Corona verstehen. Die Pandemie aus der Sicht der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Corona verstehen. Die Pandemie aus der Sicht der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Veranstalter
Eine gemeinsame Veranstaltung der Philosophisch-Historischen Fakultät, der Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften, des FSP EPoS Wirtschaft, Politik & Gesellschaft, des FSP Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte, des Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck, des FZ Tourismus und Freizeit sowie des FZ Medical Humanities in Kooperation mit dem LWL-Institut für Westfälische Regionalgeschichte
Veranstaltungsort
Universität Innsbruck, Kaiser-Leopold-Saal, Karl-Rahner-Platz 3, 2. OG
Gefördert durch
Vizerektorat für Forschung, Philosophisch-Historische Fakultät und Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften der Universität Innsbruck
PLZ
6020
Ort
Innsbruck
Land
Austria
Vom - Bis
20.10.2021 - 22.10.2021
Deadline
15.10.2021
Von
Marina Hilber, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck

Die Corona-Pandemie hält die Welt seit über einem Jahr in Atem und beeinflusst das weltweite Geschehen. Sie wurde anfangs vor allem als wissenschaftliche Herausforderung für Medizin und Pharmazie wahrgenommen. Die Pandemie ist aber auch ein Thema für alle Geistes-, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften.

Corona verstehen. Die Pandemie aus der Sicht der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Die 2tägige Veranstaltung, setzt die in den ersten Wochen der Corona-Krise initiierte erfolgreiche Tagung fort und erweitert diese um neue Perspektiven verschiedener geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Fächer. Die Tagung bietet wiederum ein offenes Forum an der Universität Innsbruck für den interdisziplinären Austausch zu Corona.

In dieser Hybrid-Tagung (Präsenz mit Live-Stream) befassen sich Wissenschaftler:innen mit den Ereignissen der Covid-19-Pandemie, den unterschiedlichen Erfahrungen und Narrativen, den vielfältigen Folgen und Auswirkungen und werfen so Schlaglichter auf Corona als ein gesellschaftliches, politisches, kulturelles und wirtschaftliches Phänomen.

Die Streaming-Links können über die Homepage abgerufen werden: https://www.uibk.ac.at/congress/corona-verstehen/programm---abstracts/

Programm

20. Oktober 2021
LITERARISCHER AUFTAKT

19:00 Uhr LESUNG & GESPRÄCH im Literaturhaus am Inn:
Marica BODROŽIĆ: Pantherzeit. Vom Innenmaß der Dinge, Roman. Otto Müller Verlag 2021
[Moderation: Anna ROTTENSTEINER]
Details dazu: https://www.literaturhaus-am-inn.at/veranstaltungen/marica-bodrozic-2/
Begrenzte Teilnehmer:innenzahl vor Ort, Anmeldungen bis Mittwoch, 20. Oktober, 12:00 Uhr, unter: literaturhaus@uibk.ac.at; Livestream via: https://webconference.uibk.ac.at/b/ver-0l3-fap
Die Covid-Bestimmungen entnehmen Sie bitte der Homepage des Literaturhauses am Inn: www.literaturhaus-am-inn.at

21. Oktober 2021
ERÖFFNUNG

9:00 – 9:30 Uhr
BEGRÜSSUNG: Rektor Tilmann MÄRK
EINFÜHRUNG: Franz EDER / Dirk RUPNOW

SESSION 1: Corona kommunizieren
9:30 – 10:30 Uhr: Session 1.1
[Moderation: Wolfgang MEIXNER]

1. Eine Analyse der Medien-Diskurse zur Covid-19 Krise im Tiroler Tourismus: Von der Superspreader-Destination zur Nachhaltigkeitstransformation? (Mike PETERS / Marius MAYER)
2. Quoten, Kurven, Diagramme - die Visualisierung der Pandemie (Petra MISSOMELIUS)

11:00 – 12.00 Uhr: Session 1.2.
[Moderation: Wolfgang MEIXNER]

3. Der Kampf gegen Corona. Fake News im Netz (Natascha ZEITEL-BANK)
4. Die Genese der gewesenen Genesenen. Corona als Plattform von Umdeutungen (Eberhard WOLFF)

SESSION 2: Leben mit Corona
14:00 – 15:00 Uhr: Session 2.1
[Moderation: Jan HINRICHSEN]

1. Sicherheiten in der Krise. Polizeiliches Arbeiten im Alltag der Covid-19-Pandemie (Stephanie SCHMIDT
2. Leben mit der online-Lehre. Erfahrungen und Potentiale forcierter Transformationsprozesse (Marion NÄSER-LATHER)

15:30 – 16:30 Uhr: Session 2.2
[Moderation: Marina HILBER]

3. Armutsbetroffenheit in der Krise: Erkenntnisse aus dem Ausnahmezustand (Andreas EXENBERGER)
4. Perspektive(n) der Zuversicht? Handlungsorientierte Analyse und Lösungsansätze aus Sicht der Handlungswissenschaft und Ergotherapie (Ursula M. COSTA)

KEYNOTE
17:30 – 19:00 Uhr Keynote mit Diskussion
[Moderation: Elisabeth DIETRICH-DAUM]

BEGRÜSSUNG: Vizerektorin Ulrike TANZER
KEYNOTE Vortrag von Heiner FANGERAU
Das invektive Potential der Pandemie: COVID-19 und die Dynamik menschlicher Kränkungen

22.10.2021
SESSION 3: Regieren und Partizipieren in Zeiten von Corona
09:00 – 10:30 Uhr: Session 3.1
[Moderation: Franz EDER / Malte THIEßEN]

1. Die Rolle der Wissenschaft in der Politikgestaltung (Alexander BOGNER)
2. Vom Ausnahmezustand zurück zu ‚Business as usual‘? Politischer Wettbewerb in der Covid-19 Pandemie (Marcelo JENNY)
3. Zur Aktivierung machtpolitischer Sollbruchstellen - Die Europäische Union in der Corona-Krise Corona (Andreas MAURER)

11:00 – 12:00 Uhr: Session 3.2
[Moderation: Franz EDER / Malte THIEßEN]

4. Die vielen Gesichter der Einsamkeit in der Corona-Krise (David W. SCHIESTL / Austrian Corona Panel Project (ACPP))
5. Populismus und Pandemie in Österreich – Ergebnisse eines Umfrageexperiments (Reinhard HEINISCH)

SESSION 4: Bleibt alles anders?
14:00 – 15:30 Uhr: Session 4
[Moderation: Mike PETERS / Dirk RUPNOW]

1. Corona und Tourismusnachfrage: Phänomene, Ursachen, Folgen (Martin LOHMANN)
2. Psychosoziale Auswirkungen der Pandemie und Ausblick auf den weiteren Verlauf (Barbara JUEN)
3. Phänomene rund um Long Covid (Judith LÖFFLER-RAGG]

ABSCHLUSSDISKUSSION
15:30 – 16.00 Uhr: Abschlussdiskussion
[Moderation: Marina HILBER / Malte THIEßEN]

Teilnahme vor Ort:
Eine begrenzte Anzahl von Plätzen steht zur Verfügung. Verbindliche Anmeldung bis zum 15. Oktober 2021 per E-Mail an Sabine.Robic@uibk.ac.at.

Covid-19-Maßnahmen an der Universität
Für die Veranstaltungsteilnahme ist ein 3G-Nachweis über geringes epidemiologisches Risiko notwendig. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage (https://www.uibk.ac.at/public-relations/veranstaltungen/covid19-informationen/teilnehmerinnenbestaetigung-und-hygieneempfehlung.html.de) welche Kriterien die unterschiedlichen Nachweise erfüllen müssen und welche Covid-19-Maßnahmen für Veranstaltungsteilnehmer:innen an der Universität gelten.

Wir bemühen uns, unsere Veranstaltungen bestmöglich barrierefrei zu gestalten. Bitte informieren Sie uns im Vorfeld, wenn Sie Unterstützung benötigen: E-Mail: Sabine.Robic@uibk.ac.at.

Im Rahmen dieser Veranstaltung können Fotografien und/oder Filme erstellt werden. Mit der Teilnahme zur Veranstaltung nehmen Sie zur Kenntnis, dass Fotografien und Videomaterialien, auf denen Sie abgebildet sind, zur Presse-Berichterstattung verwendet und in verschiedensten (Sozialen) Medien, Publikationen und auf Webseiten der Universität Innsbruck veröffentlicht werden. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter: www.uibk.ac.at/datenschutz

Kontakt

sabine.robic@uibk.ac.at

https://www.uibk.ac.at/congress/corona-verstehen/programm---abstracts/
Redaktion
Veröffentlicht am
05.10.2021
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung