Medizin & Militär. Wundversorgung und Verwundetenfürsorge von den Anfängen bis zur Zeit der Kreuzzüge. Internationales Symposium

Ort
Carnuntum
Veranstaltungsort
Archäologischer Park Carnuntum
Veranstalter
Universität Salzburg; Archäologischer Park Carnuntum
Datum
17.09.2015 - 19.09.2015
Bewerbungsschluss
01.12.2014
Von
Rupert Breitwieser

Bei dieser Konferenz soll führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen, die sich mit der militärischen sowie zivilen medizinischen Versorgung, Verwundetenfürsorge und Wundbehandlung beschäftigen, die Möglichkeit eines wissenschaftlichen Diskurses und Meinungsaustausches gegeben werden, wobei das Augenmerk auf die Zeitspane von den prähistorischen Anfängen bis zu den Kreuzzügen gerichtet sein soll. Folgende Themenschwerpunkte sollten in der Konferenz behandelt werden:
- Osteologische und paläopathologische Befunde
- Archäologische Funde
- Architektur
- Epigraphische, literarische und papyrologische Belege
Die Beiträge werden in einem Sonderband des „Carnuntum Jahrbuchs“ veröffentlicht werden.

Ort
Die Konferenz wird im Archäologischen Park Carnuntum abgehalten. Während der Konferenz wird es die Möglichkeit geben, die Museen und Ausgrabungsstätten Carnuntums zu besichtigen. Ein Besuch bei einem Heurigen, wo die Weine der Region verkostet werden können, steht ebenso auf dem Programm. Ausflüge in die nahegelegenen Städter Wien u. Bratislava werden ebenfalls angeboten.

Nähere Details zu Programm, Rahmenprogramm, Unterbringung, Kongressgebühren und anderen Gebühren vor Ort werden im 2. Rundschreiben bekannt gegeben, das Interessierten Ende Dezember 14 zugesandt wird.

Vorträge und Posterpräsentationen
Jeder/jedem Vortragenden stehen 20 Minuten Redezeit zur Verfügung, an die sich eine 10-minütige Diskussion anschließt. Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Poster in der Größe von 120 x 90 cm können ebenfalls präsentiert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, während der Konferenz Workshops abzuhalten.

Anmeldungen für Referate, Poster und Workshops sowie weitere Fragen bezüglich der Teilnahme sind per Email an Dr. Rupert Breitwieser bis 1. Dezember 2014 zu senden.

Administration
Mag.Dr. Rupert Breitwieser
Altertumswissenschaften/Alte Geschichte
Residenzplatz 1 /Stiege 4,
A-5010 Salzburg, Austria
rupert.breitwieser@sbg.ac.at
Tel: 0043 662 8044 4709

Organisationskomitee
Mag.Dr. Rupert Breitwieser (Universität Salzburg)
Mag. Franz Humer (Kulturabteilung Land Niederösterreich)
Professor Robert Arnott and
University of Oxford Research Laboratory for Archaeology

Zitation
Medizin & Militär. Wundversorgung und Verwundetenfürsorge von den Anfängen bis zur Zeit der Kreuzzüge. Internationales Symposium, 17.09.2015 – 19.09.2015 Carnuntum, in: H-Soz-Kult, 27.10.2014, <www.hsozkult.de/event/id/termine-26218>.