Gartenhistorisches Forschungskolloquium 2010

Gartenhistorisches Forschungskolloquium 2010

Veranstalter
Fachgebiet Denkmalpflege, Technische Universität Berlin in Kooperation mit Lehrgebiet Geschichte der Freiraumplanung, Leibniz-Universität Hannover
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
29.10.2010 - 31.10.2010
Deadline
15.10.2010
Von
Fachgebiet Denkmalpflege, TU Berlin

Das Gartenhistorische Forschungskolloquium ist ein Forum für Nachwuchswissenschaftler/innen, die an Dissertationen oder anderen Forschungprojekten über gartenhistorische Themen arbeiten bzw. solche Projekte unlängst abgeschlossen haben. Themenfeld ist die Gartengeschichte im weitesten Sinne, was auch Arbeiten aus dem Gebiet der Geschichte des Stadtgrüns, gestalteter Landschaften und der Gartendenkmalpflege umfasst. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, die Vorhaben und bisherigen Forschungsergebnisse zur Diskussion zu stellen und mit anderen Forscher/innen der Kultur- und Kunstgeschichte von Gärten und Parks Erfahrungen auszutauschen.

Organisatorisches

Tagungsgebühr: 25,- €
Für Studierende (Diplom/Magister/BA/MA) ist die Teilnahme kostenlos. Dies wird ermöglicht durch die freundliche Förderung der Herbert-Heise-Stiftung.
Überweisen Sie die Tagungsgebühr bitte bis zum Anmeldeschluss am 15.10.2010 auf das Konto
Technische Universität Berlin
BLZ 100 900 00, Berliner Volksbank
Ktnr. 884 101 5003
unter Angabe des Verwendungszwecks
36/11120/36361600 Gartenforschung

Programm

Freitag, 29.10.2010

18.30 Uhr Prof. Gabi Dolff-Bonekämper
Begrüßung

18.45 Uhr Prof. Joachim Wolschke-Bulmahn
Anmerkungen zu Perspektiven gartenhistorischer Forschung. Forschungsfelder am Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur (CGL), Hannover

19.30 Uhr Susanna Brogi, Uni Erlangen-Nürnberg
Der Tiergarten in Berlin - ein Ort der Geschichte: eine kultur- und literaturhistorische Untersuchung

19.45 Uhr Tomke Schäfer, TU Berlin
Stourhead Garden – Ein Landschaftsgarten zwischen Kunst und Präsentation

20.15 Uhr „Poster-Promenade“, dazu: Snacks und Getränke vom Buffet

Samstag, 30.10.2010

9.00 Uhr Susannne Spurná, Prag
Die Moldau in der Stadt Prag - Konflikte und Chancen im Entstehungsprozess öffentlicher Räume

9.30 Uhr Bjørn Anders Fredriksen, Uni Aas
From idea to construction – the making of the 19th Century public park at Bygdø royal manor, Oslo

10.00 Uhr Ines Unetič, Uni Ljubljana
Gardens in the City of Ljubljana in the first half of the 19th Century

10.30 Uhr Claudia Cendales Paredes, TU Berlin
Die Park- und Grünanlagen in Bogotá: ihre Entstehung, Bedeutung und Entwicklung 1886-1938

10.45 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Christiane Geelhaar, Darmstadt
Olbrichs Hausgarten in Darmstadt und seine 110jährige Geschichte (1900-2010)

11.30 Uhr Iris Meder, Ulrike Krippner, Boku Wien
„Die Blumen kommen geradewegs in die Wohnung“ - Gartenarchitektur im Österreichischen Werkbund

11.45 Uhr Isabel David, Uni Hannover
Der Sondergarten als Element bürgerlicher Hausgärten und kommunaler Parkanlagen

12.15 Uhr Alexandra Musiolek, TU Berlin
Pflanzenverwendung im Garten von Karl Foerster in Bornim bei Potsdam

12.45 Uhr Lars Hopstock, Uni Sheffield
Hermann Mattern jenseits von Bornim: Als Gartentechniker in Magdeburg 1925-1927

13.15 Uhr Mittagspause

14.15 Uhr Bernd Krüger, Berlin
Inventarisation öffentlicher Stadtplätze und Grünflächen der 1950/60er Jahre in Berlin

14.30 Uhr Jana Hoschka, Berlin
Modellhafte Restaurierung historischer Alleen in Schleswig-Holstein

14.45 Uhr Margita Meyer, Kiel
Revitalisierung des Küchengartens der Eutiner Residenz

15.00 Uhr Axel Zutz, TU Berlin
Von der Unmöglichkeit des Kugelahorns auf dem „schönsten Platz Berlins“

15.15 Uhr Gesprächsrunden mit Kaffee
- Aktuelle Streitfragen der Gartendenkmalpflege in Berlin
- Wissenschaftliche Qualifikation in der Gartengeschichte - Erfahrungsaustausch
- Zukunft der Gartenforschung - in welche Richtung soll es gehen?

16.15 Uhr Jörg Matthies, Uni Bern
Orangerien und Gewächshäuser in der Schweiz

16.30 Uhr Heike Palm, TU Berlin
Die ‚Plantage‘ in Hannover-Herrenhausen – Neue Pflanzen für das Land

16.45 Uhr Silke Kurth, MPI Florenz
Wasser, Stein und Automaten. Die Grotten von Pratolino oder der Fürst als Demiurg

17.00 Uhr Alexander Ditsche, Uni Bonn
Hydropneumatische Automatophone im Gartenbau der Neuzeit

17.30 Uhr Kaffeepause

18.00 Uhr Volker Mende, BTU Cottbus
Zum barocken Kompartiment im Schlossgarten von Großkmehlen

18.15 Uhr Ninela Holtin, Graz
Der Park zu Palais Meran in Graz

18.45 Uhr Christina May, Uni Bochum
Wildnis Bauen – Hagenbecks Tierpark zwischen Utopie und Ökologie

Sonntag, 31.10.2010

9.30 Uhr Halbtags-Exkursion (bis ca. 14.00 Uhr)
Gartendenkmalpflege an Werken der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts in Berlin
Treffpunkt: Ernst-Reuter-Platz / Hardenbergstr.

Kontakt

Sylvia Butenschön
FG Denkmalpflege
TU Berlin
Hardenbergstraße 40a, 10623 Berlin
030-31428076
030-31428146
s.butenschoen@isr.tu-berlin.de

http://www.isr.tu-berlin.de/index.php?id=777
Redaktion
Veröffentlicht am
17.09.2010
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung