Jörg Wettlaufer

Institution
Georg-August Universität Göttingen
Abteilung
Göttingen Centre for Digital Humanities
Ort
Göttingen

Zuletzt veröffentlicht

19.01.2018
Ws: Honor-Shame Dynamics in Western History
Prof. Richard Landes (convener); Dr. Jörg Wettlaufer (convener); Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZIF)
Bielefeld 14.06.2018 - 16.06.2018

02.05.2017
Sem: 1. Göttinger StudiDays in Digital Humanities
Franziska Pannach, Göttingen Centre for Digital Humanities
Göttingen 15.06.2017 - 17.06.2017

10.01.2017
Tagber: Nachnutzung und Nachnutzbarkeit der Forschung im Akademienprogramm
Union der deutschen Akademien der Wissenschaften / Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste
Düsseldorf 09.11.2016 - 11.11.2016

12.11.2015
Tagber: Historische Semantik und Semantic Web. Workshop der AG Elektronisches Publizieren
Heidelberger Akademie der Wissenschaften; 
Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
Heidelberg 14.09.2015 - 16.09.2015

09.06.2015
Tagber: Offene Lizenzen in den Digitalen Geisteswissenschaften
Münchner Zentrum für Digitale Geisteswissenschaften, Bayerische Akademie der Wissenschaften
München 27.04.2015 - 28.04.2015

13.02.2015
Ws: Semantic Web Applications in the Humanities
Digital Humanities Forschungsverbund Niedersachsen (DHFV), Göttingen Centre for Digital Humanities (GCDH)
Göttingen 10.03.2015 - 10.03.2015

04.12.2014
Tagber: Redaktionssysteme und Virtuelle Forschungsumgebungen
AG Elektronisches Publizieren der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und Bayerische Akademie der Wissenschaften
München 20.10.2014 - 21.10.2014

26.06.2014
Ws: THATCamp Göttingen 2014
Organisationsteam THATCamp Göttingen; Göttingen Centre for Digital Humanities (GCDH)
Göttingen 22.09.2014 - 23.09.2014

02.11.2013
Tagber: Best practice: Digitale Korpora. Workshop der AG "Elektronisches Publizieren"
AG "Elektronisches Publizieren" der Akademienunion
Berlin 08.10.2013 - 09.10.2013

31.01.2013
Tagber: Workshop: Rechtliche Rahmenbedingungen der Akademievorhaben
AG "Elektronisches Publizieren" der Akademienunion
Göttingen 08.10.2012 - 09.10.2012

25.11.2012
Ws: Semantic Web Applications in the Humanities
Dr. Jörg Wettlaufer, DHFV / GCDH / ADWG
Göttingen 11.12.2012 - 11.12.2012

02.04.2012
Tagber: Mapping the Landscape of eResearch. Text – Image – Annotation
Max Planck Digital Library
Berlin 22.02.2012 - 23.02.2012

20.03.2012
Zs: Mitteilungen der Residenzen-Kommission 21 (2011), 2

15.12.2010
Tagber: Workshop der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie (ZIMK), Universität Trier; Sonderforschungsbereich 600 „Fremdheit und Armut“, Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften, Universität Trier; Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste, Düsseldorf
Düsseldorf 04.10.2010 - 06.10.2010

26.04.2010
Konf: Das Schamgefühl zwischen Strafe und Buße - Der soziale Gebrauch des Schamgefühls im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
Dr. Bénedicte Sère, Paris-Ouest Nanterre; Dr. Jörg Wettlaufer, Historisches Seminar, Christian-Albrechts Universität zu Kiel
Paris 21.10.2010 - 23.10.2010

17.10.2009
Tagber: Personendateien. Workshop der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren der Union der deutschen Akademien der Wissenschaft
Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren der Akademienunion
Leipzig 21.09.2009 - 23.09.2009

18.08.2009
Tagber: Evolution. Karrieren eines wissenschaftlichen Paradigmas
Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)
Freiburg 16.07.2009 - 17.07.2009

28.08.2006
Tagber: Vernetzungsstrukturen
AG Elektronisches Publizieren der Union der Akademien der Wissenschaften
München 21.07.2006 - 22.07.2006

20.02.2006
CfP: Interdisziplinäre Sommer-Schule „Evolutionäre Anthropologie“ (Delmenhorst)
Prof. Dr. Eckart Voland Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst Lehmkuhlenbusch 4 27753 Delmenhorst
Delmenhorst 06.08.2006 - 19.08.2006

11.09.2003
Projekt: Netzwerk Historische Fachinformatik (NHFI)
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Kiel 01.05.2003