Medaon Schwerpunkheft zum Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens

Medaon Schwerpunkheft zum Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens

Veranstalter
www.Centralverein.net
Ort
Frankfurt am Main
Land
Deutschland
Vom - Bis
10.12.2018 -
Von
Tilmann Gempp-Friedrich, www.Centralverein.net

Call for Sources: Medaon Schwerpunkheft zum Centralverein

Die fast schon hegemoniale Rolle, die der Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens als identitätsstiftendes Element für die überwiegende Mehrheit des deutschen Judentums vor der Shoah spielte, wurde in der Forschung lange Zeit ignoriert und der C.V. meist nur als gescheiterter Abwehrverein und Gegenspieler zum Zionismus gesehen. Erst mit der Entdeckung großer Aktenbestände im Moskauer Sonderarchiv kam es zu einer differenzierten Auseinandersetzung.
Die momentane Forschungswelle zum Centralverein soll in einem Schwerpunktheft von Medaon. Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung abgebildet werden. Die Ausgabe soll im Herbst 2019 erscheinen. Intention der Publikation ist es, Teile der aktuellen Forschung in der Sektion Artikel und Rezensionen aufzuzeigen sowie einen Überblick zur aktuellen Forschungssituation und der gesellschaftlichen Relevanz durch die Sektionen Bildung, Quellen und Miszellen zu geben.

Für die Rubrik Quellen bitten wir, Rebekka Denz und Tilmann Gempp-Friedrich, als Herausgeber-Team um die Einreichung von Vorschlägen. Dabei ist es uns wichtig, die Gestaltung der Quellenbeiträge möglichst offen zu halten, um dem individuellen Charakter der Quelle gerecht zu werden. Sollte es sich um eine Einzelquelle handeln, böte sich die Quellenabschrift (bzw. Einbindung eines Digitalisats) nebst Kommentar an. Sollte es sich um ein größeres Quellenkorpus handeln, wäre eine Quellenbeschreibung nebst Kommentar denkbar. Als Herausgeber-Team ist es uns wichtig, dass durch die Auswahl der Quellen die Vielfältigkeit des Centralvereins im Fokus steht und auch bisher wenig beleuchtete Aspekte hier Platz finden. Außerdem würden wir es begrüßen, wenn – gerade wegen ihrer Prominenz – von Zeitschriftenquellen abgesehen wird. Abseits dieser Einschränkungen sind uns jegliche Text-, Bild- und Sachquellen mit Bezug zum Centralverein in all seinen Phasen willkommen!

Folgende Medaon-Formalia bitten wir bereits bei der Konzeption des Beitrags zu beachten: Der Umfang des Manuskripts in der Rubrik Quellen sollte max. 10.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen, Fußnoten) betragen. Medaon führt ein Review-Verfahren durch. Informationen unter: http://www.medaon.de/de/fuer-autorinnen/peer-editorial-review/

Wir bitten um die Zusendung von Vorschlägen mit einem Abstract (nicht mehr als eine DIN A4 Seite) bis zum 10.12.2018 an info@centralverein.net
Nach einem Auswahlverfahren informieren wir die Autorinnen und Autoren, das finale Manuskript des Beitrags muss dann bis zum 28.01.2019 bei uns eingereicht werden.

Rückfragen beantworten wir gerne.
Rebekka Denz und Tilmann Gempp-Friedrich

Programm

Kontakt

Tilmann Gempp-Friedrich

Goethe Universität, Martin-Buber-Professur
Norbert-Wollheim-Platz 1 60323 Frankfurt am Main

info@centralverein.net

http://www.Centralverein.net
Redaktion
Veröffentlicht am
19.10.2018