Wiss. Volontariat (Jüdisches Museum, Rendsburg)

Wiss. Volontariat (Jüdisches Museum in Rendsburg)

Arbeitgeber
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf (Jüdisches Museum in Rendsburg)
PLZ
24768
Ort
Rendsburg
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.10.2020 - 30.09.2022
Bewerbungsschluss
26.06.2020
Von
Jonas Kuhn, Jüdisches Museum in Rendsburg, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

Bei der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf in Schleswig – Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte – ist zum 1. Oktober 2020 für die Dauer von zwei Jahren die Stelle einer wissenschaftlichen Volontärin/eines wissenschaftlichen Volontärs (m.,-w.,-div.) zu besetzen.

Wiss. Volontariat (Jüdisches Museum in Rendsburg)

Das Jüdische Museum in Rendsburg ist fester Bestandteil der schleswig-holsteinischen Museumslandschaft und gehört zum Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf. Als einziges Jüdisches Museum im Norden Deutschlands informiert es umfassend über die jüdische Religion im Allgemeinen sowie die Geschichte und Kultur von Jüdinnen und Juden vor allem in Schleswig-Holstein.

Das erwartet Sie
Das Volontariat bietet Ihnen eine praxisbezogene Einführung in die Museumsarbeit in den Aufgabenfeldern Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln. Das Volontariat wird überwiegend dem Projekt „Neue Dauerausstellung Geschichte“ zugeordnet sein. Über die Assistenz bei der Konzeption und Vorbereitung der Dauerausstellung und andere Sonderausstellungen erlangen Sie Erfahrungen in der Abwicklung aller inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben solcher Projekte. Die Sammlungsbetreuung und die digitale Inventarisierung der Sammlungsbestände bilden einen weiteren Schwerpunkt. Darüber hinaus werden Sie bei allen anstehenden museumsrelevanten Tätigkeiten aktiv miteinbezogen und lernen im Zuge der Ausbildung weitere Abteilungen der Stiftung Landesmuseen kennen.

Wir setzen voraus
Für Ihre Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte (M.A.) oder ein anderes kultur- /geisteswissenschaftliches Studium mit nachgewiesenen Erfahrungen in der Recherche- und Archivarbeit erforderlich. Breite Kenntnisse der Neueren Geschichte, insbesondere der Landesgeschichte werden vorausgesetzt. Eine Spezialisierung auf jüdische Geschichte, die Geschichte des Nationalsozialismus oder Rassismus/Antisemitismus ist gewünscht. Vorausgesetzt werden außerdem Kompetenzen in der Literatur- und Quellenrecherche.
Neben dem arbeitsfähigen Beherrschen der englischen Sprache sind Kompetenzen in der Textredaktion, das Beherrschen von Office-Programmen sowie die Affinität zu zeitgemäßen Medien erwünscht.

Wir bieten
Eine Vergütung nach den für die Länder geltenden Vergütungsregelungen für Volontariate.

Die Stiftung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 26. Juni 2020 in schriftlicher Form ohne Mappe mit den üblichen Unterlagen an die Personalabteilung der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Schlossinsel 1, 24837 Schleswig
-oder per E-Mail an: Bewerbung@landesmuseen.sh (unsere Datenschutzhinweise finden Sie vorab auf unserer Homepage landesmuseen.sh/de/datenschutz/bewerber )

Kontakt

Bewerbung@landesmuseen.sh

https://landesmuseen.sh/de/karriere
Redaktion
Veröffentlicht am
15.05.2020
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung