319. Hessisch/Mittelrheinisches Kolloquium des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte

319. Hessisch/Mittelrheinisches Kolloquium des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte

Veranstalter
Nina Gallion, Ludger Körntgen, Steffen Krieb (alle Historisches Seminar, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Veranstaltungsort
digital (per Zoom)
PLZ
55099
Ort
Mainz
Land
Deutschland
Vom - Bis
11.02.2022 - 11.02.2022
Von
Nina Gallion, Historisches Seminar, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Im hessisch-mittelrheinischen Kolloquium des Konstanzer Arbeitskreises für mittelrheinische Geschichte werden aktuelle Projekte aus der mediävistischen Forschung vorgestellt.

319. Hessisch/Mittelrheinisches Kolloquium des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte

Seit 1964 gibt es die hessische Sektion des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte samt ihren Arbeitssitzungen. Seither bietet sie, inzwischen als hessisch-mittelrheinische Sektion, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Gelegenheit, ihre Forschungen zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen.

Die Treffen finden in der Regel einmal im Semester statt und werden alternierend in Darmstadt, Gießen, Kassel, Mainz und Marburg ausgerichtet. In kollegialer Zusammenarbeit werden sie organisiert von Ingrid Baumgärtner (Kassel), Verena Epp und Georg Strack (Marburg), Ludger Körntgen, Steffen Krieb und Nina Gallion (Mainz), Christine Reinle und Stefan Tebruck (Gießen) sowie Gerrit Jasper Schenk (Darmstadt).

Pandemiebedingt muss das von Mainz aus organisierte Winter-Kolloquium dieses Mal digital per Zoom stattfinden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zoom-Link:
https://adwmainz.zoom.us/j/92504137864?pwd=RjB5VnlnZ1dHS08zMUZ0VkFtcEc1UT09

Programm

13:00–13:30 Uhr:
Virtuelles Come-together in ZOOM

13:30–14:30 Uhr:
Dr. Marco Krätschmer (Marburg): Auf dem Weg zum Lehnskrieger? Milites und ihre Kriegsdienste im salisch-staufischen Reich

14:30–15:00 Uhr:
Pause und Angebot für ein virtuelles Treffen in Gathertown

15:00–16:00 Uhr:
Florian Kehm M. A. (Mainz): Geschlecht und Sexualität bei Marco Polo zwischen literarischer Inszenierung und Ethnographie

16:00–16:30 Uhr:
Pause und Angebot für ein virtuelles Treffen in Gathertown

16:30–17:30 Uhr:
Laura Potzuweit M. A. (Kiel): Zwischen dynastischer Räson und persönlichen Beweggründen. Fürstliche Witwer und ihre Handlungsspielräume im spätmittelalterlichen Reich (1250–1550)

17:30 Uhr:
Ende der Veranstaltung

Kontakt

Kontaktieren Sie bei Fragen gerne Nina Gallion per E-Mail an ngallion@uni-mainz.de.

Redaktion
Veröffentlicht am
26.01.2022
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprach(en) der Veranstaltung
Deutsch
Sprache der Ankündigung