Neue Politische Literatur. Berichte aus Geschichts- und Politikwissenschaft 61 (2016), 2

Titel
Neue Politische Literatur. Berichte aus Geschichts- und Politikwissenschaft 61 (2016), 2.


Hrsg. v.
Hrsg. v. : Karl Dietrich Bracher †, Claudia Derichs, Christof Dipper, Jens Ivo Engels (geschäftsführend), Angelika Epple, Peter Niesen, Alexander Nützenadel, Jürgen Osterhammel, Lutz Raphael, Emanuel Richter, Wolfgang Schieder, Ute Schneider, Peter Steinbach
Heft(e)
2
Erschienen
Frankfurt am Main 2016: Peter Lang/Frankfurt am Main
Preis
€ 60,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Hrsg. v. : Claudia Derichs, Christof Dipper, Jens Ivo Engels (geschäftsführend), Angelika Epple, Peter Niesen, Alexander Nützenadel, Jürgen Osterhammel, Lutz Raphael, Emanuel Richter, Wolfgang Schieder, Ute Schneider, Peter Steinbach, Dirk Jörke
Erscheinungsweise
3 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
*Redaktion:* Dr. Volker Köhler, Janika Schiffel *Kontakt:* Neue Politische Literatur TU Darmstadt Institut für Geschichte Dolivostr. 15 64293 Darmstadt Telefon: +49 (0)6151/16-57330 Fax: +49 (0)6151/16-57464

Liebe Leserinnen und Leser,

Redaktion sowie Herausgeberinnen und Herausgeber freuen sich bekannt zu geben, dass für das Jahr 2016 ein Beitrag der „Neuen Politischen Literatur“ open access zur Verfügung steht.

Die renommierte Demokratieforscherin Ursula Birsl wirft für die „Neue Politische Literatur“ einen Blick auf die jüngsten Publikationen zu Rechtsextremismus und Rechtspopulismus. Damit wirft sie ein Schlaglicht auf die vielschichtige Forschungslandschaft rund um ein sehr aktuelles Thema.

Im Mittelpunkt ihres Überblicks über die deutsche Forschung steht dabei die Frage, ob die rechtsextremistischen Strömungen tatsächlich das Potenzial zur Destabilisierung von Demokratien haben. Sie warnt vor allzu monokausalen Antworten und verweist auf die seit dem „Fall NSU“ sehr viel ausdifferenziertere und intensiv bearbeitete Forschungslandschaft. So seien neue Debatten geführt und neue Erkenntnisse über ein strukturelles Phänomen gewonnen worden, das stärker als vielmals gedacht mit der Mitte der Gesellschaft verflochten sei.

In Ihrem Aufsatz bietet Birsl einen äußerst konzisen Überblick über diese Diskussionen und Forschungsergebnisse zum Thema Rechtsextremismus zwischen Pegida und NSU. Dabei entsteht ein beeindruckendes Panorama rechter Bewegungen, deren wissenschaftlicher Analyse und Desiderata, die allen, die sich mit der Thematik beschäftigen, nur wärmstens ans Herz gelegt werden kann.

Den Rezensionsaufsatz von Ursula Birsl „Rechtsextremismusforschung reloaded – neue Erkenntnisse, neue Forschungsfelder und alte Forschungsdesiderate“ können Sie ab sofort kostenlos lesen und herunterladen (<http://www.neue-politische-literatur.tu-darmstadt.de/index.php?id=3421>).

Wir wünschen Ihnen eine angenehme und anregende Lektüre!

Ihre Redaktion

Inhaltverzeichnis Jg. 61 (2016), H. 2

Essays

Wolfgang Schieder: Hitlers „Mein Kampf“. Eine Edition – aber für wen? – 187

Stephan Merl: Über Logik und Beweggründe Stalin’schen Handelns. Chlewnjuks überzeugende Biographie – 199

Véronique Zanetti: Zentrale Fragen der globalen Gerechtigkeit vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise – 209

Rezensionsaufsätze

Birgit Aschmann: Heterogene Gefühle. Beiträge zur Geschichte der Emotionen – 225

Ursula Birsl: Rechtsextremismusforschung reloaded – neue Erkenntnisse, neue Forschungsfelder und alte Forschungsdesiderate – 251

Einzelrezensionen

THEORIE UND METHODEN DER GESCHICHTSWISSENSCHAFT

Feige, D. M.: Computerspiele (Pfister) – 277

Grüne, N./Oberhauser, C. (Hrsg.): Jenseits des Illustrativen (Vowinckel) – 278

Carr, D.: Experience and History (Rüsen) – 279

Metz, K. H.: Von der Erinnerung zur Erkenntnis (Rüsen) – 279

Etzemüller, T.: Auf der Suche nach dem Nordischen Menschen (Wichtmann) – 283

Zimmerman, J.: Too Hot to Handle (Sauerteig) – 284

Knepper, P.: Writing the History of Crime (Siemens) – 286

Scholz, S.: Vertriebenendenkmäler (Friedrich) – 287

Scholz, S./Röger, M./Niven, B. (Hrsg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung (Friedrich) – 287

Aaken, D. van/Schreck, P. (Hrsg.): Theorien der Wirtschafts- und Unternehmensethik (Heinemann) – 289

Högselius, P./Kaijser, A./Van der Vleuten, E.: Europe’s Infrastructure Transition (Engels) – 290

EPOCHENÜBERGREIFENDE STUDIEN

Dejung, C./Lengwiler, M. (Hrsg.): Ränder der Moderne (Winkler) – 292

Plouviez, D. (Hrsg.): Défense et colonies dans le monde atlantique (Jansen) – 294

Pyrges, A.: Das Kolonialprojekt EbenEzer (Lachenicht) – 295

Wilder, G.: Freedom Time (Rempe) – 297

Mann, G.: From Empires to NGOs in the West African Sahel (Lecocq) – 298

Rossi, B.: From Slavery to Aid (Lecocq) – 298

Studer, N. S.: The Hidden Patients (Malich) – 300

Hausteiner, E. M.: Greater than Rome (Altmann) – 302

Hamann, U.: Prekäre koloniale Ordnung (Brockmeyer) – 303

Göderle, W.: Zensus und Ethnizität (Tantner) – 304

Fitzpatrick, M. P.: Purging the Empire (Hoffmann) – 305

Birn, M.: Die Anfänge des Frauenstudiums in Deutschland (Maurer) – 307

Gilcher-Holtey, I. (Hrsg.): Eingreifende Denkerinnen (Gehmacher) – 308

19. JAHRHUNDERT

Griessner, F./Vignazia, A. (Hrsg.): 150 Jahre Italien (Kroll) – 310

20. JAHRHUNDERT

Domeier, N. u. a.: Gewinner und Verlierer (Micheler) – 311

Wengst, U.: Theodor Eschenburg (Mohr) – 313

Koch, C.: Giftpfeile über der Front (Götter) – 315

Rinke, S.: Im Sog der Katastrophe (Kemner) – 317

Schilling, B.: Postcolonial Germany (van der Heyden) – 318

Dieckmann, C./Quinkert, B. (Hrsg.): Kriegführung und Hunger 1939–1945 (Ganzenmüller) – 319

Hördler, S.: Ordnung und Inferno (Rudorff) – 321

Pawlowsky, V./Rásky, B. (Hrsg.): Partituren der Erinnerung/Scores of Commemoration (Thumser-Wöhs) – 322

Thonfeld, C.: Rehabilitierte Erinnerungen? (Form) – 323

Wienand, C.: Returning Memories (Pöppinghege) – 324

Hand, S./Katz, S. T. (Hrsg.): Post-Holocaust France and the Jews, 1945–1955 (Schirbock) – 325

Focardi, F.: Falsche Freunde? (Jansen) – 327

Seelig, M.: Alltagsadel (Schraut) – 328

Sasaki, T.: Japan’s Postwar Military and Civil Society (Vogt) – 329

Dinkel, J.: Die Bewegung Bündnisfreier Staaten (Gehler) – 331

Uekötter, F.: Deutschland in Grün (Kirchhof) – 332

Huff, T.: Natur und Industrie im Sozialismus (Wöbse) – 334

Metzger, B.: „Erst stirbt der Wald, dann du!“ (Meyer) – 335

Templin, D.: Freizeit ohne Kontrollen (Haumann) – 336

Hürter, J. (Hrsg.): Terrorismusbekämpfung in Westeuropa (Terhoeven) – 338

Etling, A.: Privatisierung und Liberalisierung im Postsektor (Lehn) – 339

Hofmann, B.: Der ‚Prager Frühling‘ und der Westen (Bibert) – 341

Koopmann, M./Schild, J./Stark, H. (Hrsg.): Neue Wege in ein neues Europa (Hiepel) – 342

Chabal, E. (Hrsg.): France Since the 1970s (Kwaschik) – 343

Loth, W.: Charles de Gaulle (Kimmel) – 345

POLITIKWISSENSCHAFT

Bluhm, H./Krause, S. (Hrsg.): Alexis de Tocqueville (Hausteiner) – 346

Kunze, M.: Sigmund Neumann (Schäller) – 347

Brown, W.: Die schleichende Revolution (Plehwe) – 348

Lutz-Bachmann, M. (Hrsg.): Postsäkularismus (Hennig) – 351

Egan-Krieger, T. v.: Die Illusion wertfreier Ökonomie (Hereth) – 352

Möllers, C.: Die Möglichkeit der Normen (Huhnholz) – 354

Möller, K.: Formwandel der Verfassung (Selk) – 355

Pettit, P.: Gerechte Freiheit (Möller) – 356

Thieme, T.: Eliten und Systemwechsel (Straßenberger) – 358

Schneickert, C.: Nationale Machtfelder und globalisierte Eliten (Frantz) – 359

Culp, J.: Global Justice and Development (Nullmeier) – 360

Reder, M. u. a. (Hrsg.): Global Common Good (Culp) – 362

Brown, W./Forst, R.: The Power of Tolerance (Zurbuchen Pittlik) – 363

Floridi, L.: Die 4. Revolution (Dongowski) – 364

Zitation
Neue Politische Literatur. Berichte aus Geschichts- und Politikwissenschaft 61 (2016), 2. in: H-Soz-Kult, 13.10.2016, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-9914>.
Weitere Hefte ⇓