Westfälische Forschungen 59 (2009)

Titel
Westfälische Forschungen 59 (2009).
Zeitschriftentitel
Weitere Titelangaben
Migration und Gesellschaft seit dem 18. Jahrhundert - am Beispiel Westfalens


Hrsg. v.
Die Westfälischen Forschungen werden als Zeitschrift des LWL-Instituts für Regionalgeschichte von Bernd Walter und Thomas Küster herausgegeben. Das Institut ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.
Heft(e)
59
Erschienen
Münster 2009: Aschendorff Verlag
Umfang
664 S.
Preis
€ 69,60 (im Abonnement € 52,20)
ISBN
Herausgeber d. Zeitschrift
Die Westfälischen Forschungen werden als Zeitschrift des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte von Malte Thießen und Thomas Küster herausgegeben. Das Institut ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.
Erscheinungsweise
jährlich
Kontakt
Geschäftsführende Redaktion: Dr. Thomas Küster LWL-Institut für Regionalgeschichte Karlstraße 33 D-48147 Münster Tel. 0251-591 5703 Fax 0251-591 3282

Themenschwerpunkt (hg. von Michael Schubert):

Migration und Gesellschaft seit dem 18. Jahrhundert - am Beispiel Westfalens

Die Historische Migrationsforschung ist ein mittlerweile etablierter, stark interdisziplinär ausgerichteter Teilbereich der Geschichtswissenschaft. Sie fragt mit dem Blick auf die Ausgangs- und Zielräume von Migration nach den politischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Bestimmungsfaktoren von Wanderungen, mithin letztlich nach den sowohl in den Entsende- wie auch in den Aufnahmegesellschaften ankernden individuellen (stets multiplen) Wanderungsmotivationen. Zunehmend im Vordergrund migrationshistorischer Studien stehen aber auch die in den Zielräumen integrationsbestimmenden Kräfte, mithin die Frage nach dem (generationenübergreifenden) Verlauf der Integration bestimmter Zuwanderergruppen. Der von Michael Schubert betreute Band fragt sowohl nach den in der Region Westfalen ausgeprägten migrations- und integrationsbestimmenden gesellschaftlichen Strukturen als auch nach dem durch Wanderungen verursachten gesellschaftlichen Wandel der Region seit dem 18. Jahrhundert. Viele der dabei in den Blick genommenen Wanderungen, wie zum Beispiel die überseeischen und (trans)kontinentalen Auswanderungen des 18. und 19. Jahrhunderts, aber auch die Flucht- und Zwangswanderungen des 20. Jahrhunderts, hatten nicht nur Westfalen als ihren Ausgangs- bzw. Zielraum, lassen die Region aber zu einem Kristallisationsort des Großen im Kleinen werden.

Weitere Beiträge behandeln die sogenannte Rabbinerverschwörung in Frankfurt von 1603, ausgewählte Themenbereiche zur Geschichte der Grafschaft Mark nach 1609, die Wirkungsgeschichte der Historiker Karl Spannagel und Robert-Hermann Tenbrock sowie das biografische Profil der Gestapo-Leiter in Hagen. Der Band enthält außerdem eine landeskundliche Zeitschriftenschau und einen umfangreichen Rezensionsteil.

INHALTSVERZEICHNIS

Michael Schubert:
Stand und Aufgaben der historischen Migrationsforschung in regionalgeschichtlicher Perspektive

Barbara Seifen:
Wandel, Austausch, Migration - Spuren im Denkmalbestand. Das Projekt „Fremde Impulse - Baudenkmale im Ruhrgebiet“ im Rahmen der RUHR.2010

Markus Küpker:
Migrationen im vorindustriellen Westfalen: Das Beispiel von Hausierhandel, Hollandgang und Auswanderung in Tecklenburg 1750-1850

Marjan Drnovšek/Rolf Wörsdörfer:
Transnationale Migrationen in der Hochmoderne: Amerikanische und westfälische Slowenen im Vergleich

Diethelm Blecking:
Migration, Sport und Integration in Westfalen: Die Bedeutung des polnischen Sokol im Ruhrgebiet

Andrea Niewerth:
Die Emigration deutscher Juden unter dem Eindruck nationalsozialistischer Gewaltherrschaft - Das Beispiel Gelsenkirchen

Thomas Urban:
Migration und Zwangsarbeit: Der Ruhrbergbau 1940-1945

Dagmar Kift:
Flüchtlinge und Vertriebene in Westfalen - auch ein Sonderfall?

Mario de Matteis:
Integrationswege italienischer Arbeitswanderer im Ruhrgbiet seit den 1950er Jahren

Maria Savoskul:
Integrationswege von Aussiedlern aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion in Westfalen

Rauf Ceylan:
Entstehung, Funktion und Wandel Ethnischer Kolonien im Ruhrgebiet am Beispiel türkischer Moscheen und Cafés

Duncan Cooper:
Migration, Integration und Identität in der Bundesrepublik Deutschland: Die westfälische Stadt Lengerich

Stephanie Marra:
„Was sollte jetzt für die Geschichte der Graffschaft Mark geschehen?“ - Ein landesgeschichtlicher Exkurs im Jubiläumsjahr

Ralf-Peter Fuchs:
1609, 1612 oder 1624? Der Normaljahrskrieg von 1651 in der Grafschaft Mark und die Rolle des Reichshofrates

Wilfried Reininghaus:
Die Forschungen über die Grafschaft Mark und ihre Wirtschaft in vormoderner Zeit. Die Festschrift von 1909 und die Folgen

Gerhard E. Sollbach:
Straßenbaufinanzierung im 19. Jahrhundert: Die verzögerte Planung der Volmetal-Chaussee zwischen Hagen und Lüdenscheid

Philipp Koch:
Licht auf lange Schatten borussischer Historiographie. Karl Spannagel und die Geschichte Mindens und Ravensbergs 1648-1719

Dietmar Simon:
Ein Leben für die Geschichte. Der Historiker, Lehrer und Schulbuchautor Robert-Hermann Tenbrock

Diethard Aschoff:
Die „Rabbinerverschwörung“ in Frankfurt 1603 und die westfälischen Juden

Ralf Blank:
Bürokraten, Polizisten und NS-Täter. Ein biographischer Exkurs zur Gestapo in Hagen

Christine Witte:
Agrarökonomie, Marktintegration und ländliche Gesellschaft in Westfalen im 19. Jahrhundert (Tagungsbericht)

Christine Witte:
Politische Partizipation von Frauen im 20. Jahrhundert: Parlamentarierinnen in Westfalen und im Rheinland (Tagungsbericht)

Buchbesprechungen

Andrea Bendlage/Andreas Priever/Peter Schuster (Hg.):
Recht und Verhalten in vormodernen Gesellschaften. Festschrift für Neithard Bulst, Bielefeld 2008 (Chr. D. Schmidt)

Hartwig Brandt/Ewald Grothe (Hg.):
Rheinbündischer Konstitutionalismus, Frankfurt a.M. 2007 (P. Burg)

Jürgen Brautmeier/Ulrich Heinemann (Hg.):
Mythen – Möglichkeiten – Wirklichkeiten. 60 Jahre Nordrhein-Westfalen, Essen 2007 (B. Dorfey)

Stefan Breuer:
Die Völkischen in Deutschland. Kaiserreich und Weimarer Republik, Darmstadt 2008 (M. Dröge)

Caspar Ehlers:
Die Integration Sachsens in das fränkische Reich (751-1024), Göttingen 2007 (M. Balzer)

Friedrich Keinemann:
Westfalen, die Julirevolution und der dritte westfälische Landtag. Ein Vorspiel der Revolution von 1848?, Norden 2006 (K. Netzer)

Christoph Nonn:
Geschichte Nordrhein-Westfalens, München 2009 (A. Weißer)

Werner Paravicini (Hg.):
Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Hof und Schrift, Ostfildern 2007 (M. Hecht)

Daniel Schmidt:
Schützen und Dienen. Polizisten im Ruhrgebiet in Demokratie und Diktatur 1919-1939, Essen 2008 (H. Reinke)

Jan Erik Schulte (Hg.):
Die SS, Himmler und die Wewelsburg, Paderborn 2009 (J. Platz)

Stephan Sensen u.a. (Hg.):
Wir sind Preußen. Die preußischen Kerngebiete in Nordrhein-Westfalen 1609-2009, Essen 2009 (T. Schenk)

Bettina Severin-Barboutie:
Französische Herrschaftspolitik und Modernisierung. Verwaltungs- und Verfassungsreformen im Großherzogtum Berg (1806-1813), München 2008 (B. Sunderbrink)

Frank Dierkes:
Streitbar und ehrenfest. Zur Konfliktführung im münsterländischen Adel des 16. und 17. Jahrhunderts, Münster 2007 (A. Hartke)

Peter Dohms/Johann Paul:
Die Studentenbewegung von 1968 in Nordrhein-Westfalen, Siegburg 2008 (B. Hey)

Ulrich Eumann:
Eigenwillige Kohorten der Revolution. Zur regionalen Sozialgeschichte des Kommunismus in der Weimarer Republik, Frankfurt a.M. 2007 (K. Schilde)

Heiner Fangerau/Karen Nolte (Hg.):
„Moderne“ Anstaltspsychiatrie im 19. und 20. Jahrhundert – Legitimation und Kritik, Stuttgart 2006 (F.-W. Kersting)

Bastian Gillner:
Unkatholischer Stiftsadel. Konfession und Politik des Adels im Fürstbistum Paderborn (1555-1618), Münster 2006 (J. Lotterer)

Markus Küpker:
Weber, Hausierer, Hollandgänger. Demografischer und wirtschaftlicher Wandel im ländlichen Raum: Das Tecklenburger Land 1750-1870, Frankfurt a.M./New York 2008 (Th. Küster)

Klaus Nathaus:
Organisierte Geselligkeit. Deutsche und britische Vereine im 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen 2009 (M. Frese)

Ulrich Friedrich Opfermann:
„Seye kein Ziegeuner, sondern kayserlicher Cornet“. Sinti im 17. und 18. Jahrhundert. Eine Untersuchung anhand archivalischer Quellen, Berlin 2007 (V. Jarren)

Wolfgang Schiffer:
Bäuerinnen-Bilder. Fotografien aus 50 Jahren Land- und Hauswirtschaft, Münster-Hiltrup 2008 (K. Stütz)

Volker Henn:
Aus rheinischer, westfälischer und hansischer Geschichte, Trier 2009 (W. Reininghaus)

Elmar Knieps/Wolfgang Wegener:
Erzbergbau und Metallverhüttung vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, Bonn 2008 (W. Reininghaus)

Peter Kriedte:
Taufgesinnte und großes Kapital. Die niederrheinisch-bergischen Mennoniten und der Aufstieg des Krefelder Seidengewerbes (Mitte des 17. Jahrhunderts - 1815), Göttingen 2007 (St. Gorißen)

Heinz-Jürgen Priamus (Hg.):
Was die Nationalsozialisten „Arisierung“ nannten. Wirtschaftsverbrechen in Gelsenkirchen während des „Dritten Reiches“, Essen 2007 (Chr. Witte)

Manfred Rasch:
Granaten, Geschütze und Gefangene. Zur Rüstungsfertigung der Henrichshütte in Hattingen während des Ersten und Zweiten Weltkriegs, Essen 2003 (Th. Urban)

Ursula Ritter:
Spuren aus Stahl. Eine Industriellenfamilie im 20. Jahrhundert, Münster 2008 (W. Reining-haus)

Olaf Schmidt-Rutsch/Ingrid Telsemeyer (Hg.):
Die Radbod-Katastrophe. Berichte und Zeichnungen des Einfahrers Moritz Wilhelm, Essen 2008 (Th. Urban)

Reinhold Wacker:
Das Verkehrswesen im Rheinland vom 15. Jahrhundert bis 1794, Trier 2008 (W. Reininghaus)

Klaus Baulmann (Hg.):
Annalen der Kapuziner von Kloster Brunnen 1705-1796. Lateinischer Text, deutsche Übersetzung und Anmerkungen, Paderborn 2008 (W. Ribhegge)

Willi Baumann/Peter Sieve (Hg.):
Der katholische Klerus im Oldenburger Land. Ein Handbuch, Münster 2006 (H. Lensing)

Jan Brademann/Werner Freitag (Hg.):
Leben bei den Toten. Kirchhöfe in der ländlichen Gesellschaft der Vormoderne, Münster 2007 (V. Jarren)

Hans Jürgen Brandt/Karl Hengst:
Geschichte des Erzbistums Paderborn, Bd. 2: Das Bistum Paderborn von der Reformation bis zur Säkularisation 1531-1802/21. Mit einem Beitrag von Roman Mensing, Paderborn 2007 (U. Olschewski)

Wilhelm Damberg/Johannes Meier:
Das Bistum Essen 1958-2008. Eine illustrierte Kirchengeschichte der Region von den Anfängen des Christentums bis zur Gegenwart, Münster 2008 (J. Olschewski)

Michael Hirschfeld/Maria Anna Zumholz (Hg.):
Oldenburgs Priester unter NS-Terror 1932-1945. Herrschaftsalltag in Milieu und Diaspora. Festschrift für Joachim Kuropka zum 65. Geburtstag, Münster 2006 (H. Lensing)

Uta Kleine:
Gesta, Fama, Scripta. Rheinische Mirakel des Hochmittelalters zwischen Geschichtsdeutung, Erzählung und sozialer Praxis, Stuttgart 2007 (Chr. Dartmann)

Hubertus Lutterbach:
Das Täuferreich von Münster. Wurzeln und Eigenarten eines religiösen Aufbruchs, Münster 2008 (A. Hartke)

Matthias Wemhoff (Hg.):
Barocke Blütezeit. Die Kultur der Klöster in Westfalen, Regensburg 2007 (U. Olschewski)

Matthias Wemhoff (Hg.):
Säkularisation und Neubeginn. Die Kultur der Klöster in Westfalen, Regensburg 2007 (U. Olschewski)

Benjamin Ziemann:
Katholische Kirche und Sozialwissenschaften 1945-1975, Göttingen 2007 (J. Platz)

Barbara Beßlich:
Der deutsche Napoleon-Mythos. Literatur und Erinnerung 1800 bis 1945, Darmstadt 2007 (K. Netzer)

Jochen Grywatsch (Hg.):
„... ewig in diesem Himmel die Hölle leiden“. Anton Mathias Sprickmann – Heinrich Christian Boie. Briefwechsel 1775-1782, Bielefeld 2008 (P. Heßelmann)

Leopold Schütte:
Wörter und Sachen aus Westfalen 800 bis 1800, Münster 2007 (J. Henke)

Ute Dietsch (Bearb.):
Familienarchive und Nachlässe im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz. Ein Inventar, Berlin 2008 (W. Reininghaus)

Sabine Happ/Veronika Jüttemann (Hg.):
„Laßt sie doch denken!“ 100 Jahre Studium für Frauen in Münster, Münster 2008 (Chr. Witte)

Heinz Heineberg (Hg.):
Westfalen Regional. Aktuelle Themen, Wissenswertes und Medien über die Region Westfalen-Lippe, Münster 2007 (M. Küfer)

Jürgen Kloosterhuis (Bearb.):
Bestandsgruppen-Analyse. Generaldirektorium, Berlin 2008 (W. Reininghaus)

Wilhelm Kohl/Robert Giesler:
Die Matrikel der Universität Münster 1780 bis 1818. Edition und biographische Erläuterungen, Münster 2008 (M. Weidner)

Ingo Kolboom/Andreas Ruppert (Hg.):
Zeit-Geschichten aus Deutschland, Frankreich, Europa und der Welt. Lothar Albertin zu Ehren, Lage 2008 (W. Oberkrome)

Hubert Mattonet:
Jeder Student ein SA-Mann! Ein Beitrag zur Geschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in den Jahren 1933 bis 1939, Münster 2008 (R. Pöppinghege)

Diethard Aschoff/Gisela Möllenhoff:
Fünf Generationen Juden in Laer. Leben und Schicksal der Juden in einer westmünsterländischen Kleinstadt, Münster u.a. 2007 (A. Schmidt)

Ralf Blank:
Hagen im Zweiten Weltkrieg. Bombenkrieg, Kriegsalltag und Rüstung in einer westfälischen Großstadt 1939-1945, Essen 2008 (D. Simon)

Bernd Haunfelder/Axel Schollmeier:
Die fetten Jahre. Münster 1957 bis 1968 in Fotos von Willi Hänscheid, Münster 2004 (M. Köster)

Klaus Hohmann (Hg.):
Die Paderborner Friedhöfe von 1800 bis zur Gegenwart, Köln 2008 (Chr. Spannhoff)

Ralf Klötzer:
Drubbel – Roggenmarkt – Alter Fischmarkt, Münster 2008 (M. Weidner)

Franz Meyer (Hg.):
Bad Salzuflen. Epochen der Stadtgeschichte, Bielefeld 2007 (R. Quaschny)

Adelheid von Saldern (Hg.):
Stadt und Kommunikation in bundesrepublikanischen Umbruchszeiten, Stuttgart 2006 (J. Koenig)

Michael Schäbitz/Axel Schollmeier:
Die bitteren Jahre. Krieg, Hunger, Hoffnung. Münster in Fotos von 1940 bis 1950, Münster 2005 (M. Köster)

Thomas Schilp/Barbara Welzel (Hg.):
Dortmund und Conrad von Soest im spätmittelalterlichen Europa, Bielefeld 2004 (A. Weichselgärtner)

Hans-Joachim Behr:
„Recht muß doch Recht bleiben“. Das Leben des Freiherrn Georg von Vincke (1811-1975), Paderborn 2009 (D. Langewiesche)

Gerhard Brunn/Cornelius Neutsch (Hg.):
Sein Feld war die Welt. Johann Moritz von Nassau-Siegen (1604-1679). Von Siegen über die Niederlande und Brasilien nach Brandenburg, Münster u.a. 2008 (E. Harding)

Heinz Duchhardt (Hg.):
Stein. Die späten Jahre des preußischen Reformers 1815-1831, Göttingen 2007 (H. Conrad)

Wilfried Reininghaus/Hertha Sagebiel (Bearb.):
Die Tagebücher des Ludwig Freiherrn von Vincke 1789-1844, Bd. 1: 1789-1792, Münster 2009 (M. Dröge)

Gerhard Ammerer u.a. (Hg.):
Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten? Die Stände in der Habsburgermonarchie, Wien/München 2007 (E. Harding)

Martin Schlemmer:
„Los von Berlin!“ Die Rheinstaatbewegungen nach dem Ersten Weltkrieg, Köln/Weimar/Wien 2007 (B. Dorfey)

Nachtrag

Zitation
Westfälische Forschungen 59 (2009). in: H-Soz-Kult, 05.01.2010, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-5301>.
Weitere Hefte ⇓