Review-Symposia/

Metternich. Stratege und Visionär. Eine Biografie (Wolfram Siemann)

Siemann, Wolfram: Metternich. Stratege und Visionär. Eine Biographie. München 2016 .

Rezensionssymposium zur Biografie des europäischen Staatsmanns, in dem das über 900 Seiten starke Werk aus mehreren Perspektiven im Kontext der europäischen Geschichte beleuchtet wird.

19.09.2016, www.hsozkult.de/text/id/texte-3886

Sintflut: Die Neuordnung der Welt 1916-1931 (Adam Tooze)

Adam Tooze, Sintflut. Die Neuordnung der Welt 1916–1931. München 2015 .

Ein vieldiskutiertes Buch, das sich primär mit den Konsequenzen des Ersten Weltkrieges beschäftigt. Adam Toozes „Sintflut“ widmete sich der „Neuordnung der Welt 1916-1931“; das vorliegende Review-Symposium zeigt unterschiedliche Perspektiven, Einschätzungen und Urteile auf.

22.10.2015, www.hsozkult.de/text/id/texte-2859

Transnationale Geschichte – eine Zwischenbilanz (Gunilla Budde / Sebastian Conrad / Oliver Janz)

Gunilla Budde / Sebastian Conrad / Oliver Janz (Hrsg.), Transnationale Geschichte. Themen, Tendenzen und Theorien. Göttingen 2006.

Gunilla Budde, Sebastian Conrad und Oliver Janz haben eine erste Zwischenbilanz der Forschung unter dem Titel „Transnationale Geschichte. Themen, Tendenzen und Theorien“ im Frühjahr 2006 veröffentlicht.Kollegen/innen, die selbst Praktiker transnationaler, globaler oder interkultureller Geschichtsschreibung sind, haben die Sammlung von Essays zum 65. Geburtstag von Jürgen Kocka reflektiert.

09.10.2006, www.hsozkult.de/text/id/texte-810

"Westforschung" - Eine Diskussion zur völkisch-nationalistischen Historiographie in Deutschland (Burkhard Dietz / Helmut Gabel / Ulrich Tiedau)

Burkhard Dietz / Helmut Gabel / Ulrich Tiedau (Hrsg.), Griff nach dem Westen. Die 'Westforschung' der völkisch-nationalen Wissenschaften zum nordwesteuropäischen Raum 1919–1960, Münster 2003.

Die kontrovers diskutierten Fragen nach Kontinuität, Diskontinuität, Ursprung und Bedeutung des Verhaltens von Geisteswissenschaftlern im NS-Regime wurden von den Herausgebern und Autoren des Sammelbandes aufgegriffen;  mit dem Thema vertraute Fachkollegen der Einladung der Redaktion gefolgt und haben ihre Kommentare zu dieser Publikation als Rezension, übergreifende Betrachtungen oder punktuelle Besprechungen eingebracht. Das Symposium wurde von  Diskussionsbeiträgen begleitet.

12.05.2003, www.hsozkult.de/text/id/texte-320

Versäumte Fragen. Deutsche Historiker im Schatten des Nationalsozialismus (Rüdiger Hohls / Konrad Jarausch)

Rüdiger Hohls / Konrad H. Jarausch, unter Mitarbeit von Torsten Bathmann, Jens Hacke, Julia Schäfer u. Marcel Steinbach-Reimann, Versäumte Fragen. Deutsche Historiker im Schatten des Nationalsozialismus, München 2000.

Auf dem Frankfurter Historikertag im Herbst 1998 entstand die Idee zum Interviewprojekt "Fragen, die nicht gestellt wurden!" In dessen Rahmen fanden insgesamt 17 Gespräche mit westdeutschen Historikerinnen und Historikern statt. Alle hatten ihre wissenschaftliche Ausbildung in der Nachkriegszeit erfahren und besaßen eine bedeutende Position in der Geschichtswissenschaft der alten Bundesrepublik. H-Soz-Kult hat die Transkription dieser Gespräche zwischen Juni 1999 und Februar 2000 veröffentlicht. Im Frühjahr erschien bei der Deutschen Verlags-Anstalt in München die, um einen Beitrag der Interviewer und einen umfangreichen Anhang ergänzte, Druckfassung der Interviews. Die Redaktion hatte dies zum Anlaß genommen, im Rahmen eines Review-Symposiums eine breitere Diskussion für die zahlreichen in den Gesprächen thematisierten Fragenkomplexe anzuregen.

21.09.2000, www.hsozkult.de/text/id/texte-319

Atlantic Crossings, Social Politics in a Progressive Age

09.10.1999, www.hsozkult.de/text/id/texte-318

Kultur & Geschichte. Neue Einblicke in eine alte Beziehung

19.05.1998, www.hsozkult.de/text/id/texte-317