Wissenschaftlicher Preis - Friedenstheorien

Wissenschaftlicher Preis - Friedenstheorien

Institution
Nomos Verlag
PLZ
76530
Ort
Baden-Baden
Land
Deutschland
Vom - Bis
20.06.2022 -
Bewerbungsschluss
02.01.2023
Von
Katja Hellmys, Wissenschaftsmarketing, Nomos Verlag

Die Herausgeber:innen der Buchreihe Friedenstheorien beim Verlag Karl Alber schreiben einen Publikationspreis (für Druckkostenzuschuss) in Höhe von 2000 EUR aus.

Wissenschaftlicher Preis - Friedenstheorien

In der Reihe Friedenstheorien werden Beiträge veröffentlicht, die sowohl über die eigene Tradition des Friedensdenkens reflektieren und sie beleuchten als auch neue theoretische und philosophische Ansätze über den Frieden als soziale, politische und ethische Kategorie entwickeln. Darunter zählen eigenständige Monographien, neue Editionen von Friedenstexten, Aufsatzsammlungen und Übersetzungen.

Kontakt

Prof. Dr. Christina Schües (Universität Lübeck), c.schuees@uni-luebeck.de;
Alfred Hirsch (Universität Witten/Herdecke), alfred.hirsch@uni-wh.de;
Pascal Delhom (Europa-Universität Flensburg), delhom@uni-flensburg.de

https://verlag-alber.de/preise-auszeichnungen/
Redaktion
Veröffentlicht am
14.06.2022
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung
Sprache Beitrag