5 Reisebeihilfen zur Teilnahme am 7th International Congress on Construction History in Lissabon

Reisebeihilfen zur Teilnahme am 7th ICCH in Lissabon

Institution
Gesellschaft für Bautechnikgeschichte e.V.
PLZ
12047
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Bewerbungsschluss
31.01.2021
Von
Christoph Rauhut, Gesellschaft für Bautechnikgeschichte e.V.

Um Studierenden oder Promovierenden die Teilnahme am 7th International Congress on Construction History in Lissabon zu erleichtern, schreibt die Gesellschaft für Bautechnikgeschichte insgesamt fünf Reisebeihilfen à 300 € aus. Zur Bewerbung zugelassen sind Studierende oder Promovierende an einer Hochschule in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, deren Abstract angenommen wurde.

Reisebeihilfen zur Teilnahme am 7th ICCH in Lissabon

Um Studierenden oder Promovierenden die Teilnahme am 7th International Congress on Construction History in Lissabon zu erleichtern, schreibt die Gesellschaft für Bautechnikgeschichte insgesamt fünf Reisebeihilfen à 300 € aus.

Zur Bewerbung zugelassen sind Studierende oder Promovierende an einer Hochschule in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, deren Abstract angenommen wurde. Sie müssen, um sich bewerben zu können, kein Mitglied der Gesellschaft sein.

Ihre Bewerbung sollten Sie mit einem kurzen formlosen Antrag (1 Seite + CV + ggf. Anlagen) begründen, der insbesondere zu den folgenden Aspekten Aufschluss gibt:
- In welchem Zusammenhang und mit welchen Zielsetzungen haben Sie sich bisher mit Bautechnikgeschichte auseinandergesetzt?
- Gibt es Bezüge zwischen Ihrer angestrebten Abschlussarbeit (Bachelor-/Masterarbeit/Dissertation) und der Bautechnikgeschichte?
- Gibt es Bezüge zwischen Ihrer angestrebten Abschlussarbeit und dem angenommenen Abstract?
- Haben Sie ggf. bereits zu einem Thema der Bautechnikgeschichte publiziert?
- Gibt es weitere Aspekte, die eine besondere Bedürftigkeit in Hinblick auf die Reisebeihilfe begründen?
- Wen können Sie als Auskunftsperson für Rückfragen benennen?

Die Auszahlung der Reisebeihilfe erfolgt nach tatsächlich gehaltenem Vortrag in Lissabon. Sollte der eigentliche Konferenzbeitrag abgelehnt werden, verliert der Abstract folglich die Fördereignung.

Ihr Bewerbungsschreiben incl. möglicher Anlagen senden Sie bitte bis spätestens zum 31. Januar 2021 an info@bautechnikgeschichte.org. Die Entscheidung über die Vergabe der fünf Stipendien trifft der Vorstand.

Kontakt

info@bautechnikgeschichte.org

http://www.bautechnikgeschichte.org
Redaktion
Veröffentlicht am
15.10.2020