Westfälische Forschungen 57 (2007)

Titel
Westfälische Forschungen 57 (2007).
Zeitschriftentitel
Weitere Titelangaben
Natur- und Umweltgeschichte in Westfalen


Hrsg. v.
Die Westfälischen Forschungen werden als Zeitschrift des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte von Bernd Walter und Thomas Küster herausgegeben. Das Institut ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.
Heft(e)
57
Erschienen
Münster 2007: Aschendorff Verlag
Umfang
824 S.
Preis
Euro 69,60 (Bezug über den Buchhandel)
ISBN
Herausgeber d. Zeitschrift
Die Westfälischen Forschungen werden als Zeitschrift des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte von Malte Thießen und Thomas Küster herausgegeben. Das Institut ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.
Erscheinungsweise
jährlich
Kontakt
Geschäftsführende Redaktion: Dr. Thomas Küster LWL-Institut für Regionalgeschichte Karlstraße 33 D-48147 Münster Tel. 0251-591 5703 Fax 0251-591 3282

Die Umweltgeschichte gilt noch immer als "junge" Teildisziplin der Geschichtswissenschaft. Dabei liegen die ersten Arbeiten, angeregt von den neuen Umweltbewegungen und den Erweiterungen der politischen Agenda, inzwischen weit über dreißig Jahre zurück. Die Gründe dafür, warum sich das Forschungsfeld offenbar bis heute eine jugendliche Aura bewahrt hat, haben nicht zuletzt mit einer langen Identitätssuche zu tun. So ist die wissenschaftliche Diskussion seit Beginn der 1990er Jahre weitgehend von Definitionsfragen und Überlegungen zum theoretischen Rahmen der Umweltgeschichte beherrscht worden. Schließlich bewegen sich die Forschungen von Beginn an zwischen den "zwei Kulturen" der Geistes- und Naturwissenschaften mit ihren ganz unterschiedlichen methodischen Möglichkeiten und Konzepten. Heute präsentiert sich die Umweltgeschichte als ein Forschungsfeld, das seinen Aktionsradius in den letzten zwanzig Jahren enorm erweitert hat. Längst geht es nicht mehr nur um industriell verursachte Umweltbelastungen, sondern z.B. auch um die Umweltgeschichte der Landwirtschaft oder um Fragen der Wahrnehmung von Heimatschutz, Naturschutz und jüngeren sozialen Bewegungen. Der von Jürgen Büschenfeld betreute Themenschwerpunkt zur Natur- und Umweltgeschichte im 57. Jahrgang der "Westfälischen Forschungen" unterstreicht die Lebendigkeit des Forschungsgegenstandes und bietet - angesichts seiner Vielfalt an industriell und agrarisch geprägten Regionen - facettenreiche Blicke auf die Umweltgeschichte Westfalens.

Der Band behandelt darüber hinaus die kommunikativen Funktionen politischer Inszenierung in den Fürstbistümern Münster und Osnabrück, die Beeinflussungsversuche des Freiherrn vom Stein bei der Ausgestaltung der Revidierten Städteordnung, Beispiele für die Veränderlichkeit der Erinne-rungskultur in Siegen und den sozialintegrativen Charakter bürgerlicher Revolutionskultur 1848/49 in Werne. Untersuchungen zum Sprachwechsel vom Nieder- zum Hochdeutschen sowie Berichte über eine Tagung zu "Räumen" und "Identitäten" in Westfalen und ein neues Projekt des LWL-Instituts für Regionalgeschichte, das die Entgrenzung zwischen Stadt und Land im 20. Jahrhundert unter erfahrungs- und kommunikationsgeschichtlichen Fragestellungen verfolgen will, beschließen den Jahresband 2007.

Jürgen Büschenfeld:
Anmerkungen zur Natur- und Umweltgeschichte

Hansjörg Küster:
Aus Natur wird Landschaft: Westfalen

Bernd Tenbergen:
"Unwissenschaftliche Zusammenharkerei?" Pflanzen, Tiere, Forscher und Naturschutz - Aspekte der naturkundlichen Erforschung Westfalens

Almuth Leh:
"Grüne Not" und "Grüne Widerstandsbewegung" - Naturschutz in Westfalen

Bernward Selter:
Wald- und forstgeschichtliche Untersuchungen zur Entwicklung des Leitbildes der forstlichen Nachhaltigkeit

Rita Gudermann:
Wasser und Boden als Ressource. Die landwirtschaftlichen Meliorationen des 19. Jahrhunderts im Schnittpunkt von Wirtschafts-, Sozial-, Technik- und Umweltgeschichte - Westfalen und Brandenburg im Vergleich

Thorsten Schmolke:
Naturschutz und Landwirtschaft - Entwicklungen und Konflikte um das "Große Torfmoor"

Frank Uekötter:
Mutmaßungen über Mais - Anmerkungen zu Westfalens erfolgreichstem Neophyten

Ulrich Häpke:
Verbandsgrünflächen und öffentliche Parkanlagen im Ruhrgebiet - Freiraumschutz durch Common-Property-Institutionen?

Jürgen Büschenfeld:
Themenfelder einer Umweltgeschichte der Stadt - Das Beispiel Bielefeld

Elizabeth Harding:
Zeremoniell im Nebenland. Frühneuzeitliche Bischofseinsetzungen in Münster

Tim Neu:
Inszenieren und Beschließen. Symbolisierungs- und Entscheidungsleistungen der Landtage im Fürstbistum Münster

Christine D. Schmidt:
Stabilität durch Konflikt? Der Streit um die öffentliche Kirchenbuße im Fürstbistum Osnabrück während des 17. und 18. Jahrhunderts

Gunnar Teske:
Zwei Briefe Steins an Franz von Reden über die Planung einer gemeinsamen Studienreise 1777

Peter Burg:
"... mit Sehnsucht erwartet und mit Dankbarkeit empfangen" - Freiherr vom Stein und die Revidierte Städteordnung

Stephan Göbel:
Volksheld - Märtyrer - Freiheitskämpfer. Deutungsmuster und Erzähltraditionen im Gedenken an die Enthauptung Friderich Flenders in Siegen vor 300 Jahren

Franz-Josef Schulte-Althoff:
Unterbürgerlicher Sozialprotest und bürgerliche Revolutionskultur. Werne an der Lippe in der Revolution von 1848/49

Markus Denkler:
Der niederdeutsch-hochdeutsche Sprachwechsel als Diffusionsprozess

Martin Dröge:
"Nicht überall, wo Westfalen draufsteht, ist auch Westfalen drin ..." - Eine Tagung in Soest zum Thema "Räume, Grenzen, Identitäten"

Franz-Werner Kersting:
Stadt-Land-Beziehungen in Westfalen im 20. Jahrhundert. Entgrenzung - Erfahrung - Kommunikation

Jahresberichte der wissenschaftlichen Kommissionen 2006

Zeitschriftenschau 2006

Buchbesprechungen:

Oliver Becher:
Herrschaft und autonome Konfessionalisierung. Politik, Religion und Modernisierung in der frühneuzeitlichen Grafschaft Mark (J. Brademann)

Wolfgang Gärtner u.a.:
Der Kraftakt: Kommunale Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen (B. Pusch)

Tilly Hesselink-van der Riet/Wilhelm Kohl (Bearb.):
De Heerlijkheid Bevervorde/Beverförde in Twente. Oorkonden en Regesten in het Nederlands en het Duits 1329-1575. Kort overzicht van beleningen verkopen en registers 1251-1561 (L. Schütte)

Hans Günter Hockerts/Claudia Moisel/Tobias Winstel (Hg.):
Grenzen der Wiedergutmachung. Die Entschädigung für NS-Verfolgte in West- und Osteuropa 1945-2000 (M. Klatt)

Michael Kaiser/Michael Rohrschneider (Hg.):
Membra unius capitis. Studien zu Herrschaftsauffassungen und Regierungspraxis in Kurbranden-burg (1640-1688) (B. Gillner)

Alfons Kenkmann/Christoph Spieker/Bernd Walter (Hg.):
Wiedergutmachung als Auftrag. Begleitband zur gleichnamigen Dauerausstellung - Geschichtsort Villa ten Hompel (J. Koenig)

Harm Klueting (Hg.):
200 Jahre Reichsdeputationshauptschluß. Säkularisation, Mediatisierung und Modernisierung zwi-schen Altem Reich und neuer Staatlichkeit. Tagung der Historischen Kommission für Westfalen vom 3.-5. April 2003 in Corvey (W. Burgdorf)

Anja Kruke:
Demoskopie in der Bundesrepublik Deutschland. Meinungsforschung, Parteien und Medien 1949-1990 (A. Gallus)

Werner Künzel/Werner Rellecke (Hg.):
Geschichte der deutschen Länder. Entwicklungen und Traditionen vom Mittelalter bis zur Gegenwart (J. Koenig)

Joachim Lilla (Bearb.):
Der Reichsrat. Vertretung der deutschen Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Reichs 1919-1934. Ein biographisches Handbuch (A. Weißer)

Jürgen Lotterer:
Gegenreformation als Kampf um die Landesherrschaft. Studien zur territorialpolitischen Entwicklung des Hochstifts Paderborn im Zeitalter Dietrichs von Fürstenberg (1585-1618) (W. Freitag)

Markus Müller:
Gemeinden und Staat in der Reichsgrafschaft Sayn-Hachenburg 1652-1799 (J. Burkardt)

Werner Paravicini/Jörg Wettlaufer (Hg.):
Der Hof und die Stadt. Konfrontation, Koexistenz und Integration in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (M. Hecht)

Werner Paravicini (Hg.):
Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Bilder und Begriffe, 2 Teilbde. (M. Hecht)

Johannes Ludwig Schipmann:
Politische Kommunikation in der Hanse (1550-1621). Hansetage und westfälische Städte (W. Bockhorst)

Bernhard Schmitt:
Armee und staatliche Integration: Preußen und die Habsburgermonarchie 1815-1866. Rekrutierungspolitik in den neuen Provinzen: Staatliches Handeln und Bevölkerung (P. Burg)

Volker Seresse:
Politische Normen in Kleve-Mark während des 17. Jahrhunderts. Argumentationsgeschichtliche und herrschaftstheoretische Zugänge zur politischen Kultur der frühen Neuzeit (J. Burkardt)

Veit Veltzke (Hg.):
Napoleon. Trikolore und Kaiseradler über Rhein und Weser (M. Dröge)

Martina Wiech (Red.):
1946 - Politik und Alltag im Gründungsjahr des Landes Nordrhein-Westfalen (A. Weißer)

Tobias Winstel:
Verhandelte Gerechtigkeit. Rückerstattung und Entschädigung für jüdische NS-Opfer in Bayern und Westdeutschland (M. Klatt)

Silke Butke/Astrid Kleine:
Der Kampf für den gesunden Nachwuchs. Geburtshilfe und Säuglingsfürsorge im Deutschen Kaiserreich (S. Stöckel)

Christian Eiden:
Versorgungswirtschaft als regionale Organisation. Die Wasserversorgung Berlins und des Ruhrgebiets zwischen 1850 und 1930 (W. Reininghaus)

Karl Peter Ellerbrock:
Die Geschichte des "Phoenix" in Hörde (O. Schmidt-Rutsch)

Karl Peter Ellerbrock/Gisela Framke/Alfred Heese (Hg.):
Stahlzeit in Dortmund. Begleitbuch zur Dauerausstellung des Hoesch Museums - Forum zur Geschichte von Eisen und Stahl und zum Strukturwandel in Dortmund (O. Schmidt-Rutsch)

Stefan Goch (Hg.):
Strukturwandel und Strukturpolitik in Nordrhein-Westfalen (J. Koenig)

Nikolaus Gussone/Susanne Peters-Schilgen u.a.:
Ruhrgebiet - Oberschlesien. Zaglebie Ruhry - Górny Slask. Stadt, Region, Strukturwandel. Dokumentation der Tagung auf Zollverein, Essen 10. und 11. April 2003 (M. Klein)

Norbert Henkelmann/Jörg Wunschhofer (Hg.):
Der Status Animarum des Amtes Stromberg von 1749/50 (V. Jarren)

Michael Kittner:
Arbeitskampf. Geschichte - Recht - Gegenwart (M. Frese)

Marion Lischka:
Liebe als Ritual. Eheanbahnung und Brautwerbung in der frühneuzeitlichen Grafschaft Lippe (C. Jarzebowski)

Michelle Mouton:
From Nurturing the Nation to Purifying the Volk. Weimar and Nazi Family Policy, 1918-1945 (L. Schütte)

Helmut Müller (Bearb.):
Die Urkunden des Klosters Dalheim (B. Gillner)

Burkhard Nolte:
Merkantilismus und Staatsräson in Preußen. Absicht, Praxis und Wirkung der Zollpolitik Friedrichs II. in Schlesien und in den westfälischen Provinzen (1740-1786) (St. Gorißen)

Michael Prinz (Hg.):
Der lange Weg in den Überfluss. Anfänge und Entwicklung der Konsumgesellschaft seit der Vormoderne (M. North)

Eckhard Trox/Jörg Endris Behrendt (Hg.):
"Schützen-Welten". Bewegte Traditionen im Sauerland (Chr. Waldecker)

Volker Tschuschke:
Die Edelherren von Ahaus. Ein Beitrag zur Geschichte des westfälischen Adels im Mittelalter (J. Koenig)

Stefan Wiesekopsieker:
Hoffmann's Stärkefabriken in Salzuflen. Unternehmer, Belegschaft und betriebliche Sozialpolitik 1850-1914 (D. Gilgen)

Diana Zunker:
Adel in Westfalen. Strukturen und Konzepte von Herrschaft (1106-1235) (U. Andermann)

Diethard Aschoff (Bearb.):
Quellen und Regesten zur Geschichte der Juden in der Stadt Hamm. Von den Anfängen bis zur Zeit des Großen Kurfürsten 1287-1664 (L. Schütte)

Diethard Aschoff:
Geschichte der Juden in Westfalen im Mittelalter (L. Schütte)

Stefan Baumeier/Heinrich Stiewe (Hg.):
Die vergessenen Nachbarn. Juden auf dem Lande im östlichen Westfalen (K. Netzer)

Johanna Eichmann/Norbert Reichling/Thomas Ridder:
Von Bar Mizwa bis Zionismus. Jüdische Traditionen und Lebenswege in Westfalen (K. Netzer)

Nicola Wenge:
Integration und Ausgrenzung in der städtischen Gesellschaft. Eine jüdisch-nichtjüdische Beziehungsgeschichte Kölns 1918-1933 (M. Klatt)

Michael Arnemann:
Kirche und Polizei. Zwischen Gleichschaltung und Selbstbehauptung. Historische Grundlagen und aktuelle Perspektiven für kirchliches Handeln in staatlichen Institutionen (U. Wagener)

Edeltraud Balzer:
Adel – Kirche – Stiftung. Studien zur Geschichte des Bistums Münster im 11. Jahrhundert (Th. Vogtherr)

Kai Bremer:
Religionsstreitigkeiten. Volkssprachliche Kontroversen zwischen altgläubigen und evangelischen Theologen im 16. Jahrhundert (J. Deventer)

Cornelia Halm:
Klosterleben im Mittelalter. Die Dominikanerinnen in Lemgo. Von der Klostergründung bis zur Reformation (A. Weichselgärtner)

Heinrich Rüthing (Hg.):
Die Chronik Bruder Göbels. Aufzeichnungen eines Laienbruders aus dem Kloster Böddeken 1502 bis 1543 (U. Olschewski)

Dorothea Sattler (Hg.):
gedenken und gestalten. 1200 Jahre Bistum Münster (Chr. Spannhoff)

Wolfgang Stöcker:
Die letzten Räume. Sterbe- und Bestattungskultur im Rheinland seit dem späten 18. Jahrhundert (Ph. Dotschev)

Dirk Strohmann (Red.):
Die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Warburg. Neue Erkenntnisse zur Baugeschichte und Ausstattung (R. Pieper)

Wilhelm Bleek/Wolfhard Weber (Hg.):
Schöne neue Hochschulwelt. Idee und Wirklichkeit der Ruhr-Universität Bochum (R. Bavaj)

Alexander C.T. Geppert/Uffa Jensen/Jörn Weinhold (Hg.):
Ortsgespräche. Raum und Kommunikation im 19. und 20. Jahrhundert (R. Bavaj)

Olaf Hartung (Hg.):
Museen und Geschichtskultur. Ästhetik - Politik - Wissenschaft (E. Trox)

Manfred Hermanns:
Sozialethik im Wandel der Zeit. Geschichte des Lehrstuhls für Christliche Gesellschaftslehre in Münster 1893-1997 (J. Wiemeyer)

Bettina Joergens/Christian Reinicke (Hg.):
Archive, Familienforschung und Geschichtswissenschaft. Annäherungen und Aufgaben (J. Koenig)

Holger Klein-Wiele:
Kinoarchitektur der fünfziger Jahre im Ruhrgebiet (C. Obergassel)

Manuela Köppe (Hg.):
Karl Grün. Ausgewählte Schriften in zwei Bänden. Mit einer biographischen und werkanalytischen Einleitung (E. Trox)

Anne Christine Nagel:
Im Schatten des Dritten Reichs. Mittelalterforschung in der Bundesrepublik Deutschland 1945-1970 (H. Röckelein)

Gisela Weiß:
Sinnstiftung in der Provinz. Westfälische Museen im Kaiserreich (E. Trox)

Markus Denkler:
Sterbfallinventare. Text- und variablenlinguistische Untersuchungen zum Schreibsprachenwechsel in Westfalen (C.M. Korsmeier)

Gunter Müller (Bearb.):
Westfälischer Flurnamenatlas, 4. Lfg. (L. Schütte)

Rainer Noltenius (Hg.):
Literatur und Kultur der Arbeitswelt: Inventar zu Archiv und Bibliothek des Fritz-Hüser-Instituts (J. Grywatsch)

Andreas Pilger:
Germanistik an der Universität Münster. Von den Anfängen um 1800 bis in die Zeit der frühen Bundesrepublik (J. Grywatsch)

Hermann-Josef Schmalor:
Die westfälischen Stifts- und Klosterbibliotheken bis zur Säkularisation. Ergebnisse einer Spurensuche hinsichtlich ihrer Bestände und inhaltlichen Ausrichtung (U. Olschewski)

Hermann Arnhold (Hg.):
1945 - Im Blick der Fotografie. Kriegsende und Neuanfang. Eine Ausstellung des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Münster (R. Blank)

Florian Cebulla:
Rundfunk und ländliche Gesellschaft 1924-1945 (Th. Küster)

Thomas Flammer/Hubert Wolf (Hg.):
Münster im Krieg. Bombenbilder 1943-1945 von Heinrich Börsting (R. Blank)

Ruth Goebel/Markus Köster:
1945 - Fotografien aus Westfalen (R. Blank)

Christina von Hodenberg:
Konsens und Krise. Eine Geschichte der westdeutschen Medienöffentlichkeit 1945-1973 (R. Pöppinghege)

Helmut Müller:
fünf vor null. Die Besetzung des Münsterlandes 1945. Aktualisierte Neuauflage (R. Blank)

Barbara Stambolis/Volker Jakob (Hg.):
Kriegskinder. Zwischen Hitlerjugend und Nachkriegsalltag. Fotografien von Walter Nies (L. Seegers)

Jan Esterhues:
Die Gemeindegebietsreform im Raum Münster von 1975. Ein Beitrag zur handlungsorientierten politisch-geographischen Konfliktforschung (J. Koenig)

Dina van Fassen/Manfred Köllner/Roland Linde:
Paderborn von A bis Z (B. Stambolis)

Gerhard Fouquet/Matthias Steinbrink/Gabriel Zeilinger (Hg.):
Geschlechtergesellschaften, Zunft-Trinkstuben und Bruderschaften in spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Städten (M. Hecht)

Manfred Groten/Peter Johanek/Wilfried Reininghaus/Margret Wensky (Hg.): Handbuch der historischen Stätten. Nordrhein-Westfalen, 3. Aufl. (Th. Küster)

Nikolaus Gussone (Hg.):
FestGehalten. Feste und ihre Darstellungen in Münster. Begleitband zu einer Ausstellung von Studierenden des Historischen Seminars der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (K. Minner)

Guido Heinzmann:
Gemeinschaft und Identität spätmittelalterlicher Kleinstädte Westfalens. Eine mentalitätsgeschichtlichte Untersuchung der Städte Dorsten, Haltern, Hamm, Lünen, Recklinghausen und Werne (J. Brademann)

Regina Holzapfel (Red.):
Geschichte der Stadt Meppen (H. Lensing)

Cornelia Kneppe:
Die Stadtlandwehren des östlichen Münsterlandes (Th. Küntzel)

Anja Kuhn/Thomas Weiß:
Zwangsarbeit in Hattingen (Th. Urban)

Roland Schlenker:
"Ihre Arbeitskraft ist auf das schärfste anzuspannen". Texte, Dokumente und Materialien zu Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterlagern in Gelsenkirchen 1940-1945 (Th. Urban)

Michael Römling:
Münster - Geschichte einer Stadt (Th. Küster)

Michael Römling:
Soest - Geschichte einer Stadt (W. Bockhorst)

Stefan Schröder:
Displaced Persons im Landkreis und in der Stadt Münster 1945-1951 (H. Lensing)

Reinhard Vogelsang:
Geschichte der Stadt Bielefeld, Bd. 3: Von der Novemberrevolution 1918 bis zum Ende des 20. Jahrhunderts (Th. Küster)

Heinz Duchhardt:
Stein. Eine Biographie (P. Burg)

Lydia Gawrilowa:
Ein kleines Flämmchen. Wie eine Zwangsarbeiterin überlebte (Th. Urban)

Jean-Baptiste Henry (OPraem):
Tagebuch der Verbannungsreise (1792-1802). Aufzeichnungen des Abbé Henry über die Französische Revolution, sein Exil und seinen Aufenthalt in Westfalen, bearb. von Bernward Kröger (D. Romberg)

Margret Lemberg:
Marianne vom Stein und das Stift Wallenstein in Homberg/Efze und Fulda (P. Burg)

Cordula Lissner:
Den Fluchtweg zurückgehen. Remigration nach Nordrhein und Westfalen 1945-1955 (R. Bavaj)

Gerlinde Niemeyer/Ingrid Ehlers-Kisseler (Hg.):
Die Viten Gottfrieds von Cappenberg (Chr. Dartmann)

Tilman Pünder:
Georg Sperlich. Oberbürgermeister von Münster in der Weimarer Republik (St. Goch)

Zitation
Westfälische Forschungen 57 (2007). in: H-Soz-Kult, 19.12.2007, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-3811>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
19.12.2007
Beiträger