Jenseits der Geschlechtergrenzen

Jenseits der Geschlechtergrenzen

Veranstalter
Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg; Koordination: AG Queer Studies und Prof. Marianne Pieper
Veranstaltungsort
Uni Hamburg, Von-Melle Park 5, 20146 Hamburg, Raum 0079
Ort
Hamburg
Land
Deutschland
Vom - Bis
21.10.2009 - 03.02.2010
Von
Bertold Scharf, Historisches Seminar Professur für Geschichte der Neuzeit, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Die Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“ wird von der AG Queer Studies organisiert. Sie richtet sich ausdrücklich auch an außeruniversitäre Zuhörerinnen und Zuhörer und soll ein breites und interdisziplinäres Spektrum an Themen bieten, in denen sich queere Forschungspraxen und Perspektiven verdeutlichen. Die Vorlesungsreihe findet immer mittwochs von 19.15-21 Uhr statt. Wir bemühen uns um DGS- und SchriftdolmetscherInnen, können diese aber nicht immer gewährleisten. Bei Interesse bitte vorher bei uns melden: queer.aghh@gmx.de.

Programm

21.10.
Vorstellung der AG Queer Studies und des Semesterprogramms
AG Queer Studies

28.10.2009
Queer Future Desires the Crip. Questioning the Debate on the „Right to die“ from the Perspective of Queer and Disability Theory
Katerina Kolarova, Ph.D., Jun.-Prof. für Cultural Studies am Department of Gender Studies der Charles Universität in Prag, Junior Fellow am Exzellenzcluster der Universität Konstanz

04.11.2009
Bridge Markland – mein Leben und meine Verwandlungen. Ein Vortrag mit Performance-Beispielen
Bridge Markland, Tanz-Theater-Performance-Künstlerin, Berlin

18.11.2009
Die Diktatur des „man“. Von der Schwierigkeit, in linken deutschen Medien geschlechtsneutral zu sprechen. Bericht aus der weitgehend beschissenen Praxis
Frank Apunkt Schneider, Dipl.-Germanist, unfreier Autor, unfreier Künstler und Hausmann, Mitglied der KünstlerInnengruppe monochrom (www.monochrom.at), Bamberg

25.11.2009
Feministische Netzkultur – Spielwiese oder Kriegsgebiet? Eine interdisziplinäre Betrachtung einer Netzlandschaft
Svenja Schröder, M.Sc., Abteilung für Informatik und angewandte Kognitionswissenschaften, Arbeitsschwerpunkte: Netzkultur und Web2.0, Universität Duisburg-Essen

02.12.2009
Wie queer sind LGBT Filmfestivals? Identitätsbasierte Festivals zwischen Community-Geschichte und theoretischem Anspruch
Skadi Loist, M.A., Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg und Archivarin der Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg

09.12.2009
Geschlechterpolitik in Zoologischen Gärten
Prof. Dr. Kirsten Smilla Ebeling, Fakultät Sprach- und Kulturwissenschaften, Forschungsgebiete: Gender Studies, Gender & Science Studies, Animal Studies, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

16.12.2009
Possen des Performativen, Theater, Aktivismus und queere Politiken
Gini Müller, Theaterwissenschaftlerin, Performancekünstlerin und Dramaturgin, Wien

06.01.2010
Sexualität am Ende der Kindheit. Aufführung unterschiedlicher Begehrensformen
Jun.-Prof. Dr. Anja Tervooren, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg

13.01.2010
Geschlechterstilisierungen inhaftierter „TerroristInnen”: diskursive Widerstandspraxen?
Dr. des. Dominique Grisard, Zentrum Gender Studies, Universität Basel

20.01.2010
Visual Aspects of Queer Festivals in ex Yugoslavia
Sanja Kajnic, M.A., Ph.D., Student des Gender Departments der Central European University in Budapest

27.01.2010
„Die Heide ruft: Sexualbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigung”: Film und anschließende Diskussion
Mirjam Mirwald, Dipl.-Rehabilitations-pädagogin, Ambulante Dienste Berlin, Danilo Vetter, Student der Gender Studies und Bibliothekswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

03.02.2010
Neuronen, Mesonen und Matronen – die Götter im Nacken des Unbewussten. Überschminkungen der Lebenswahrnehmungen: Willensfreiheit als Verwischung in der Bran-Spin-Zeit-Unendlichkeit. Kurz: Die Bedeutung des Parallelwelt-Seins
Blessless Mahoney, Dekanin der Eberhardt-Anbau-Scheibenschwenkpflug-Universität, Brake an der Weser & Didine van der Platenvlotbrug, Pröpstin der Elsa-Sophia-von-Kamphoevener-Fern-universität, Katzen-Ellenbogen

Kontakt

http://agqueerstudies.de/
Redaktion
Veröffentlicht am
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprach(en) der Veranstaltung
Englisch, Deutsch
Sprache der Ankündigung