Berufsbegleitender Masterstudiengang "Psychoanalytische Kulturwissenschaft" (HU Berlin)

Berufsbegleitender Masterstudiengang "Psychoanalytische Kulturwissenschaft" (HU Berlin)

Einrichtung
Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
15.10.2012 -
Bewerbungsschluss
15.07.2012
Von
Institut für Kulturwissenschaft

Zum Wintersemester 2012/2013 bietet die Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse (BIPP) e.V. eine neue berufsbegleitende Weiterbildung an: den Teilzeit-Masterstudiengang »Psychoanalytische Kulturwissenschaft«.

Der Studiengang Psychoanalytische Kulturwissenschaft verbindet kulturwissenschaftliche Forschung mit psychoanalytischen Wissens- und Selbsterfahrungsformen, so dass kulturelle Praktiken oder Objekte auch im Blick auf ihre unbewussten Dimensionen untersucht werden können. Der Studiengang vermittelt berufsqualifizierende Forschungs- und Beratungskompetenzen im Bereich interkultureller und kulturhistorischer Fragestellungen.

Der weiterbildende Masterstudiengang erschließt neue Felder beruflicher Tätigkeiten. Absolvent/innen qualifizieren sich für Beratungstätigkeiten und als Expert/innen in den Bereichen der interkulturellen Kommunikation (z.B. bei der Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerber/innen), in Sozial- und Entwicklungspolitik (z.B. in Ministerien, aber auch in den Bezirks- und Arbeitsämtern), in der Unternehmenskommunikation, in der Sozial- und Erziehungsberatung (z.B. in der schulpsychologischen Beratung) oder in der soziokulturellen Bildungsarbeit (z.B. in Kulturhäusern oder Jugendzentren). Zugleich legt der Studiengang aber selbstverständlich die Grundlagen für eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung.

Redaktion
Veröffentlicht am
30.05.2012
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung