Antikenrezeption in der Science-Fiction-Literatur

Ort
Köln
Veranstaltungsort
Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, Philosophikum, Raum 3.229 (Anna-Maria von Schürmann-Raum)
Veranstalter
Michael Kleu, Lehrstuhl für Alte Geschichte, Historisches Institut, Universität zu Köln
Datum
09.05.2015 - 09.05.2015
Bewerbungsschluss
30.04.2015
Von
Michael Kleu

In der Science-Fiction-Literatur finden sich zahlreiche Bezüge zur Alten Geschichte, von denen der offensichtlichste wohl das vom Römischen Reich inspirierte galaktische Imperium ist, das in vielen literarischen Werken wie Frank Herberts Dune oder Isaac Asimovs Foundation-Zyklus die Grundlage für die dargestellten Geschehnisse bildet.

Jedoch beschränkt sich die Antikenrezeption in der Science-Fiction-Literatur nicht auf derart offensichtliche Anleihen, sondern umfasst auch wesentlich subtilere Bereiche wie etwa homerische Erzählmotive oder Vorstellungen von kulturellen Entwicklungsmodellen. Darüber hinaus spielen manche Science-Fiction-Geschichten sowohl in der “realen” als auch in virtuellen Versionen der antiken Welt und behandeln in Einzelfällen sogar die Alte Geschichte als wissenschaftliche Fachrichtung.

Das Ziel der Tagung ist es daher, die vielfältigen Formen der Antikenrezeption in der Science-Fiction-Literatur anhand ausgewählter Beispiele zu untersuchen. Der letzte Beitrag wird das Themenfeld der Literatur verlassen und zum Abschluss der Veranstaltung einen Ausblick auf die "Romanisierung Hollywoods" bieten.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten bitten wir um eine Anmeldung bis zum 30.04.2015.

Kontakt und Anmeldung: mkleu@uni-koeln.de

Programm

10:15 Uhr: Begrüßung

10:30 Uhr: Platons Raumschiff (Dr. Frank Weinreich)

11:15 Uhr: Starship Troopers zwischen Kaltem Krieg und Utopie nach antiken Vorbildern (Christian Weigel)

12:00 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Lovecraft, Oswald Spengler und die Berge des Wahnsinns (Prof. Dr. David Engels)

14:15 Uhr: Antikenrezeption in Tad Williams „Otherland“ (Simon Lentzsch)

15:00 Uhr: Das „Imperium of Man“ und die „Xenos“ (Christian Urs Wohlthat)

15:45 Uhr: Pause

16:15 Uhr: Antikenrezeption in den Werken Isaac Asimovs (Michael Kleu)

17:00 Uhr: Die Romanisierung Hollywoods (Dr. Sebastian Huhnholz)

17:45 Uhr: Fazit und Verabschiedung

Kontakt

Michael Kleu

Universität zu Köln, Lehrstuhl für Alte Geschichte
Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

mkleu@uni-koeln.de

Zitation
Antikenrezeption in der Science-Fiction-Literatur, 09.05.2015 – 09.05.2015 Köln, in: H-Soz-Kult, 01.04.2015, <www.hsozkult.de/event/id/termine-27563>.
Redaktion
Veröffentlicht am
01.04.2015
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung