Publication Reviews/

Rev. by Benno Nietzel, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Universität Bielefeld

Der von Thomas Großbölting und Stefan Lehr herausgegebene Sammelband ist aus der Arbeit des DFG-Sonderforschungsbereiches 1150 „Kulturen des Entscheidens“ an der Universität Münster hervorgegangen (2015–2019). Das Forschungsprogramm richtet sich auf das Entscheiden als eine voraussetzungsvolle soziale und kommunikative Praxis, deren Modi häufig als invariant vorausgesetzt, nun aber zum expliziten Gegenstand historischer Forschung gemacht werden.

[read on...]
Rev. by Andrea Rzihacek, Institut für Mittelalterforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Im vorliegenden Band sind die Ergebnisse der dritten diplomatischen Fachtagung der Projektgruppe „Italia Regia“ publiziert, die im Juni 2015 in Leipzig stattfand.[1] Wie Wolfgang Huschner in der Einleitung (S. 7–14) ausführt, lag der Fokus diesmal auf der Funktion früh- und hochmittelalterlicher Urkunden „in verschiedenen Stadien und Formen ihrer Existenz“ (S.

[read on...]
 
Rev. by Knut Hickethier, Institut für Medien und Kommunikation, Universität Hamburg

Aus der Zusammenarbeit der Akademie der Künste, Berlin und der Stiftung Deutsche Kinemathek ist eine Buchreihe entstanden, die sich der längst notwendigen Aufgabe verschrieben hat, wichtige deutsche Regisseure des deutschen Fernsehfilms werkbiografisch zu erschließen. Der bislang von der Filmgeschichtsschreibung sträflich vernachlässigten Bereich des Fernsehfilms soll aufgearbeitet und damit letztlich auch deutsche Filmgeschichte neu konturiert werden.

[read on...]
Rev. by Klaus Storkmann, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam

Kurz bevor er Heinz Felfe um Punkt 12 Uhr am 6. November 1961 im Präsidentengebäude des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Pullach verhaften ließ, überreichte ihm ein Vorgesetzter noch eine Medaille in Würdigung für zehn Jahre treue Dienste für den westdeutschen Auslandsnachrichtendienst. Die „Inszenierung dieses kleinen Abschiedsstücks“ (S.

[read on...]

Events/

Conference
22.10.2020 - 23.10.2020 SFB/TRR 138 "Dynamics of Security". Types of Securitization from a Historical Perspective"

Our multidisciplinary and international conference “Historicizing Security” aims at bringing together and provoking reflections upon the communication, organisation and institutionalization of security from a historical perspective.

[read on...]
Workshop
14.10.2020 - 28.10.2020 Dr Svenja Bethke and Dr Gil Pasternak

The workshop series’ five sessions - taking place online between October and December 2020 - will explore this relationship between dress, belonging, visual representation and identities. Each session will expand the exploration into other historical periods and pay close attention to visual records of perceived Jewish dress.

[read on...]
 
Conference
02.11.2020 Dr. Mattia Mantovani (KU Leuven), Dr. Simon Rebohm (Leopoldina, Halle (Saale))

The importance of images is certainly one of the most striking features of the early modern sciences. The wide range of strategies and styles employed in this new trend towards visualization is especially notable in the picturing of life, as new demands – both scientific and practical, aesthetic as well as social – urged to reconsider the phenomena of life and how to depict living beings.

[read on...]
Call for Papers
13.05.2021 - 15.05.2021 Prof. Dr. Anton Kirchhofer, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Annual Conference of the German Association for Postcolonial Studies (GAPS)
University of Oldenburg, 13-15 May 2021

[read on...]

Exhibition Reviews/

18.02.2020 - 13.09.2020 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau
Rev. by Sabine Schiller-Lerg, Münster

Die Idee, dass Hörende auch senden könnten, beflügelte seit den 1920er-Jahren viele progressive Radiomacher/innen im Umgang mit dem neuen Medium. „Es ist der entscheidende Irrtum dieser Institution, die grundsätzliche Trennung zwischen Ausführendem [!] und Publikum, die durch ihre technischen Grundlagen Lügen gestraft wird, in ihrem Betrieb zu verewigen.“[1] Hier war sich Walter Benjamin mit Bertolt Brecht einig: Der Rundfunk müsse mehr sein als nur ein Distributionsinstrument.[2] Ist er als Kommunikationsapparat denkbar? In der Ausstellung „Radio-Aktivität.

[read on...]
 
Dörfler, Sebastian; Roller, Sarah (Hrsg.) Hut ab! Pickelhaube, Pussyhat und andere Kopfgeschichten
20.12.2019 - 02.08.2020 Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Rev. by Gudrun Kruip, Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus, Stuttgart

Man kann eine Schlafmütze sein, vor jemandem den Hut ziehen oder unter die Haube kommen – auf Mützen, Hauben, Helme und vor allem Hüte beziehen sich vermutlich mehr Redensarten als auf jedes andere Kleidungsstück. Kopfbedeckungen in ihren verschiedenen Ausführungen waren in Deutschland noch vor etwa 50 Jahren omnipräsent, bevor die kulturelle Revolution der 1960er-Jahre sie weitgehend aus dem Alltag verbannte.

[read on...]

Conference Reports/

27.08.2020 - 29.08.2020 Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum Paderborn
By Christian Kasprowski, Institut für Katholische Theologie - Lehrstuhl für Kirchen- und Religionsgeschichte, Universität Paderborn

Zur dritten Fachtagung des Forschungsprojekts „Lorenz Kardinal Jaeger (1892-1975)“ versammelten sich ca. 30 HistorikerInnen und TheologenInnen aus ganz Deutschland in der Katholischen Akademie Schwerte. NICOLE PRIESCHING (Paderborn) leitete die Tagung in ihrer Funktion als Vorsitzende der Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum Paderborn.

[read on...]
 
20.09.2019 - 22.09.2019 Forum Justizgeschichte e. V. / Vereinigung zur Erforschung und Darstellung der deutschen Rechts- und Justizgeschichte des 20. Jahrhunderts
By Nadine Jenke, Historisches Institut, Friedrich-Schiller-Universität Jena / Ana Lena Werner, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin, München

Inwieweit beeinflusste der Ost-West-Konflikt die Rechtsprechung der 1950er- und 1960er-Jahre in der Bundesrepublik und in der DDR? Dieser Frage ging die 21. Jahrestagung des Forums Justizgeschichte e.V. nach. Dezidiert als Diskussionsgrundlage sollte der Begriff „Kalter Bürgerkrieg“ dienen, den der Historiker Josef Foschepoth im Rahmen seiner Untersuchung des bundesrepublikanischen Verbotsverfahrens gegen die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) in den 1950er-Jahren vorgeschlagen hat.

[read on...]

Journals/

SEHEPUNKTE
Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften
ISSN 1618-6168
http://www.sehepunkte.de/

sehepunkte 20 (2020), Nr. 10

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Monat möchten wir Sie in besonderer Weise um Ihre Unterstützung bitten: Unsere langjährigen Kooperationspartner von der Redaktion der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte (VfZ) führen in diesen Tagen gemeinsam mit dem Verlag De Gruyter Oldenbourg eine umfassende Online-Umfrage (https://www.surveymonkey.de/r/VfZUmfrage) durch.

Aus Anlass des bevorstehenden 70.

[read on...]

Die Allgegenwart und die „Macht der Bilder“ verändern politische und alltagskulturelle Diskurse sowie die Wahrnehmungsmuster von Wirklichkeit. Insbesondere Zeithistorie hat mit den in den letzten Jahrzehnten entwickelten visuellen Produktionen und Praktiken das Forschungsfeld „Visual History“ entwickelt, „das Bilder in einem weiten Sinne sowohl als Quellen als auch als eigenständige Gegenstände der historiografischen Forschung betrachtet und sich gleichermaßen mit der Visualität von Geschichte wie mit der Historizität des Visuellen befasst“, so Gerhard Paul in seinem handbuchartigen Artikel zur Visual History auf Docupedia.

[read on...]
 

National Identities explores the correlation/mapping between identity, people, state and nation, and examines the complexities of how national identities are created, represented and adopted in any period from antiquity to the current day, and from any geographical location. The focus of the journal is on identity, on how cultural factors (language, architecture, music, gender, religion, the media, sport, encounters with ‘the other’ etc.) and political factors (state forms, wars, boundaries) contribute to the formation and expression of national identities and on how these factors have been shaped and changed over time.

[read on...]

The papers in this volume of Ethnologia Balkanica focus on various kinds of emotions of people in Southeast Europe. Grief and sadness are, of course, universal, but they take on different forms of expression, as some papers in this volume show. In the times of the socialist system laughter could express resistance, and for the many labour migrants from the Balkans visiting their country of origin often evokes feelings of being at home.

[read on...]