Berliner Welträume im 20. Jahrhundert

Berliner Welträume im 20. Jahrhundert

Veranstalter
"Die Zukunft in den Sternen: Europäischer Astrofuturismus und außerirdisches Leben im 20. Jahrhundert", Emmy Noether-Forschergruppe, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
30.03.2015 - 30.03.2015
Deadline
23.03.2015
Von
Geppert, Alexander C.T.

Wissenschaftliche Forschung, technischer Fortschritt und eine breit gefächerte Weltraumbegeisterung trieben im 20. Jahrhundert die imaginative und praktische Erschließung des Weltraums voran. Allein in Berlin warben verschiedene Bildungsinstitutionen mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und konzipierten dabei zugleich unterschiedlich beschaffene 'Welträume'. Der Workshop untersucht Formen und Funktionen dieser Berliner Welträume von der Gründung der Urania 1888 bis zu Astronautenparaden der 1980er Jahre. Er fragt nach den Wechselwirkungen zwischen lokalen Institutionen, technisch-medialen Innovationen und politisch-historischen Rahmenbedingungen. Dem wird am Beispiel der Urania, der Geschichte des sogenannten 'Raketenflugplatzes', des Planetariums im Zoologischen Garten, den Versammlungsorten sogenannter 'Kontaktler' und den öffentlichen Paraden berühmter Weltraumfahrer nachgegangen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Beziehungen zwischen der wechselvollen Geschichte einer Metropole sowie den jeweiligen Weltraumkonzeptionen und -verräumlichungen. Auf diese Weise untersucht der Workshop, wie gesellschaftliche Utopien und Dystopien auf den Weltraum als Phantasma technisch-sozialen Fortschritts, Ort ultimativen Abenteuers und Projektionsfläche des Sublimen übertragen wurden.

Programm

09:00
Begrüßung: Alexander C.T. Geppert (Washington, DC/Berlin)
Einführung: Jana Bruggmann (Berlin) und Tilmann Siebeneichner (Berlin): Berliner Welträume im 20. Jahrhundert

10:00
Teil I: Innovation und Inszenierung: Weltraumbegeisterung in der Klassi­schen Moderne
Moderation: Paul Ceruzzi (Washington, DC)

Jana Bruggmann: Weltraumtheater: Astronomie auf der Bühne der Berliner Urania, 1888–1906

Katherine Boyce-Jacino (Baltimore): Space and Spectacle in the Berlin Planetarium

Tilmann Siebeneichner: Die "Narren von Tegel": Der Berliner Raketenflugplatz zwischen Show und Wissenschaft, 1929–1934

14:00
Teil II: Kontakt und Konkurrenz: Weltraumbegeisterung in der geteilten Stadt
Moderation: Hanno Hochmuth (Potsdam)

Benjamin Dittmann (Berlin): Der "Mediale Friedenskreis Berlin", 1955–1970

Colleen Anderson (Cambridge, MA/Berlin): Space Travelers in East and West Berlin, 1960–1990

16:30
Abschlussdiskussion
Moderation: Anke Ortlepp (Kassel)

Gesamtkommentar: Alexander C.T. Geppert

Kontakt

Jana Bruggmann und Tilmann Siebeneichner
"Die Zukunft in den Sternen: Europäischer Astrofuturismus und außerirdisches Leben im 20. Jahrhundert"
Emmy Noether-Forschergruppe
Friedrich-Meinecke-Institut
Freie Universität Berlin
Koserstraße 20
D-14195 Berlin

Tel. +49 (30) 838-568 99
Fax +49 (30) 838-568 26

astrofuturismus@fu-berlin.de

http://weltraeume.geschkult.fu-berlin.de