammenkamen.

[weiterlesen...]

Zeitschriften/

Das zweite Heft des 68. Jahrgangs der JGO ist ein offenes Heft und bietet ein breites Spektrum an Themen. Den Auftakt macht Jukka Korpela (Joensuu) mit einem Aufsatz über den heiligen Trifon, dessen Aktivitäten im hohen Norden nicht nur zu seinen Lebzeiten im 15./16. Jahrhundert für die Expansion Moskaus eine Rolle spielten, sondern auch später in die Rhetorik der russischen Nationalhistoriographie eingingen.

[weiterlesen...]
 

Special Issue
Conventions, Health and Society – Convention Theory as an Institutionalist Approach to the Political Economy of Health (ed. Philippe Batifoulier and Rainer Diaz-Bone)

The French institutional approach of economics of convention (“économie des conventions”) – in short EC – has been established as a transdisciplinary movement in the international landscape of the social sciences.

[weiterlesen...]