Forschungskolloquium zur Geschichte des Nationalsozialismus

Forschungskolloquium zur Geschichte des Nationalsozialismus

Veranstalter
Prof. Dr. Michael Wildt, Lehrstuhl Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt im Nationalsozialismus
Veranstaltungsort
Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, Raum 3119
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
17.10.2013 - 13.02.2014
Von
Marc Buggeln, Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

17.10.
Friederike Sattler (Frankfurt am Main)
Alfred Herrhausen, die Deutsche Bank und der Rheinische Kapitalismus: Aspekte der Biografie eines Managers
(Abweichend in Raum 2103)

24.10.
Rüdiger Bergien (Potsdam)
„Retrospektive Antifaschisten". Die SED und ihr personelles NS-Erbe

31.10.
Kim Christian Priemel (Berlin)/Alexa Stiller (Bern)
Die Nuernberg Military Tribunals (NMT) als Laboratorien des Völkerstrafrechts, der ‚Vergangenheitsbewältigung‘ und der Zeitgeschichte

07.11.
Valentin Groebner (Luzern)
Volksgenossen im Photomaton. Portrait, Pose, eingefrorene Zeit
(Abweichend in Raum 2249a)

14.11.
Steffen Werther (Södertörn)
SS-Vision und Grenzland-Realität. Vom Umgang dänischer und „volksdeutscher“ Nationalsozialisten in Sønderjylland mit der „großgermanischen“ Ideologie der SS

21.11.
Devin Pendas (Boston)
Geschichte und Wirkung des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses

28.11.
Olli Kleemola (Turku)
Das Bild des Feindes an der Ostfront. Fotografien deutscher und finnischer Soldaten von der sowjetischen Militär- und Zivilbevölkerung

05.12.
Andreas Pretzel (Berlin)
Radikalisierung der Verfolgung homosexueller Männer während der NS-Zeit in Berlin

12.12.
Sören Flachowsky (Berlin)
Das Reichsamt für Wirtschaftsausbau als Forschungsbehörde im NS-System

19.12.
Felix Römer (London)
Die Wehrmacht von innen. Neue Quellen zur Mentalitätsgeschichte der NS-Streitkräfte

09.01.
Kirsten Heinsohn (Hamburg)
Zeiterfahrung und Zeitdeutung. Eva Reichmann (1897-1998)

16.01.
Gerhard Paul (Flensburg)
Scheinwirklichkeit und Ikonoklasmus. Das nationalsozialistische Bildregime und seine Bilderwelten

23.01.
Tim Schanetzky (Jena)
Kriegswirtschaft und unternehmerisches Kalkül: USA und Deutschland 1939-1946

30.01.
Svenja Goltermann (Zürich)
Erfassen, dokumentieren, identifizieren. Zur Geschichte der Kriegsopfer in der Moderne.

06.02.
Ulrike Jureit (Hamburg)
Leerer Raum. Raumbilder, Ordnungswille und Gewaltmobilisierung

13.02.
Jürgen Zarusky (München)
Politische Justiz unter Lenin, Stalin und Hitler

Programm

Kontakt

Kontakt & Organisation: Dr. Marc Buggeln (marc.buggeln@geschichte.hu-berlin.de)


Redaktion
Veröffentlicht am
10.10.2013
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprach(en) der Veranstaltung
Deutsch
Sprache der Ankündigung