Materielle Kultur und Perspektiven der Technikgeschichte

Materielle Kultur und Perspektiven der Technikgeschichte

Veranstalter
Technisches Museum Wien mit Österreichischer Mediathek
Veranstaltungsort
Technisches Museum Wien
Ort
Wien
Land
Austria
Vom - Bis
15.09.2016 - 16.09.2016
Deadline
05.09.2016
Von
Anne-Katrin Ebert


Donnerstag, 15. September

8:30 – 10:00 Registrierung

Begrüßung und Einführung

9:30 Begrüßung: Gabrielle Zuna-Kratky, Direktorin im TMW
9:40 Martina Heßler: "Nichts außerhalb der Kultur"? Zu den Potentialen und Grenzen einer Kulturgeschichte der Technik

Panel 1: Technikgeschichte als Kulturgeschichte (Moderation: Helmut Lackner)

10:15 Kay Meiners: Der Wiener Fritz Pollak und die Produktion von Pollopas-Haushaltswaren im Deutschland der 1930er Jahre

10:45 Lukas Christian Husa: Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Kommodifizierung von Handicraft – analysiert am Beispiel von Südostasien

11:15 Kaffeepause

11:45 Herta Nöbauer: Transnationale Bewegungen des All Weather Snowmaker: Rekonfigurationen von Technik, Umwelt und Nation

12:15 Florian Bettel: Living Museum. Technikgeschichte im Zuhause

12:45 Mittagsbuffet im TMW

Panel 2: Technik-Akteure (Moderation: Hubert Weitensfelder)

14:00 Isabel Atzl: Pflegende, Patienten und Ärzte in Objekten – akteurszentrierte Forschung als Chance für Museumsartefakte und Fachgeschichte

14:30 Michael Martin, Maria Griemmert: Techno-Identitäten. Selbstmessungen in der Medizin

15:00 Kaffepause

15:30 Günther Luxbacher: Sprachrohre der Technik. Aktueller Stand der Geschichtsschreibung zu technisch-wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland und Österreich

16:00 Friederike Kersting, Veronika Oechtering: Die technische Zeichnerin und die technische Rechnerin. Zur Entstehung und Aushandlung von Assistenzberufen in der Technik

16:30 Wladimir Fischer-Nebmaier: Von Dingen und Gedanken. Eine akteurszentrierte Intervention in die serbische Nationalgeschichte

Diskussion bis 17:30

Freitag, 16. September

Panel 3: Neue Zugänge zur Technikgeschichte im Museum (Moderation: Martina Griesser-Stermscheg)

9:00 Anne-Katrin Ebert: Mobilitäten erforschen: Materielle Kultur, das „mobility paradigm“ in den Sozialwissenschaften und der Beitrag der technikhistorischen Museen

9:30 Jens Wehner: Militärtechnik und Kulturgeschichte in Museum und Wissenschaft. Chancen, Vakanzen, Antagonismen, Interdependenzen, Probleme

10:00 Frank Dittmann: Vom Schachbrett zum Fußballfeld – oder: die Robotik nach dem Paradigmenwechsel der Künstlichen Intelligenz

10:00 Kaffeepause

11:00 Nora Lackner: Von der Drehmaschine zum 3D-Drucker. Neue Ziele für die Sammlung Handwerk und Produktion des Deutschen Technikmuseums Berlin

11:30 Rita Müller: Die Geschichte der Arbeit und ihre Zukunft ausstellen? Chancen und Risiken

12:00 Wenke Wilhelm: Heute für die Ausstellungen von morgen sammeln. Die Suche nach einem historischen Blick auf die Gegenwart am Beispiel eines zeitgeschichtlichen Ausstellungsthemas
Diskussion

12:30 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung der Tagung (Moderation: Martina Heßler)

13: 00 Mittagsbuffet im TMW

Besichtigung und Führung

14:45-6:30 Führungen im Außen-Depot Breitensse

14:00-15:30: Führung im Technischen Museum Wien

Anmeldung und Gebühren

EUR 70,- Tagungsgebühr
EUR 35,- Tagungsgebühr Studierende

Online-Anmeldung bis 5. September 2016 unter http://www.technischesmuseum.at

Programm

Kontakt

Anne-Katrin Ebert

Technisches Museum Wien mit Österreichischer Mediathek

anne.ebert@tmw.at

http://www.technischesmuseum.at
Redaktion
Veröffentlicht am
17.07.2016
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprach(en) der Veranstaltung
Deutsch
Sprache der Ankündigung