Konfliktreiche Beziehungen oder produktive Reibungen? Verflechtungen in der Geschlechtergeschichte

Konfliktreiche Beziehungen oder produktive Reibungen? Verflechtungen in der Geschlechtergeschichte

Veranstalter
Veronika Springmann und Martin Lücke
PLZ
14195
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
11.11.2020 - 12.11.2020
Deadline
02.11.2020
Von
Veronika Springmann, Didaktik der Geschichte, Freie Universität Berlin

Martin Lücke und Veronika Springmann (Arbeitskreis Didaktik der Geschichte, FU Berlin) in Kooperation mit dem: Margherita-von-Brentano- Zentrum für Geschlechterforschung (FU Berlin) und dem Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechtergeschichte (AKHFG)

Konfliktreiche Beziehungen oder produktive Reibungen? Verflechtungen in der Geschlechtergeschichte

Unterstützt durch: Frauen/fördermittel des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften der FU Berlin

Programm

Mittwoch, 11. November 2020
13.00 Registrierung
13.30 Begrüßung und Einführung
Veronika Springmann und Martin Lücke
14:00-16:00 Panel I:

Konflikte

Chair: Elizabeth Harvey (University Nottingham)
Kommentar: Kirsten Heinsohn (FZH Hamburg)

Uta C. Schmidt (Universität Duisburg Essen)
Zur „fast lautlos vollzogene[n] Ersetzung“ von Frauengeschichte durch Geschlechtergeschichte. Ein wissenschaftshistorischer Beitrag

Pia Marzell (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
Im Streit entsteht Wissen um Differenz

Katerina Piro (Universität Mannheim)
Diversität in der Geschichtswissenschaft

Christina Benninghaus (Wadham College)
Geschlechterordnung – Überlegungen zu einem Arbeitsbegriff der historischen Geschlechterforschung

16:00–16:30 Uhr Kaffeepause

16:30–18:30 Panel II
Theorien und Konzepte in der Geschlechtergeschichte

Chair: Angelika Schaser (Universität Hamburg)
Kommentar: Levke Harders (Universität Berlin)

Isabel Seliger (Berlin)
Geschlechter- und Feminismusgeschichte in transkulturellem und globalem Kontext: koloniale Kontinuität hegemonialer Wissensordnungen

Yves Müller (Universität Hamburg)
„Auslese besten deutschen Mannestums.“ Über die Anwendbarkeit der Kategorie Männlichkeit in der historischen NS-Forschung am Beispiel der nationalsozialistischen ‚Sturmabteilung‘ (SA)

Vera Kallenberg (Universität Erfurt)
“A weave of connections”: Gerda Lerner und die women’s history zwischen den 1960er und 1990er Jahren

Johanna Meyer Lenz (Universität Hamburg)
Race und Gender in der US Justiz: Täter*innenschaft als Konstruktion einer rassistischen Justiz und Strategien der Zurückweisung der Viktimisierung am Beispiel des Prozesses von Angela Davis 1972

Donnerstag, 12. November

9:00 Uhr
Quo vadis Geschlechtergeschichte?
Muriel González (Ruhr-Universität Bochum) und Claudia Ulbrich (FU Berlin)
Moderation: Claudia Jarzebowski

10.30 Uhr–11:00 Kaffeepause

11:00 – 12:30 Panel III:
Verflechtungen: Geschlechtergeschichte/Sexualitätengeschichte

Chair Benno Gammerl (Goldsmith London)
Kommentar: Claudia Jarzebowski (FU Berlin)

Ulrike Schaper (FU Berlin)
Neue Frauen braucht das Land. Sextourismus, Heiratshandel und Feminismus in der Bundesrepublik, 1968-1993

Sophia Wagemann (Universität Leipzig)
Verhütungsmittel zwischen Sexualitäten- und Geschlechtergeschichte

Lorenz Weinberg (FU Berlin)
Feministische Sex Wars und Femme/Butch – Geschlechtergeschichte als queere Sexualitätsgeschichte

12:30–13:30 Mittagessen

13:30-14:45 Panel IV

Gemischtes Doppel oder produktive Allianz: queere Geschichten und Geschlechtergeschichte
Chair: Andrea Rottmann (Freie Universität Berlin)
Kommentator: Martin Lücke (Freie Universität Berlin)

Christiane Leidinger (Hochschule Düsseldorf)
Bewegungshistoriographie – die Lesbenbewegung als intersektionale Teilbewegung der Frauenbewegung in der BRD

Vojin Saša Vukadinović (FU Berlin)
And now? Geschlechtergeschichte nach der Queer Theory

14:45–15:15 Kaffeepause

15:15 Abschlusspodium/Abschlusssynthese
Orte/Träume/Realitäten/Visionen/Provokationen
Moderation: Veronika Springmann
Claudia Jarzebowski, Martin Lücke, Kirsten Heinsohn, Levke Harders

16:30 Ende der Tagung

Kontakt:
Veronika Springmann und Martin Lücke
Freie Universität Berlin
Friedrich-Meinecke-Institut
Arbeitsbereich Didaktik der Geschichte
Koserstraße 20

Eine Teilnahme an der Tagung ist virtuell möglich.
Anmeldung bitte bis zum 2. November 2020:
vanessa.kyrion@fu-berlin.de

Kontakt

veronika.springmann@fu-berlin.de

Redaktion
Veröffentlicht am
23.09.2020
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung