Laizität und Pluralismus: ein deutsch-französischer Blick

Online und vor Ort: Laizität und Pluralismus: ein deutsch-französischer Blick

Veranstalter
DHIP, Vigie de la Laïcité
Veranstaltungsort
Deutsches Historisches Institut Paris, Online
PLZ
75003
Ort
Paris
Land
France
Vom - Bis
02.02.2022 - 03.02.2022
Von
Deutsches Historisches Institut DHIP, Institut historique allemand

Die Tagung untersucht Bedingungen religiöser Minderheitserfahrungen und Konflikte um Werte und Normen, die derzeit in Deutschland und Frankreich diskutiert werden

Online und vor Ort: Laizität und Pluralismus: ein deutsch-französischer Blick

Die Präsenz größerer nichtchristlicher Religionsgemeinschaften in den europäischen Gesellschaften, insbesondere in Frankreich und Deutschland, stellt die Grundlagen der Religions- und Weltanschauungsfreiheit auf die Probe. Diese hatte sich allmählich in allen europäischen Staaten durchgesetzt, um die Zeit der Religionskriege zwischen den verschiedenen christlichen Konfessionen zu beenden und führt derzeit zu zahlreichen gesellschaftlichen Diskussionen. Viele Französinnen und Franzosen fragen sich, ob gläubige Bürger aller Religionen (Katholiken, Protestanten, Juden, Muslime und andere) heute nicht versuchen, ihre eigene Identität in einem hart umkämpften Markt durch eine stärkere Sichtbarmachung ihrer religiösen Praktiken im öffentlichen Raum zu fördern. Die wiederkehrenden Debatten um das Wiederaufleben bestimmter als religiös bezeichneter Praktiken (Kopftuch, Kippa, Gebete oder Prozessionen auf der Straße, Forderung nach unterschiedlichen Mahlzeiten, Beschneidung und rituelles Schlachten) erfordern daher eine erneute Diskussion über die Frage der Andersartigkeit, des Multikulturalismus und der Form des Laizismus, die ein liberaler Staat, der die Menschenrechte achtet, annehmen sollte.

Die Tagung untersucht Bedingungen religiöser Minderheitserfahrungen und Konflikte um Werte und Normen, die derzeit in den beiden Gesellschaften diskutiert werden. Hierzu werden die historischen Erfahrungen und Erinnerungen der beiden Länder sowie die dort ausgelösten Kontroversen näher beleuchtet. Durch die Verknüpfung von historischem Erbe und zeitgenössischen Erfahrungen wird ein Beitrag dazu geleistet, die Art und Weise, wie der religiöse Pluralismus in Europa in einem multikulturellen und von Einwanderung geprägten Kontext geregelt wird, besser zu definieren und neu zu überdenken.

In Kooperation mit Vigie de la Laïcité.

Anmeldung für eine Teilnahme vor Ort: event@dhi-paris.fr (ein gültiger Gesundheitspass ist erforderlich)

Anmeldung für eine Online Teilnahme:
02.02.2022: https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZEpceGppjsrH9Y4ehT7l8EOe_ZGEdQWY-g4

03.02.2022: https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZItdeCgrz8vGdUQi7Ss08TDlaj2kG1r5sec

Informationen: event@dhi-paris.fr

Programm

Mittwoch 2. Februar 2022
14:00 Uhr: Willkommen und Einführung

1. Perspectives historiques

Les leçons de la gestion de la pluralité religieuse sous l’Ancien Régime

Moderation: Hubert Bost
14:20 Uhr: Intervention 1 – Olivier Christin
14:50 Uhr: Intervention 2 – Robert von Friedeburg
15:20 Uhr: Diskussion

15:50 Uhr: Pause

L’affirmation de l’État face à la pluralité religieuse aux xixe–xxe siècles

Moderation: Sylvie Toscer-Angot
16:20 Uhr: Intervention 3 – Judith Becker
16:50 Uhr: Intervention 4 – Sarah Scholl
17:20 Uhr: Diskussion

17:50 Uhr: Ende des ersten Tages und Abendessen am DHIP

Donnerstag 3. Februar 2022

2. Débats actuels

Controverses contemporaines: études de cas

Moderation: Jean Baubérot
9:30 Uhr: Intervention 5 – Shirin Amir-Moazami
10:00 Uhr: Intervention 6 – Nilufer Göle
10:30 Uhr: Diskussion

11:00 Uhr: Pause

Pluralisation et confrontations entre normes et valeurs

Moderation: Stéphanie Hennette-Vauchez
11:30 Uhr: Intervention 7 – Thomas Hochmann
12:00 Uhr: Intervention 8 – Andrea Edenharter
12:30 Uhr: Diskussion

13:00 Uhr: Mittagspause

Les expériences et le vécu minoritaires

Moderation: Niels F. May
14:00 Uhr: Intervention 9 – Ines Michalowski
14:30 Uhr: Intervention 10 – Anne-Laure Zwilling
15:00 Uhr: Diskussion

15:30 Uhr: Pause

Droit individuel et sociétés plurielles: quel cadre épistémologique?

Moderation: Thomas Maissen
16:00 Uhr: Intervention 11 – Helmut Zander
16:30 Uhr: Intervention 12 – Philippe Portier
17:00 Uhr: Diskussion

17:30 Uhr: Ende der Tagung

https://www.dhi-paris.fr/veranstaltungsdetails/seminare/SeminarTime/detail/laizitaet-und-pluralismus-ein-deutsch-franzoesischer-blick3708.html
Redaktion
Veröffentlicht am
07.01.2022
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprach(en) der Veranstaltung
Französisch, Deutsch
Sprache der Ankündigung