Universität und Region. Aspekte einer vielschichtigen Beziehung in historischer Perspektive / Università e regione. Aspetti di un rapporto multiforme in una prospettiva storica

Ort
Bozen
Veranstaltungsort
Stadtarchiv Bozen
Veranstalter
Arbeitsgruppe "Geschichte und Region / Storia e regione"
Datum
26.11.2015 - 27.11.2015
Von
Geschichte und Region / Storia e regione

Universitäten waren und sind keine in sich geschlossenen, abgeschotteten Institutionen, sondern beziehen sich in vielfältiger Weise und auf unterschiedlichen Ebenen auf ihre Umwelt. Die Frage nach den Einflüssen, die eine Universität auf ihre Umwelt ausübt, verweist auf jene nach den gesellschaftlichen Bedingungen der Universität selbst. Dies gilt nicht nur für ihre Gründungsphase und den darin entwickelten normativen Ideen und Ansprüchen an die Universität, sondern zielt auch auf die Frage, inwiefern die Universität gesellschaftliche Entwicklungen und Diskurse rezipiert und reflektiert.

Das Verhältnis von Universität und ihrer Umwelt kann durchaus als zirkuläres beschrieben werden. Um diesem vielschichtigen Interaktions-Gewebe in historischer Perspektive nachzuspüren, versucht dieser historiographische Workshop die Universitäten mit der Region in Beziehung zu setzten. Die Frage also, wie sich in der Geschichte Raumkonstruktionen und Universitäten gegenseitig bedingen, soll im Zentrum dieser Auseinandersetzungen stehen.

Programm

Donnerstag / Giovedì 26

15.00: Einleitung / Introduzione
15.15–16.15: Impulsreferat / Relazione iniziale
Stefan Gerber
Universitäten und (ihre) Räume. Historiographische und methodische Überlegungen zu regionalgeschichtlicher Universitäts- und Hochschulgeschichte

Diskussion / Discussione

16.15–16.30: Pause/Pausa

16.30–18.30: Sektion 1: Die Rolle der „Region“ in der Gründungsphase von Universitäten / Sezione 1: Il ruolo della “regione” nella fase fondativa dell’università
Chair: Florian Huber

Hilmar Preuß
Von den Ideen einer „Akademie mit universitären Aufgaben“ zur Moskauer Universität – Entwicklungen in den kulturellen Räumen der zwei Hauptstädte Petersburg und Moskau

Federico Vicario
Tra lingua e territorio. L’Università di Udine e il Friuli

Malgorzata Swider
Die politische und kulturelle Dimension von Universitätsgründung in einer multikulturellen Gesellschaft. Der Casus Oppelner Universität (Uniwersytet Opolski) in Opole, Oberschlesien

Diskussion / Discussione

Freitag / Venerdì 27

9.00–11.00: Sektion 2: Universität und Raum I / Sezione 2: Università e spazio I
Chair: Michaela Oberhuber

Wiebke Jensen
Die Universität als regionaler Rechtsraum. Das Beispiel Göttingen (1814–1852)

Margret Friedrich
Regionale Bedarfe, landesfürstliche Planungen, Transfer von Wissen: Ein-, Aus-, Entgrenzungen an der Universität Innsbruck im ausgehenden 18. Jahrhundert

Christof Aichner
Universitäre Räume der Habsburgermonarchie im langen 19. Jahrhundert

Diskussion / Discussione

11.00–11.15: Pause / Pausa

11.15–12.45: Sektion 3: Universität und Raum II / Sezione 3: Università e spazio II
Chair: Christof Aichner

Timo J. Celebi
Die Transformierung „hochschulleerer Räume“ zur "Hochschullandschaft“. Das nordrhein-westfälische Gesamthochschulkonzept als gesellschaftspolitisches Experimentierfeld für die Bundesrepublik der 1970er Jahre

Michaela Oberhuber
Die Selbstverortung einer Universität. Raumvorstellungen in der Selbstbeschreibung der Freien Universität Bozen

Diskussion / Discussione

14.15–16.15: Sektion 4: Die Universität als Ausbildungsstätte für die Region / Sezione 4: L’università come formazione del sapere per la regione
Chair: Margret Friedrich

Jean-Luc Le Cam
Universität und regionales Schulsystem: der Ausbau einer engeren Bindung im 17. Jahrhundert. Das Beispiel der Territorien von Holland und Niedersachsen in ihrem Verhältnis zu den Universitäten Leiden und Helmstedt

Andreas Golob
Universitär herangebildete Lehrkräfte für die Region. Soziokulturelle Austauschprozesse im Gefolge der Thun-Hohensteinischen Reformen am Beispiel der Karl-Franzens-Universität Graz bis zum Ende der Habsburgermonarchie

Marina Hilber
Universität und medikaler Raum: Die Schließung der Tiroler Landesgebär- und Findelanstalt Alle Laste im Kontext universitätspolitischer Ereignisse

Diskussion / Discussione

16.15–16.30: Pause / Pausa

16.30–17.30: Abschlussdiskussion / Discussione conclusiva
(geleitet von / moderata da Stefan Gerber):
Vom „Nutzen und Nachteil“ der Raumkategorie für die Universitätsgeschichte als vergleichende Regionalgeschichte / Il (s)vantaggio della categoria “spazio” nella storia dell‘università “regionale”

Kontakt

Michaela Oberhuber

Geschichte und Region/Storia e regione
Armando-Diaz-Str. 8b, I-39100 Bozen
0039 0471 411972

michaela.oberhuber@provinz.bz.it

Zitation
Universität und Region. Aspekte einer vielschichtigen Beziehung in historischer Perspektive / Università e regione. Aspetti di un rapporto multiforme in una prospettiva storica, 26.11.2015 – 27.11.2015 Bozen, in: H-Soz-Kult, 05.11.2015, <www.hsozkult.de/event/id/termine-29392>.