Höfe und Residenzen im Mittelalter VII. „Über den Hof und am Hofe“ Geschichtsschreibung und Literatur

Ort
Prag
Veranstaltungsort
Vila Lanna, V Sadech 6, Praha 1
Veranstalter
Forschungszentrum Höfe und Residenzen im Mittelalter; Historisches Institut der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik; Lehrstuhl für Germanistik der Philosophischen Fakultät in Olmütz; Historisches Institut der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften; Kunst und Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg
Datum
29.01.2019
Von
Dvořáčková-Malá, Dana, Historický ústav AV, Praha

Höfe und Residenzen im Mittelalter VII.

Forschungszentrum Höfe und Residenzen im Mittelalter Historisches Institut der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Lehrstuhl für Germanistik der Philosophischen Fakultät in Olmütz
und Historisches Institut der Fakultät für Sprachwissenschaften
und Literatur, Geisteswissenschaten Kunst und Erziehungswissenschaten
der Universität Luxemburg

veranstalten am 29. 01. 2019 das Kolloquium „Über den Hof und am Hofe“ Geschichtsschreibung und Literatur.

Programm

9,30
Eröffnung

9,40–10,00
DANA DVOŘÁČKOVÁ-MALÁ
Über die Literatur und Geschichtsschreibung im Rahmen
des Forschungsbereiches des Hofes

Moderation Michel Margue

10,00–10,20
KRISTÝNA SOLOMON
Zur Rolle der Stadt in der späthöschen Literatur. Am Beispiel Ulrichs
von Etzenbach Alexanderroman

10,20–10,40
MATOUŠ TUREK
Hof, Wald und Jagd im alttschechischen
Tristram

10,40 –11,00
ZDEŇEK ŽALUD
Astrologie in der mittelalterlichen deutschen Poesie, welche der höfschen
Zuhörerschaft bestimmt war
(13.–15. Jahrhundert)

Diskussion 11,00–11,10
KAFFEEPAUSE 11,10–11,40

Moderation Robert Šimůnek

11,40–12,00
JANA FANTYSOVÁ-MATĚJKOVÁ
Geschichten Johanns des Blinden im Werke Guillaumes de Machaut

12,00–12,20
LENKA PANUŠKOVÁ
Guillaume de Machaut: Fiktiv und real in der mittelalterlichen Buchmalerei

12,20–12,40
FRANTIŠEK ZÁRUBA
„Aber leider malen die Leute den Trojanischen Krieg anstelle der Passion
Christi“

Diskussion 12,40 – 12,50
KAFFEEPAUSE 12,50–13,40

Moderation Kristýna Solomon

13,40–14,00
MICHEL MARGUE
Der „internationale“ Hof Heinrichs VII. und Margaretas von Brabant in Italien
(1310–1313): Zusammensetzung und Darstellung in der Chronistik

14,00–14,20
ANTOINE LAZZARI
Die literarische Reaktion auf den Angrif Johanns von Luxemburg auf Metz (1324) und deren Rezeption durch die lokale Geschichtsschreibung – Überlegungen zum Funktionalitätswandel spätmittelalterlicher
Gelegenheitsdichtung“

14,20–14,40
LENKA BOBKOVÁ
Schlacht bei San Felice (1332) in der Chronik der Stadt Parma und in der Autobiographien Karls IV. Das Wort der Selbstzeugnisse, Realität
und Tradition

Diskussion 14,40–14,50
KAFFEEPAUSE 14,50–15,20

Moderation Eva Doležalová

15,20–15,40
ÉLOÏSE ADDE
Textüberlieferung und Funktionalitätswandel der Dalimil-Chronik im Vergleich zur Chronik Přibík Pulkavas von Radenín (1300–1500)

15,40–16,00
MARIE BLÁHOVÁ
Geschichtsschreibung am Herrscherhof im spätmittelalterlichen Böhmen

16,00–16,20
LENKA BLECHOVÁ
Briefe von Eneas Silvius Piccolomini als höfsche Quelle
(Aeneas Piccolomini´s letters: mirror of the circumstances in the European
courts)

SCHLUSSDISKUSSION 16,20
DANKSAGUNG 17,00
UMTRUNK 17,15

Tagungsort
VILA LANNA
V Sadech 1, Prag 6

Information:
Dr. Dana Dvořáčková-Malá
dvorackova@hiu.cas.cz
Historisches Institut AW, CZE

Dr. Kristýna Solomon
kristyna.solomon@upol.cz
Lehrstuhl für Germanistik
der Philosophischen Fakultät in Olmütz

Prof. Michel Margue
michel.margue@uni.lu
Historisches Institut, FLSHASE, UL

Kontakt

Dana Dvořáčková (Malá)
Historický ústav AV ČR
Prosecká 76, Praha 9

dvorackova@hiu.cas.cz

Zitation
Höfe und Residenzen im Mittelalter VII. „Über den Hof und am Hofe“ Geschichtsschreibung und Literatur, 29.01.2019 Prag, in: H-Soz-Kult, 11.01.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-39114>.