Poiesis: Praktiken der Kreativität in den Künsten der Frühen Neuzeit

Poiesis: Praktiken der Kreativität in den Künsten der Frühen Neuzeit

Veranstalter
Prof. Dr. Valeska von Rosen; Prof. Dr. David Nelting; PD Dr. Jörn Steigerwald
Veranstaltungsort
Ruhr-Universität Bochum
Ort
Bochum
Land
Deutschland
Vom - Bis
13.05.2010 - 15.05.2010
Von
Jörn Steigerwald

Poiesis
Praktiken der Kreativität in den Künsten der Frühen Neuzeit

Interdisziplinäres Kolloquium vom 13.-15.05.2010, Bochum

Donnerstag 13.05.2010 (Christi Himmelfahrt)
Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum

14.30 Uhr Eröffnung der Tagung. Einführung durch Valeska von Rosen, David Nelting und Jörn Steigerwald.

Moderation: Valeska von Rosen

15.00 Uhr Ulrich Rehm (Ruhr-Universität Bochum)
Triumph des Schönen als Produkt der Kunst.
Das Mönchsbild der Lambeth-Apokalypse (13. Jahrhundert)

15.45 Uhr Wolf-Dietrich Löhr (Freie Universität Berlin/Kunsthistorisches Institut, Florenz)
Hammer und Pinsel. Die Aufwertung des Machwerks im 14. Jahrhundert.

16.30-17.00 Uhr Pause

17.00 Uhr Karin Gludovatz (Freie Universität Berlin)
Das Malen lieben. Rembrandt und der poietische Akt

17.45 Uhr Ulrich Pfisterer (Universität München)
Das Werk im Entstehen. Cornelis Gijsbrechts vor der Staffelei

Freitag, 14.05.2010
Veranstaltungszentrum der RUB, Saal 1

Moderation: David Nelting

9.00 Uhr Manuel Baumbach (Ruhr-Universität Bochum):
Poiesis und Ekphrasis bei Poseidippus von Pella. Zur Genese einer neuen epigrammatischen Form der Kunstbeschreibung

9.45 Uhr Jörn Steigerwald (Universität Tübingen/Ruhr-Universität Bochum):
Erschriebene Bilder: Giovanni Boccaccios Amorosa visione

10.30-11.00 Uhr Pause

11.00 Uhr Roger Friedlein (Ruhr-Universität Bochum)
Proteus als ‚Faktor’ der Theoriebildung im Renaissance-Epos (Camões, Corte-Real, Teixeira).

11.45 Uhr Ulrich Heinen (Universität Wuppertal):
Principal passione. Frühbarocke Bildpraxis als Dichtung

12.30-14.30 Uhr Mittagspause

Moderation: Andreas Beyer (Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris)

14.30 Uhr Jörg Robert (Universität Würzburg)
Poiesis und Paragone - Dürer und das Wunder der Kunst.

15.15 Uhr Kirsten Dickhaut (Universität Giessen)
Täuschung als Kunstgriff bei Machiavelli

16.00-16.30 Uhr Pause

16.30 Uhr Valeska von Rosen (Ruhr-Universität Bochum)
Das Denken des Arbeitens im Cinquecento.

17.15 Uhr Michael Thimann (Kunsthistorisches Institut Florenz)
Trägheit. Die Negation künstlerischer Kreativität

Samstag, 15.05.2010
Veranstaltungszentrum der RUB, Saal 1

Moderation: Jörn Steigerwald

9.30 Uhr Laurenz Lütteken (Universität Zürich)
Der handelnde Musiker
Kompositorische Selbstreflexion bei Guillaume Dufay

10.15 Uhr Roland Weidle (Ruhr-Universität Bochum):
Zur Rekonstruktion von 'Shakespeares' immanenter theatraler Poetik: Probleme und Auswege – aufgezeigt an Hamlet

11.00-11.30 Uhr Pause

11.30 Uhr Bernhard Huss (Universität Erlangen-Nürnberg):
Pseudopornographische Zyklik: Pietro Aretinos "Sonetti lussuriosi" als
kalkulierte Ostentation lyrischer Normabweichung.

12.15 Uhr David Nelting (Ruhr-Universität Bochum)
Die Produktion dichterischer Autorität im Spannungsfeld von Kollektivierung und Singularisierung bei Pietro Bembo und Pietro Aretino

Veranstaltungsorte:

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150 – Forumsplatz
44801 Bochum
0234 32 26782

Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
0234 32 29090

Anfahrt mit der Bahn:
Vom Hauptbahnhof mit der Linie U35 in Richtung Bo-Hustadt bis Haltestelle Ruhr-Universität, 5minütiger Fußweg über die Uni-Brücke in südlicher Richtung.
Die Kunstsammlungen befinden sich auf der Rückseite der Universitätsbibliothek, mit Eingang zum Forumsplatz.
Das Veranstaltungszentrum liegt im südlichen Teil des Campus, in den unteren Geschossen des Mensa-Gebäudes.

Anfahrt mit dem Auto:
Sie erreichen die Universität im Stadtteil Bo-Querenburg über die Universitätsstraße. Folgen Sie dort dem Verkehrsleitsystem in Richtung Universitätsbibliothek/Kunstsammlungen bzw. Mensa/Veranstaltungszentrum im südlichen Teil des Campus.

Organisation und Konzeption:
Valeska von Rosen, David Nelting und Jörn Steigerwald

Ermöglicht wird diese Veranstaltung durch die freundliche Unterstützung des Rektorats der Ruhr-Universität Bochum

Programm

Kontakt

Labahn

Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

petra.labahn@rub.de


Redaktion
Veröffentlicht am
15.04.2010
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung