Erkunden, Sammeln, Notieren und Vermitteln. Wissenschaft im Gepäck von Handelsleuten, Diplomaten und Missionaren

Ort
Wien
Veranstaltungsort
02.05.2013: Eröffnung im Kleinen Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1; 03.05.: im Archiv der Universität Wien, Postgasse 9; 04.05: im Hörsaal des Fakultätszentrum Biodiversität der Univ. Wien, Rennweg 14, 1030 Wien
Veranstalter
Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt; Österreichische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte; Fakultätszentrum für Biodiversität, Botanischer Garten und Archiv der Universität Wien
Datum
02.05.2013 - 04.05.2013
Bewerbungsschluss
15.04.2013
Von
Kästner, Ingrid

Die Projektgruppe "Europäische Wissenschaftsbeziehungen" der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt führt ihre 7. Tagung, die zugleich Jahreskongress 2013 der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte ist, im Mai 2013 in Wien durch. Im Mittelpunkt stehen nicht professionelle Wissenschaftler, sondern Handelsleute, Diplomaten, Missionare und andere Laien, die neben ihren eigentlichen professionellen Verpflichtungen sich aus Interesse und Leidenschaft der Wissenschaft widmeten und zu wesentlichen Erkenntnissen und Resultaten gelangten. Diesen außerhalb der institutionalisierten scientific community wirkenden Persönlichkeiten, die auf vielfältige Weise zum wissenschaftlichen Fortschritt beitrugen, ist die Tagung gewidmet, wobei Aktivitäten innerhalb und außerhalb Europas einbezogen sind. Es soll u.a. den Fragen nachgegangen werden, in welcher Beziehung diese Dilettanten - im besten Sinne des Wortes - zu ihren akademischen Kollegen standen, unter welchen Umständen sie forschten, entdeckten, beschrieben und ihre Erkenntnisse verbreiteten, welche Akzeptanz sie erfuhren und welche Weiterungen wissenschaftlicher, politischer, sozialer oder ökonomischer Art ihre Entdeckungen und Arbeiten hervorriefen.

Programm

Donnerstag, 2. Mai 2013

10.00-12.00 Sonderführung in der Kartensammlung der
Österreichischen Nationalbibliothek
[nur angemeldeter Personenkreis]

13.30-15.00 Führung im Naturhistorischen Museum Wien
[nur angemeldeter Personenkreis]

Grußworte und Einführungsvortrag

16.00 KLAUS MANGER, Präsident der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt

16.10 ARNOLD SUPPAN, Vizepräsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

16.20 HELMUTH GRÖSSING, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte

16.30 HORST SEIDLER, Dekan der Fakultät für Lebenswissen-schaften, Universität Wien

16.40 THOMAS MAISEL, Leiter des Archivs der Universität Wien

16.50 INGRID KÄSTNER, Leiterin der Projektkommission „Europäische Wissenschaftsbeziehungen“

17.05-17.35 MICHAEL KIEHN, Direktor des Botanischen Gartens der Universität Wien

Einführungsvortrag:
Wissenschaft im Gepäck von Handelsleuten, Diplomaten und Missionaren

19.00 Heurigenbesuch [nur angemeldeter Personenkreis]

Freitag, 3. Mai 2013

Unterwegs in der „Alten Welt“

Moderation: H. Walter Lack, Berlin

10.00 MARIANNE KLEMUN, Wien
Erkenntnisinstrument Reisen: Reflexionen zu einem komplexen Phänomen

10.30 GUNDOLF KEIL, Würzburg
Altdeutsche Fachprosa in Johann Wonneckes ‚Gart der Gesundheit’

11.00 WOLFGANG GEIER, Klagenfurt/Leipzig
Rußlandkunde in diplomatischen Reiseberichten aus
vier Jahrhunderten

11.30 DIETRICH VON ENGELHARDT, Lübeck
Die Situation der Naturwissenschaft in Spanien aus der Sicht französischer Diplomaten und Militärs um 1800

12.00-13.15 Mittagspause

Moderation: D. v. Engelhardt, Lübeck

13.15 JÜRGEN KIEFER, Jena
Die Erfurter Akademie und ihre gelehrte Zeitung als Forum für die wissenschaftlichen Studien und Berichte von Missionaren, Militärs und Fürsten

13.45 GIAN FRANCO FRIGO, Padua
Die ökonomisch-politische Relevanz der Wissenschaft in der offiziellen Erkundigungsmission des Mailänder Marsilio Landriani in Europa (1787-1789)

14.15 MICHAEL KIEHN, Wien
Die botanischen Aktivitäten des 1848 in Italien gefallenen Adalbert von Bracht, Hauptmann im k. k. Linienregiment Franz Carl

14.45 MARIA PETZ-GRABENBAUER, Wien
Die Auswirkungen der diplomatischen Beziehungen Ogier Ghislain de Busbecqs auf erste botanische Gärten in Wien

15.15-15.45 Pause

Moderation: J. Seidl, Wien

15.45 ARIN NAMAL; TURKAN POLATCI, Istanbul
Das Paris-Sefâretnâme (1721) des Yirmisekiz Çelebi Mehmed Efendi aus Paris als Grundlage der Idee der Verwestlichung im Osmanischen Reich

16.15 INGRID KÄSTNER, Leipzig
Die Gattin des Botschafters als medizinische Pionierin: Mary Wortley Montagu und die Pockenimpfung

16.45 ANGELIKA GEYER, Jena
Graf Helmuth von Moltke (1800-1891): Vom Nutzen der „militärischen Zeichenkunst“ für die Klassische Archäologie

17.15 PETRA GENTZ-WERNER, Berlin
Wissenschaftler und ein preussischer General gehen sammeln. Zur Expedition des Menu von Minutoli nach Ägypten und Lybien in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts

18.00 Führung im Archiv der Univ. Wien
[nur angemeldeter Personenkreis]

Sonnabend, 4. Mai 2013

Europäische Erkundungen in Asien und Übersee

Moderation: M. Kiehn, Wien

9.30 HARTMUT WALRAVENS, Berlin
Der Jesuit Michal Boym und seine Flora Sinensis

10.00 WALTER LACK, Berlin
Botanik und Spionage auf den Hofreisen nach Edo

10.30-10.45 Pause

10.45 ULLA FISCHER-WESTHAUSER, Traiskirchen
Emanuel von Friedrichsthal – der erste Daguerreotypist in Yukatan

11.15 GÜNTHER SCHEFBECK, Wien
Wissenschaftliche Forschungen der k. (u.) k. Kriegsmarine am Beispiel Heinrich Wawras

11.45 CLAUDIA SCHWEIZER, Wien
Die Reise des Carl Alexander Freiherrn von Hügel (1796-1870) in Asien und Ozeanien in den Jahren 1830-1836 und deren Bedeutung für die Nachwelt. Aus seinem Briefwechsel mit Kaspar Maria Graf Sternberg (1761-1838)

12.15 CHRISTA RIEDL-DORN, Wien
Botaniker – Pflanzenjäger – Intriganten? Die Rolle der Pflanzenkunde bei der Weltumseglung der Fregatte „Novara“ (1857-1859)

12.45 BERNHARD HUBMANN, Graz; JOHANNES SEIDL, Wien
Die Himalaya Expedition von Carl Diener 1892

13.15 Abschlussdiskussion
Resümee und Ausblick: Ingrid Kästner

15.00 Führung im Botanischen Garten der Universität Wien
[nur angemeldeter Personenkreis]

Kontakt

Univ.-Doz. Mag. Dr. J. Seidl, Stv. Leiter des Archivs der Universität Wien
Tel. 0043-1-4277-172-17
Fax 0043-1-4277-171-17
e-Mail: archiv@univie.ac.at
oder (auch für Anfragen):
Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt
Tel. 0049-3641-937792
Fax 0049-3641-937796
e-Mail: sekretariat@akademie-erfurt.de

Zitation
Erkunden, Sammeln, Notieren und Vermitteln. Wissenschaft im Gepäck von Handelsleuten, Diplomaten und Missionaren, 02.05.2013 – 04.05.2013 Wien, in: H-Soz-Kult, 13.01.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-20888>.
Redaktion
Veröffentlicht am
13.01.2013
Klassifikation
Region
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung