Institutskolloquium des Instituts für Europäische Ethnologie Wien Sommersemester 2017

Ort
Wien
Veranstaltungsort
1010 Wien, Hanuschgasse 3, Seminarraum 1
Veranstalter
Institut für Europäische Ethnologie Wien, Univ.-Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber
Datum
09.03.2017 - 29.06.2017
Von
Univ.-Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber

Wirtschaften. Kulturwissenschaftlich und anders

Programm

09.03.2017 Karl Milford
Universität Wien, Institut für Volkswirtschaftslehre, Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
„Was und Wie erklären Ökonomen“

16.03.2017 Werkstattgespräch mit Studierenden der LMU München
(Exkursionsleitung Johannes Moser)
Ludwig Maximilians Universität, Institut für Volkskunde und Europäische Ethnologie
„Forschen und studieren am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie in München“

23.03.2017 Erich Landsteiner
Universität Wien, Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Einen Weingarten bewirtschaften. Vom Nutzen und Nachteil historischer und ökonomischer Ansätze zur Lösung des „Puzzle of Sharecropping“

30.03.2017 Werkstattgespräch mit Nina Szogs
Österreichische Caritaszentrale
„Berufsfeld Caritas: Rückkehr und Reintegration in der aktuellen Flüchtlingssituation“

06.04.2017 Cornelia Dlabaja
Universität Wien, Institut für Europäische Ethnologie
„Das Wiener Brunnenviertel - Eine Analyse des Wandels von Stadträumen“

27.04.2017 Gisela Welz
Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
„Wem gehört der Käse? Kulturelle Gemeingüter und Propertisierung“

04.05.2017 Sighard Neckel
Universität Hamburg, Institut für Soziologie
„Inklusive Exklusion. Neue Muster sozialer Grenzziehung im Milieu der globalen Finanzklasse“

11.05.2017 Laura Gozzer
Ludwig Maximilians Universität, Institut für Volkskunde und Europäische Ethnologie
„Angespannte Verhältnisse. Wohnungsmarkt und Mittelschicht in München“

18.05.2017 Werkstattgespräch mit Bianca Ludewig
Universität Wien, Institut für Europäische Ethnologie
„Urbane Festivals: Zwischen Prekarität und Avantgarde“

01.06.2016 Werkstattgespräch mit Daniela Eichler-Schwarzkopf und Karola Lorber
Universität Wien, Institut für Europäische Ethnologie
„Ehe trotz Trennung? Eine Paarkorrespondenz um 1940"
„Mensch. Tier. Tod. Eine Schlachthof-Ethnographie.“

08.06.2017 Ulrich Schwarz
Institut für Geschichte des ländlichen Raumes
„(Über-)Lebensstile in der Weltwirtschaftskrise. Analyse der Haushaltsrechnungen von Wiener Arbeiter*innenfamilien 1925-1934“

22.06.2017 Silke Meyer
Universität Innsbruck, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie
„Ökonomie der Zugehörigkeit. Remittance-Forschung in der Europäischen Ethnologie“

29.06.2017 Michael Parzer
Universität Wien, Institut für Soziologie
„Konsumpraktiken in migrantischen Ökonomien“

Kontakt

Brigitta Schmidt-Lauber

Institut für Europäische Ethnologie

brigitta.schmidt-lauber@univie.ac.at

Zitation
Institutskolloquium des Instituts für Europäische Ethnologie Wien Sommersemester 2017, 09.03.2017 – 29.06.2017 Wien, in: H-Soz-Kult, 17.02.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-33291>.